Nationalbewusstsein und Nationalstaatsbewegung in Deutschland und Europa

Dieses Thema im Forum "Zeitalter der Nationalstaaten" wurde erstellt von Gast, 5. Oktober 2010.

  1. Gast

    Gast Gast

    hi,
    ich hab mal eine Frage und zwar geht es um unser Präsentationsthema in Geschichte. Das Thema lautet: Nationalbewusstsein und Nationalstaatsbewegung in Deutschland und Europa. Ich hab mittlerweile so viele Sachen gelesen, aber ich weiß immer noch nicht wirklich, wo ich am besten bei meiner Präsentation anfange. Könnt ihr mir vielleicht helfen?
    Vielen Dank jetzt schon mal
    Mfg Claudia
     
  2. Lili

    Lili Neues Mitglied

    Was hast du denn schon alles gelesen?
    Hast du schon eine Gliederung?
     
  3. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Anfangen würde ich mit einer Definition von "national", "Nationalbewusstsein" und "Nationalstaat".
     
  4. Gast

    Gast Gast

    hi, danke schon mal... Also ich hab Texte gelesen zu den Anfängen des modernen Nationalismus, zum Bewusstsein eines volkes usw... Ne ne Gliederung hab ich leider noch nicht. Ich weiß nicht wirklich ab welcher Zeit ich anfangen soll zu erzählen. -könnt ihr mir da vielleicht noch helfen? Das wär toll :)
     
  5. Lili

    Lili Neues Mitglied

    Ja und welche genau? Es wäre durchaus hilfreich, wenn wir wüssten welche Grundlagen du hast.

    Mit dem Aufkommen des Gedankens von Nationalstaaten während der Aufklärung wäre mE ein einleitender Aufsatzpunkt gefunden. Da passen auch die Definitionen rein. Wie lang soll denn dein Vortrag werden?
     
  6. Gast

    Gast Gast

    hi, also ich hab Texte gelesen über Rousseau, Robespierre über die Aufklärung in Deutschland über das Ende der Feudalherrschaft und mir so halt nen Überblick über die Französische Revolution verschafft und danach hab ich angefangen die Texte über die Anfänge des modernen Nationalismus zu lesen, da ging es dann genau um Französische Fremdherrschaft, Nationalen Patriotismus, Suche nach nationaler Identität, Sprache& Geschichte, um die Träger des Nationalismus und um Fremdenhass usw...
    Der Vortraf soll ziemlich lang werden. Wir sind zu dritt und haben 2 schulstunden zeit...
    glg
     
  7. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Abhängig von der Länge des Vortrags könnte man noch weiter zurückgehen und mit dem Beginn eines Nationenbewusstseins bei den Humanisten beginnen.
     
  8. Gast

    Gast Gast

    hey, danke für die Tipps. Da werde ich jetzt gleich noch mal da anfangen zu lesen :).
     
  9. Klaus P.

    Klaus P. Aktives Mitglied

    Es gibt eine fünf-teilige FOCUS-Reihe ( 1."Von den Barbaren bis zur Kaiserkrönung", 2. "Aufbruch und Teilung", 3. "Das Reich ist am Ende", 4. "Die Geburt der Nation", und 5. "Kriege und Teilung"), an der man sich gliederungsmäßig orientieren könnte (auch wenn ich kein FOCUS-Fan bin).

    Über die deutsche Nationalstaatsbewegung im 19. Jahrhundert nach dem Ende des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation 1806 (meiner Meinung nach der eigentlichen deutschen Nationalbewegung) kannst du z.B. etwas nachlesen bei Sperber, Jonathan: Deutsche Geschichte in Dokumenten und Bildern, Bd 3, University of Chicago, 1980.

    Interessant sind auch m. E. die Schriften von Wolfgang Burgdorf, vor allem sein Buch "Chimäre Europa. Antieuropäische Diskurse in Deutschland (1648-1999), Bochum 1999, sowie aus den Berichten der Bayerischen Landeszentrale (BLZ report) die Artikel von Monika Franz "Fundamente europäischer Identität - Teil I" und "Fundamente europäischer Identität – Teil II".

    Falls du noch nicht genug hast: Im Spiegel-Verlag gibt es populärwissenschaftlich geschrieben und herausgegeben von Dietmar Pieper, Klaus Wiegrefe "Die Erfindung der Deutschen. Wie wir wurden, was wir sind", DVA 2007.
     

Diese Seite empfehlen