Quellenauszug gesucht - Pfalzaufenthalt Ottonen

Dieses Thema im Forum "Die Franken" wurde erstellt von Laura123, 13. Oktober 2019.

  1. Laura123

    Laura123 Mitglied

    Hallo an alle,
    ich suche dringend einen Quellentext, der über den Aufenthalt eines Ottonenkönigs/kaisers in einer Pfalz berichtet. Ich suche idealerweise eine Quelle aus der hervorgeht, dass die Pfalzbewohner sich freuten über die baldige Ankunft des Herrschers.

    Kann mir jemand weiterhelfen und ggf. den Wortlaut der Quelle abtippen (muss nicht lang sein!)

    Bin für jede Hilfe überaus dankbar!!

    Laura
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    ich möchte behaupten, die von dir gewünschte Quelle gibt es in der Weise nicht. Es gibt aus dieser Zeit nur wenige wenige Quellen, die überhaupt die Ankunft eines Herrschers an einem Ort thematisieren, und wenn, dann doch sehr topisch-schematisch. In der Benedictsregel gibt es Anweisungen, was zu tun ist beim Herrscher-Adventus im Kloster.
     
  3. Laura123

    Laura123 Mitglied

    Danke für die Antwort. Dann vielleicht allgemein zum Reisekönigtum. Kennt da irgendwer eine Quelle in der die Vorfreude auf die Ankunft des Königs/Kaisers deutlich wird.
    Ich habe zu den Saliern (Heinrich IV.) folgenden Quellentext gefunden bzgl. dessen Aufenthalt in Worms zum Weihnachtsfest 1073: "Der König feierte Weihnachten in Worms, aber er lebte dort durchaus nicht so, wie es der königlichen Würde entsprochen hätte. Denn weder aus den Krongütern erhielt er irgendwelche Zuweisungen noch gewährten ihm die Bischöfe, Äbte oder andere Würdenträger des Reiches die üblichen Abgaben, sondern der tägliche Bedarf für ihn wurde zu geringem Preis zusammengekauft." (Annalen von Lampert von Hersfeld)

    Suche so etwas ähnliches, einen kurzen Einblick, der eben die Freude des Volkes zeigt. Dem würde ich dann oben zitierte Quelle gegenüberstellen, um die (bisweilen) angespannte Versorgungslage zu zeigen.

    Hoffe jemand kann mir helfen. Weiß gerade nicht wo ich suchen könnte ...
     
  4. Tannhaeuser

    Tannhaeuser Aktives Mitglied

    Da denke ich an die Passage in Ekkehards "Casus Sancti Galli", aus der hervorgeht, wie sehr sich der Bibliothekar über die Ankunft Ottos des Großen und seines Sohnes freute...
     
    Ravenik gefällt das.
  5. Laura123

    Laura123 Mitglied

    Das klingt perfekt, genau sowas suche ich. Vielen Dank!! Ich bin immer wieder so beeindruckend, wie toll einem hier geholfen wird und über was für ein Wissen du zum Beispiel verfügst. Respekt!

    Ich habe gerade entdeckt, dass es das Werk online in deutscher Übersetzung gibt. Weißt du noch ungefähr an welcher Stelle im Werk sich dieses Ereignis findet?

    Hier der Link zur Seite: Ekkehards Casus Sancti Galli - sanktgallus.net
     
  6. Tannhaeuser

    Tannhaeuser Aktives Mitglied

    Das ist der Schluß, cap. 145-147. Der Bibliothekar war hellauf begeistert, weil er wußte, daß Otto II. ein großer Bücherliebhaber war und sich interessante Sachen auszuleihen pflegte. Am Ende heißt es vielsagend: Es gelang, daß ein paar Bände nach einigen Jahren wieder zurückkamen. Und in der ehemaligen Bamberger Domibliothek, die sich aus dem Besitz der Ottonen speist, finden sich in der Tat Bände, die offenbar aus St. Gallen stammen...
     
    silesia und flavius-sterius gefällt das.

Diese Seite empfehlen