Nitroglycerin

Dieses Thema im Forum "Geschichte der Naturwissenschaften" wurde erstellt von LordPups, 5. März 2013.

  1. LordPups

    LordPups Gast

    Hallo Geschichtsforum,
    Könnt ihr mir folgende Frage beantworten:
    Inwiefern beeinflusste Nitroglycerin die Politik um den Zeitraum 1847 bis 1900 ?

    Danke im vorraus.
     
  2. Liborius

    Liborius Aktives Mitglied

    Gegenfragen: Wozu kann man es benutzen und wozu kann man ein Produkt aus der Weiterverarbeitung von N. benutzen? Ein bestimmter Mensch, der alljährlich in den Schlagzeilen ist, hat damit viel zu tun.:winke:
     
  3. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Boah, was hab ich nachgedacht. Zuerst an den Weihnachtsmann. Dann ist der Groschen gefallen. Du meinst den Alfred, den mit der schwedischen Stiftung, nicht wahr?
     
  4. Rurik

    Rurik Aktives Mitglied

    Politik insofern, als dass dieses Trisalpetersäureglycerinester die Wirtschaft beeinflusste, weil man damit z.B Wege für die Schienen der Eisenbahn freisprengen konnte. Beispiel: Northern Pacific Railroad in den USA.
     
  5. muheijo

    muheijo Aktives Mitglied

    Ich musste gerade feststellen, dass er gar nicht der Erfinder war - das war næmlich ein Italiener: Ascanio Sobrero.
    Der Friedensnobelpreisstifter hat allerdings mehr draus gemacht, was den Italiener spæter wohl ganz schøn gewurmt haben muss.

    Gruss, muheijo
     
  6. Hotte143114

    Hotte143114 Aktives Mitglied

  7. Liborius

    Liborius Aktives Mitglied

    Als entscheidende Erfindung Nobels gilt ja auch nicht die Erfindung des Nitroglycerins, sondern des Dynamits. Das hat nicht mehr die hohen Risiken in der Handhabung, die nicht nur Sobrero von der weiteren Beschäftigung mit Nitroglycerin abhielten, und machte es zu einem "alltäglich" nutzbaren Produkt. Ob Sobrero insgesamt zu schlecht weggekommen ist, will ich nicht abschließend entscheiden. Aber der Horror vor Nitroglycerin war riesig, und mit Recht. Es hätte keine solche "Karriere" gemacht.

    @ Qijote
    Ist doch schön, wenn auch wir Forianer noch gelegentlich ein Nüsschen zu knacken haben und nicht nur die "Nachhilfeschüler", die gern alles auf dem Silbertablett serviert haben möchten.:friends:
     
  8. Bdaian

    Bdaian Aktives Mitglied

    Wobei Nitroglycerin und das "klassische" Dynamit, entgegen der landläufigen Meinung kaum Militärisch genutzt wurden, da zu gefährlich und unhandlich. Das Militär benutze Lieber PiKrinsäure (TNP), Amatol, Hexogen und andere stabilere Sprengstoffe.
     
  9. Neddy

    Neddy Aktives Mitglied

    Aber poetisch um so mehr ;) - u. a. durch Rudyard Kipling:
    [dieses Sch...Leitungsschmutzgesetz!:motz:]
    Poetry Lovers' Page - Rudyard Kipling: "Farewell and adieu..."
    (zu singen auf die Melodie von "Farewell and adieu to you Spanish Ladies" [Ist die Titelangabe eines über 70-Jahre alten ausländischen Soldatenliedes eigentlich in Deutschland noch ohne Stornogebühren erlaubt?)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2013
    1 Person gefällt das.
  10. michaell

    michaell Aktives Mitglied

    Indirekt fällt mir dazu ein: 1884 trat im Deutschen Reich das "Gesetz gegen den verbrecherischen und gemeingefährlichen Gebrauch von Sprengstoffen" in Kraft.

    Gesetz gegen den verbrecherischen und gemeingefährlichen Gebrauch von Sprengstoffen ? Wikisource

    Interessant ist Paragraph 5 des Gesetzes. Er droht die Todesstrafe an, wenn bei einer vorsätzlich herbeigeführten Explosion ein Mensch getötet wird und der Täter dies hätte voraussehen können. Dies war insofern eine Neuerung, als dass zuvor lediglich Mord mit der Todesstrafe geahndet wurde, bei dem definitionsgemäß immer eine Tötungsabsicht nachgewiesen werden muß.
     
  11. Bdaian

    Bdaian Aktives Mitglied

    Die Art von Dichtkunst die ich mag. :D

    Aber ich denke der olle Kipling dürfte Gemeinfrei* sein, nach so viel Jahren.

    *(welch schönes zweideutiges deutsches Wort! Klingt nach germanischer Rechtsprechung: Jeder der ihn erwischt, darf ihn straffrei zitieren)
     
  12. Nomen Nescio

    Nomen Nescio Neues Mitglied

    sofort aber kommt die frage: wenn dynamit »unschädlich« ist, verglichen mit nitroglyzerin. wwie steht es dann mit dem zünder. ist dieser so unschädlich??
     
  13. Bdaian

    Bdaian Aktives Mitglied

    Niemand hat von "unschädlich" gesprochen, sondern von weniger gefährlich. Das sind zwei verschiedene Sachen.
     

Diese Seite empfehlen