Ostgoten in Bayern

Dieses Thema im Forum "Völkerwanderung und Germanen" wurde erstellt von Wittichis, 20. Juli 2005.

  1. Wittichis

    Wittichis Gast

    Hallo; habe Fragen bezüglich der Besiedelung Bayern`s.
    1) In wiefern waren die Ostgoten an der bayerischen Besiedlung beteiligt? Die Baiern tauchen ja erstmal in Jordanis Gotengeschichte auf; man kann davon ausgehen daß Theoderich zur Stammesbildung der Bayern beigetragen hat. Aber waren auch die Ostgoten Prozentual in diesen Stamme vertreten? Und wenn wie stark? Und vulgo-was ist von den Ostgoten im bayerischen Stamm geblieben-sind wir ggf. zu einen gewissen Anteil ethnisch gesehen Ostgotischer Abstammung,; genauso wie ja auch Allemannen; Franken.....Slawen und was weiß ich unseren Stamm gepfägt haben!?!?
    2) Welche Volksstämme waren an der besiedelung der Oberpfalz beteiligt? Ich meine hier nicht den alten "Nordgau" um Regensburg herum sondern das Gebiet des Oberpfälzer Waldes. Sind wir Slawen? Keltische Nachkommen? Germanen?; Es ist doch auffällig daß sich entlang der Flüße wie Pfeimd; Naab; Regen....viele Ortschaften mit slawischen Ortsnamen befinden! Auch findet man immer wieder Hinterlassenschaften der Kelten; auffällig dabei ist m.E. hier auch der Menschentyp der Heute hier lebt. Eher Klein und gedrungen, dazu zum größten Teil dunklhaarig.
    Wer weiß was zu meiner Frage?
    Danke
     
  2. Lungos

    Lungos Neues Mitglied

    zu 2.)
    Es ist ein hoher Anteil slawischen Ursprunges. Eventuell könnte noch etwas armenischer Ursprung sein (römische Grenzlegionen). Kelten, Bajuvaren, etc. sind sicher auch dabei.
    Mit dem slawischen Anteil kamen übrigens auch noch Awaren hinzu...
     
  3. Wittichis

    Wittichis Neues Mitglied

Diese Seite empfehlen