Pentagramm

Dieses Thema im Forum "Die Kelten" wurde erstellt von Der-Suchende, 12. Oktober 2012.

  1. Der-Suchende

    Der-Suchende Neues Mitglied

    Viele alte Völker kannten ja das Pentagramm gibt es hinweise das auch die Kelten das Pentagramm kannten.
    Und vieleicht auch eine eigene bedeutung zuschrieben.
     
  2. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Hallo Suchender: Soll das eine Feststellung sein, oder ist damit eine Frage verbunden?
     
  3. Der-Suchende

    Der-Suchende Neues Mitglied

    Hallo silesia

    Das war eine frage.

    Ob es hinweise gibt das die Kelten Pentagramme kanten.

    Weil ich hab gelesen das sie kontakt zu anderen Völkern hatten die das Pentagramm kannten. Aber konnte nichts findet ob die Kelten es kannten.
     
  4. Vailos

    Vailos Neues Mitglied

    Nein. Das Pentagramm kam in der Antike bei den Sumerern, später bei den Griechen vor (Beispielsweise bei Pythagoras).

    Ab Rom gegen Norden und Westen war es unbekannt.
     
  5. Melchior

    Melchior Neues Mitglied

    @Vailos

    Das ist eine sehr mutige Antwort. Ob die Kelten dem Pentagramm eine mythisch/religiöse Bedeutung beimaßen, dieses weiß ich nicht, ob sie die geometrische Form eines Pentagrammes kannten, würde ich unterstellen wollen.

    M.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2012
  6. Vailos

    Vailos Neues Mitglied

    Japp, Melchior, manchmal ist das so. Da wird man für mutige Antworten bestraft. Und innerhalb kürzester Zeit eines Besseren belehrt.

    Einige Kelten kannten das Pentagramm. Allerdings spielte es kaum eine Rolle, in eigenen Kunstformen und Symboliken kamen sie nicht vor.

    Allerdings wurde das Symbol auf einer Münze verwendet, wobei man hierzu sagen muß, dass die frühen keltischen Münzprägungen anfangs sehr stark von den griechischen Münzen beeinflusst, bzw auch direkt kopiert wurden.
    Auf der Vorderseite findet man demzufolge auch häufig das Bildnis Alexander des Großen auf keltischen Münzen. So dürfte sich dann auch das Pentagramm, welches u.A. das Venuszeichen bei den Griechen war, auf die Rückseite zusammen mit vielleicht einhemischen Motiven verirrt haben.

    Bilder kann man offenbar nicht einstellen, daher bitte dem Link folgen: https://www.numisbids.com/sales/hosted/peus/407/image00009.jpg
     
  7. hjwien

    hjwien Aktives Mitglied


    Kelten gab es bis nach Kleinasien hinein, zum Beispiel die Galater. Erst mal wäre da wohl zu fragen, welche Kelten denn überhaupt? Man kann sie ja nicht alle in einen Topf schmeißen und diesen dann nach Aremorica stellen.
     
  8. Haerangil

    Haerangil Aktives Mitglied

    fünfzackige Sterne tauchen sehr selten als Pentagramm auf, häufiger sind bei den Kelten abstrahierte Sternfiguren z.B. Sterne mit flammenförmiger Spitze oder "Strichmännchen" mit fünf "Knubbeln"...

    aber andere Symbole, Räder, Tiere, Gottheiten, Harfen, Kreuzartige Symbole sind viel üblicher.
     
  9. Der-Suchende

    Der-Suchende Neues Mitglied

    danke für die Antworten sind ja interessante dabei.
     
  10. Brahmenauer

    Brahmenauer Mitglied

    Ich habe gelesen, daß das Pentagramm die Projektion der Venusbahn und das Hexagramm die Projektion der Saturnbahn am Himmel sein soll. Leider weis ich die Stelle nicht mehr. Die scheinbare Rückläufigkeit der Planeten aus Erdsicht soll so u.a. dargestellt werden. Da im Altertum der Saturn als "Stern der Juden" galt, ist wohl der Davidsstern so zu erklären.

    Wie stichhaltig diese Interpretation ist, habe ich nicht überprüft.
     

Diese Seite empfehlen