in MV vergammelt unsere Geschichte

Dieses Thema im Forum "Archäologie" wurde erstellt von Glymur, 9. Juni 2011.

  1. Glymur

    Glymur Neues Mitglied

    1 Person gefällt das.
  2. hjwien

    hjwien Aktives Mitglied

    Traurig. So kann man kaputtsparen. Wenn man mal ein U-Boot weniger bauen würde und das Geld dafür in den Denkmalschutz stecken würde, hätten wir schon viel gewonnen.
    Darüber hinaus ist das aber auch ein schöner Beleg dafür, warum die moderne Archäologie fordert, so wenig wie möglich noch auszugraben. Wir wissen schon nicht mehr, wohin damit.
     
    1 Person gefällt das.
  3. balticbirdy

    balticbirdy Ehemaliges Mitglied

    Ich kenne das Depot von Wlligrad. Es ist ist verheerend.
     
  4. DerGeist

    DerGeist Neues Mitglied

    Leider eine der vielen Auswirkungen der Sparkurse der öffentlichen Hand.
    Kein Geld mehr für den Mittelbau, kein Geld mehr für die fundgerechte Aufbewahrung der Objekte, kein Geld mehr für die kleineren Museen, usw.

    Die Bürokratie hat bisher es immer noch nicht wirklich kapiert, das man Archäologie durchaus in Wert setzen kann -> z.B. Kulturtourismus.

    So nun muss ich zu meinem Job in der IT....................
     
    1 Person gefällt das.
  5. Xander

    Xander Aktives Mitglied

    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen