Leo - Nur ein Name der Päpste ?

Dieses Thema im Forum "Das Papsttum" wurde erstellt von Mittelwalter, 13. Juli 2011.

  1. Mittelwalter

    Mittelwalter Mitglied

    Hallo zusammen

    War der Name Leo ein mittelaterlicher Name der auch in den verschiedenen Gesellschaftsschichten Verwendung fand, oder war er nur ein Name, den Kardinäle annahmen, wenn sie zum Papst gewählt wurden?
     
  2. Jacobum

    Jacobum Neues Mitglied

    Der Name Leo war im MA eher im Osten (Byzanz, Armenien, ...) verbreitet, diverse Herrscher trugen dort diesen Namen.
     
  3. Mittelwalter

    Mittelwalter Mitglied

    In Mitteleuropa fand er keine Verwendung oder eher ein seltener Name dort ?
     
  4. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Mir ist im Mittelalter in Mittel- und Westeuropa kein einziger weltlicher Herrscher dieses Namens bekannt, nicht einmal in Italien oder Spanien. In Ferrara regierte lediglich einmal ein Leonello.
     
  5. Mittelwalter

    Mittelwalter Mitglied

    Ahh ok. Wie wurde den der östliche Name Leo zu einem Namen, den die gewählten Kardinäle als Papst annahmen ?
     
  6. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Die ersten acht Päpste namens Leo hießen anscheinend wirklich so. Jedenfalls wurde es erst etwa zur Jahrtausendwende üblich, dass Päpste nach ihrer Wahl einen neuen Namen annahmen. Leo II. war übrigens ein Grieche aus Sizilien, die anderen stammten aus Rom oder der näheren Umgebung.
     
  7. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ich stelle mir gerade León, rey de León vor.
     
  8. Mittelwalter

    Mittelwalter Mitglied

    Wonach bezog sich den die neue Namenswahl der Päpste ?
    Mir persönlich fallen z. B. keine christlichen Gestalten mit dem Namen Paschalis ein, die man als Vorbild zur Namensgebung hätte nehmen können.
     
  9. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Paschalis I. hieß anscheinend auch noch wirklich so, außerdem gab es einmal einen Gegenpapst dieses Namens. Viele spätere Päpste haben einfach einen Namen eines früheren Papstes angenommen. Andere entschieden sich für einen Papstnamen mit frommer Bedeutung, z. B. "Pius"="der Fromme", "Clemens"="der Milde" oder "Innozenz"="der Unschuldige".
     
  10. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Paschalis bezieht sich auf Ostern (Pascha), davon abgeleitet der französischen (und so ins Deutsche entlehnte) Name Pascal.
     
  11. Joinville

    Joinville Aktives Mitglied

    Wenn ich die spanische Wiki-Seite richtig verstehe, leitet sich León von dem lateinischen Begriff Legio (Legion) ab, weil dort ein römischer Kaiser ein größeres Legionslager stationiert hatte.
     
  12. Liborius

    Liborius Aktives Mitglied

    In Westeuropa waren unter den Fürsten und sonstigen Nobilitäten eben Namen germanischen Ursprungs gebräuchlicher. Da sich die Auswahl in den diversen Dynastien/Sippschaften oft nochmals auf bevorzugte "Hausnamen" verengte, hatte der "Löwe" höchstens als Leonhard oder auch einmal als Löwenherz eine Chance.
    Die Päpste hielten dagegen das antike Erbe nicht nur in Form der lateinischen Sprache aufrecht. Sie waren ja auch meist Italiener.
     
  13. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    Na ja,es gab etliche Leo-polde, z.B. in Österreich und Bayern,

    Aber Leon leitet sich m.w. doch vom Löwen und nicht von der Legion ab
     
  14. Liborius

    Liborius Aktives Mitglied

    Wobei die allerdings wahrscheinlich ursprünglich nichts mit dem Löwen zu tun hatten. Nach späterem (Miss?-)Verständnis schon eher
    Leopold ? Wikipedia

    Löwen gehörten auch nicht gerade zum hierzulande heimischen Getier. Hier schmückte man sich lieber mit Wolf, Bär, Adler, Falk...
     
  15. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter


    Wenn wir die Heraldik nun als Quelle für die realexistierende Fauna des Hochmittelalters nähmen, dass müssten wir annehmen, dass in England Löwen gehaust hätte und an der Existenz von Greifen, Einhörnern und Drachen wäre auch nicht mehr zu zweifeln. ;)
     

Diese Seite empfehlen