Kitzeln in der Geschichte

Dieses Thema im Forum "Kultur- und Philosophiegeschichte" wurde erstellt von Gast, 7. August 2008.

  1. Gast

    Gast Gast

    Hallo Leute,
    in einer Diskussionsrunde bin ich auf das Thema Kitzeln gestoßen.
    Auf unzähligen Internetseiten wird von der Kitzelfolter oder vom Kitzeln der Fußsohlen als Vorspiel gesprochen.
    Da unter anderem Königin Hatshepsut oder Damen des Russischen Zarenhauses genannt wurden habe ich mir die Frage gestellt ob dies irgendeiner Form belegt ist.
    Auf keiner dieser Internetseiten waren Quellen angegeben.

    Daher habe ich mir gedacht ich frage mal bei Fachleuten nach ob irgendjemand mal an einem Punkt der Weltgeschichte auf dieses Thema gestoßen ist und mir Quellen nennen kann.

    Ich würde mich über Antworten sehr freuen.
     
  2. Rurik

    Rurik Aktives Mitglied

    Das hat doch jetzt was mit sexuellen Vorlieben, und nicht mit Geschichte zu tun.
    Also, ich weiß, dass sich Affen gerne kitzeln.
     
  3. balticbirdy

    balticbirdy Ehemaliges Mitglied

    Die einzige Quelle dazu ist "Asterix der Gallier". :)
     
  4. deSilva

    deSilva Neues Mitglied

    Nicht für Sex, sondern für die Folter. Allerdings hat sie nicht funktioniert..
     
  5. Scorpio

    Scorpio Aktives Mitglied

    In seinem Roman lässt Grimmelshausen im 1. Kapitel den abenteuerlichen Simplicius Simplicissimus berichten, wie die Soldateska in sein Heimatdorf einfällt und die Bewohner vergewaltigt und massakriert. Neben dem "schwedischen Trunk" greifen die Marodeure auch auf "kitzelfolter zurück" und lassen Simplicius Ziehvaters Füße von einer Ziege ablecken.
     
  6. florian17160

    florian17160 unvergessen

    Das hat aber nichts mit kitzeln zu tun.
    Wenn eine Ziege 10 Min an einer Stelle leckt, hat sie bereits das rohe Fleisch erreicht.
     
  7. Mercy

    Mercy unvergessen

    Kitzeln ? Wikipedia
     
  8. florian17160

    florian17160 unvergessen

    Du unterschlägst wieder die Hälfte.
    Ob das wohl kitzelt?
     
  9. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ich hab zwar den Grimmleshausen gelesen - und kann mich auch an die Stelle erinnern, zitiere ihn aber jetzt nach Wikipedia: "...sie banden ihn, dass er weder Händ noch Füß regen konnte, und rieben seine Fußsohlen mit angefeuchtem Salz, welches ihm unser alte Geiß wieder ablecken und dadurch also kitzeln musste, dass er vor Lachen hätte zerbersten mögen; das kam so artlich, daß ich Gesellschaft halber, oder weil ichs nicht besser verstund, von Herzen mitlachen mußte. In solchem Gelächter bekannte er seine Schuldigkeit, und öffnet' den verborgenen Schatz, welcher von Gold, Perlen und Kleinodien viel reicher war, als man hinter Bauren hätte suchen mögen."

    Interessant ist ein Blick in die verschiedensprachigen Wikipedia-Versionen:
    Die deutsche Wikipedia nennt:
    - Folter
    Genauso die frz. Wikipedia, allerdings ohne konkret historischen Bezug.
    Die spanische Wikipedia spricht - unbelegt - von Ehrenstrafen; demnach wäre das Kitzeln als Strafe für adelige Personen eingesetzt worden, da es keine Male hinterließ. Aber um ehrlich zu sein: Das kommt mir spanisch vor!
    Die englische Wikipedia hat einen eigenen Artikel zur tickle torture. Echte Belege stammen da nur aus den letzten beiden Jahrhunderten, ansonsten bleibt der Artikel sehr vage mit - so die wörtliche Überschrift "Possible further tickle torture forms - mögliche weitere Formen der Kitzelfolter".
    Die niederländische Wikipedia hat mit der englischen Wikipedia die Erwähnung der Kitzelfolter unter den Römern gemein, und mit der deutschen Wikipedia die Erwähnung von Pranger bzw. schandpaal/Schandpfahl - "in latere tijden" -, wo die Passanten im vorbeigehen die Delinquenten an den Füßen kitzeln konnten.
     

Diese Seite empfehlen