Leben im 19./20. Jahrhundert

Dieses Thema im Forum "USA | Kanada" wurde erstellt von Schnuppenstern, 2. Februar 2016.

Schlagworte:
  1. Schnuppenstern

    Schnuppenstern Neues Mitglied

    Hallo,
    ich interessiere mich für das späte 19. Jhdt. (ca. 1890-1905)
    Was gab es für Sitten und Gebräuche?
    Wie haben die Menschen zu der damaligen Zeit gesprochen?
    Was haben Sie gegessen?
    Welche Kleidung wurde damals getragen?
    Was hat sie bewegt?

    Vielen Dank im Vorraus
     
  2. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    So z. B.:

    http://www.altearmee.de/archiv/tonarchiv/1904.mp3

    (Kaiser Wilhelm II. am 24. Januar 1904)
     
  3. steffen04

    steffen04 Gesperrt

    Bist du absichtlich im USA-Unterforum?
     
  4. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

  5. Schnuppenstern

    Schnuppenstern Neues Mitglied

    Ja, ich bin hier, weil ich mich für die amerikanische Geschichte interessiere
    Hätte ich vielleicht erwähnen sollen...
     
  6. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    In den 1890er Jahren wurden Cornflakes und Fertigsuppen erfunden. Und vielleicht auch noch Erdnussbutter und Hamburger.

    Hier gibt es viel zu klicken: The Food Timeline:A-Z
     
  7. Lili

    Lili Neues Mitglied

    Als Einstieg:
    Historic Costume & Textiles Collection ?

    Ansonsten google einfach mal nach dem "Sears, Roebuck and Co Catalogue" mit der gewünschten Jahreszahl. Dort findest du neben Kleidung auch Haushaltsgegenstände direkt mit den entsprechenden Preisen. Grundsätzlich kannst du dich zur Kostümgeschichte auch in der englischen Wikipedia ganz gut einlesen. Beispielsweise hier: https://en.wikipedia.org/wiki/1890s_in_Western_fashion
     
  8. thanepower

    thanepower Aktives Mitglied

    Schwieriges Thema. Die Periode ab 1890 wird in den USA als „Progressive Era“ bezeichnet und umfaßt teilweise auch das „Gilded Age“.

    Es ist wohl die Zeit, in der die Widersprüche in den USA am ausgeprägtesten war und die Phase in der der soziale Wandel am dramatischten war. Sozialer Aufstieg war für einzelne schneller möglich, aber auch massenhafte Armut und eine sehr ausgeprägte soziale Ungleichheit (vgl. beispielsweise David)

    https://books.google.de/books?id=bRseCwAAQBAJ&pg=PT2&dq=david+wagner+ordinary+people&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjQxaGWj9vKAhULBywKHY42D0YQ6AEIIzAA#v=onepage&q=david%20wagner%20ordinary%20people&f=false

    Geprägt war die Periode bis 1890 durch die politische und soziale Verarbeitung des Bürgerkriegs und die Bewältigung des veränderten Weltbild durch das Ende der Sklaverei.

    Gleichzeitig war es eine Periode der dramatischen Industriealisierung, verstärkt durch Millionen von Zuwanderern in die USA. Aus dieser Zeit stammt das Bild des „Melting Pots“, in den die vielfältigsten unterschiedlichen kulturellen Einflüsse zusammen wirkten.

    Aber auch sehr abgegrenzte Milieus erzeugte und durch das jeweilige Herkunftsland geprägt waren. Deutlich an einzelnen Bundesstaaten, die höhere Anteile an Einwanderern aus bestimmten Regionen Europas hatten bzw. an einzelnen Stadtteilen von großen Städten, in denen sich die Einwanderer konzentrieren.

    Die Gesellschaft insgesamt veränderte sich und wandelte sich von einer ländlichen Bevölkerung zu einer massiven urbanen Population, mit deutlichen Schwerpunkten im Nordosten.

    Damit zusammen hing die Zeit der Reformen und der harten wirtschaftlichen Auseinandersetzungen, bei denen die Konfliktparteien teilweise härter agierten wie beispielsweise in Europa (vgl. beispielsweise: Muckracker)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Muckraker

    In diese Phase fällt auch die verstärkte Zentralisierung der politischen Administration (wichtig beispielsweise Theodor Roosevelt) und damit zusammenhängend die Ausweitung des außenpolitischen Interesses der USA (Anwendung der Monroe Doktrin).

    Insgesamt war die Gesellschaft der USA jedoch stark geprägt durch den englischen Protestantismus / Calvinismus und somit auch die dominanten Verhaltensstile und Sichtweisen.

    Wenngleich auch in einer sehr deutlichen Abgrenzung zum „Old Europe“ und seinen Konventionen.

    Aus dieser Sicht ist es schwer, eine einfache Beschreibung der Gesellschaft zwischen 1890 und 1914 vorzunehmen, da sie sehr heterogen war und einer ungeheuren Dynamik unterlag.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gilded_Age

    https://en.wikipedia.org/wiki/Gilded_Age

    https://de.wikipedia.org/wiki/Progressivismus

    https://en.wikipedia.org/wiki/Progressive_Era


    einen sehr guten Überblick gibt folgender Reader:
    https://books.google.de/books?id=XrZTTCaCRAUC&printsec=frontcover&dq=calhoun+gilded+age&hl=de&sa=X&redir_esc=y#v=onepage&q=calhoun%20gilded%20age&f=false
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2016
  9. steffen04

    steffen04 Gesperrt

    In der Zeit haben sich auch die amerikanischen Sportarten Baseball, Football und Basketball etabliert.

    Vergnügungsparks wie Coney Island blühten auf.

    Belletristisch könntest du T.C. Boyles "Willkommen in Welville" lesen und vielleicht späte Kurzgeschichten von Mark Twain. Und Jack London natürlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2016
  10. Schnuppenstern

    Schnuppenstern Neues Mitglied

    Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen ;)
    Ich freue mich über alle Informationen, die ich bekommen kann
     
  11. Schnuppenstern

    Schnuppenstern Neues Mitglied

    Mir sind noch mehr Fragen zu dem Thema eingefallen:
    Wie wurden die Kinder früher erzogen?
    Wie sahen Hochzeiten damals aus?
    Aus welchen Gründen wurde geheiratet?
    Konnte man sich einfach scheiden lassen?
    Wie sah das Wahlsystem auf kommunaler Ebene früher aus (Bürgermeisterwahl o.ä.)?
     

Diese Seite empfehlen