HRR im Spätmittelalter - Krise Landwirtschaft

Dieses Thema im Forum "Das Heilige Römische Reich" wurde erstellt von recognite, 16. September 2015.

  1. Riothamus

    Riothamus Aktives Mitglied

    Dem regionalen Mix stimme ich zu.


    Was die Ems-Kante angeht, stimmt, wie gesagt, im Norden die Karte wegen mangelnder Besiedlung im Westen. Südlich der Lippe ist die Grenze schlicht falsch dargestellt. Daher würde ich mich nicht auf die Karte stützen.
     
  2. Riothamus

    Riothamus Aktives Mitglied

    So, jetzt hab' ich nochmal bei Bergmann nachgelesen. Man ging ursprünglich davon aus, dass Geseke und Salzkotten bei ihrer Gründung die umliegenden Ortschaften komplett aufgesogen hatten, also im Spätmittelalter nicht mehr zur Verfügung standen. Davon geht die Karte Abels aus. Dass dem nicht ganz so war, erarbeitete man in den 80er Jahren. Die abrupte Grenze verdankt sich im Süden also dem alten Forschungsstand.
     

Diese Seite empfehlen