Otto Habsburg

Dieses Thema im Forum "Österreich | Schweiz" wurde erstellt von Rotfront, 14. Juli 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rotfront

    Rotfront Neues Mitglied

    Da genau vor 10 Tagen Otto Habsburg gestorben ist, würde mich sehr interessieren, wie ihr diesen sicher nicht unbedeutenden Mann einordnen würdet.

    Über ihn gibt es sicherlich viel Positives zu sagen, er hat sich aktiv gegen den Nationalsozialismus und für die Existenz Österreichs während dem 2 Weltkrieg eingesetzt, er war gewiss auch ein Wegbereiter des europäischen Einigungsprozesses, man denke nur an das Paneuropapicknick...

    Andererseits hat Habsburg lange Zeit nicht auf seine Thronansprüche verzichtet, ja sogar vor dem Anschluss Österreichs versucht, die Macht an sich zu reißen. Nebenbei gibt es von ihm durchaus auch umstrittene Äußerungen, etwa im Bezug auf den Einfluss des Judentums in Amerika.

    Würdet ihr also sagen, dass dieser letzte "echte" Habsburger einen wesentlichen, positiven Beitrag für Österreich und Europa geleistet hat, oder findet ihr wie ich, dass bei ihm eine typisch österreichische Eigenschaft zu tragen kommt, nämlich die Toten mystisch zu überhöhen?
     
  2. Dieter

    Dieter Premiummitglied

    Man wird einer Persönlichkeit meist nicht gerecht, wenn man sie lediglich holzschnittartig in schwarz-weiß beurteilt. Das zeigt sich auch bei Otto von Habsbug, dessen Engagement für Europa und dessen Kampf gegen den Nationalsozialismus und gegen Hitler sicherlich positiv zu bewerten sind. Es gibt andere Adelsdynastien, die da ganz anders agierten.

    Andererseits ist seine Haltung zum Rechtsextremis nach 1945 diffus und seine Auslassungen über den Einfluss der Juden in den USA zumindest dubios. Auch seine Meinung, dass besonders Österreich innerhalb Europas Staatenwelt das Recht habe, sich als "Opfer" Hitlers zu bezeichnen, geht an den Realitäten völlig vorbei, wenn man allein das Schicksal der Tschechoslowakei, Polens, der Niederlande usw. usw. betrachtet.

    So trifft also auch auf Otto von Habsburg der Satz zu, dass wo Licht auch Schatten ist.
     
    1 Person gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen