Seit wann ist Jerusalem die Hauptstadt von Israel?

Dieses Thema im Forum "Judentum | Israel | Naher Osten" wurde erstellt von Marned, 26. Mai 2011.

  1. Cannonball

    Cannonball Neues Mitglied

    Na, ja das übliche Gelaber von angeblichen Historikern.

    Schau mal was WIKI schreibt über den angeblichen Vertreibungsplan. Ich bin noch gar nicht richtig warmgelaufen. Da helfen dir die Rot-Bewertungen nicht wirklich.

    Besonders Flucht der arabischen Bevölkerung beachten.
    Den Beschluss der arabischen Liga die Juden ins Meer zu treiben, den gab es bereits ab 1922, dem Britischen Mandat, demnach die Arabische Liga erklärt hatte, dass sie nie mit der Jewish League verhandeln würden, denn sie wären Krieger.

    Ein gemeinsamer Staat Palästina war von seiten der Araber niemals geplant.

    Mod an: Link gelöscht. Seiten von Extremisten jeder Art werden im Geschichtsforum nicht geduldet. Mod aus.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. März 2012
  2. Bdaian

    Bdaian Aktives Mitglied

    Argumente sind eines, Märchen wie sie hier Cannonball verbreitet etwas anderes. Bei solchen Lügen wie "Die Palästinenser existieren nicht" oder "sie sind ja freiwillig geflohen" kochen bei mir auch die Emotionen hoch.
     
  3. Cannonball

    Cannonball Neues Mitglied

    Wieso sollten die Araber mit Land zahlen? Nicht gewußt, dass das sogenannte Palästina, also das Restmandat vor den Juden aus Sumpf und Malaria bestand? Man hat den Juden Sümpfe und Wüsten verkauft, aber nicht damit gerechnet, dass sie das auch urbar machen können. Aus diesem Grund sind nämlich die Araber selbst in die Gebiete eingewandert, in denen sich die Juden niederließen, weil sie sich durch die ein besseres LEBEN Versprachen.
     
  4. Cannonball

    Cannonball Neues Mitglied

    Die Araber selbst haben es doch zugegeben.

    Ich zitiere lediglich, was Araber über sich selbst aussagen.:D
     
  5. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Da klinkt wie die Geschichte vom menschenleeren Austrialien.
     
  6. Bdaian

    Bdaian Aktives Mitglied

    "Angebliche" Historiker? Pape ist Professor an der Universität Exeter.

    Ich verteile keine Rotbewertungen, ich diskutiere und liefere Belege.
    Wenn jedoch neue Mitglieder bewerten, sind die Sterne beim Empfänger nur Blau. Ich habe einen solchen heute vorgefunden mit einen blöden Kommentar.

    So etwas bescheuertes. Die Arabische Liga gibt es erst seit 1945:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Arabische_Liga

    Einen Link zu einer extremistischen Propagandaseite ist das einzige was du bieten kannst?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2012
  7. Cannonball

    Cannonball Neues Mitglied


    Du kannst als einziges Kritik an einer Quelle anbringen? Findest du den Spruch in Ordnung, der da sagt"Wer die Quelle anzweifelt, hat in der Argumentation bereits versagt"?

    Ach, stimmt! Es war ja der faschistische Islamist von Jerusalem, der Mufti, der ab 1922 begann die Juden zu terrorisieren. Ein Freund der Nazis und des Gaswagens von Walther Rauff. Eigentlich gewußt, dass Rommels Feldzug unter anderem eine Säuberungsaktion in Palästina zur Folge gehabt hätte, bei Erfolg? Rauff wartete in Athen auf seinen Einsatzbefehl.
     
  8. Cannonball

    Cannonball Neues Mitglied

    Ist aber so. Hier mal eine schöne PDF dazu.

    Kalick
     
    1 Person gefällt das.
  9. Turandokht

    Turandokht Aktives Mitglied

    Da ist aber ganz und gar nicht die Rede von "menschenleeren" Gebieten. Lediglich von einer geschrumpften Bevölkerung wird gesprochen - und das ist durchaus etwas anderes.
     
  10. Bdaian

    Bdaian Aktives Mitglied

    Es ist keine Quelle was du da geliefert hast, genau so wenig wie es die restlichen Sammlungen aus dem Kontext gerissenen falsch zitierten und vermutlich falsch übersetzten (falls nicht frei erfundenen) Behauptungen. Du führst (ausser 1 x Wikipedia) nur Seiten proisraelischer Meinungsmacher auf, keine Historiker.


    Was hat der mit der Arabischen Liga zu tun?

    Zum Mythos (bzw. Lüge) des Menschenleeren "Sumpfs": Wieso hatten dann 1948 auf einmal diese Inmigranten den ganzen Boden in Ihren Besitz? Wenn nach deiner PDF-Datei zwischen den Kriegen lediglich zwischen 60.000 und 200.000 Araber einwanderten, wo kamen dann die Hunderttausende her die dann fliehen mussten, wollten, sollten?

    Lass mal diese blöde Propaganda und liess mal ein richtiges Buch:

    Geschichte Palästinas von Gudrun Krämer jetzt versandkostenfrei für 17,90 Euro im SZ Shop bestellen
     
    1 Person gefällt das.
  11. Turandokht

    Turandokht Aktives Mitglied

    Diese Zusammenstellung hier erscheint mir recht ausgewogen zu sein. Der Autor zeigt anhand aller möglichen Erhebungen, Schätzungen und sonstiger Statistiken über die Bevölkerungszusammensetzung Palästinas, wie vorsichtig man mit dieser Argumentationslinie sein muß.
     
    1 Person gefällt das.
  12. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    ...völkerrechtlich bindend?

    ... völkerrechtlich bindend?

    irrelevant?

    irrelevant?

    ... nun wieder relevant?

    So einen kapitalen Unsinn in wenigen Sätzen habe ich selten gelesen. Die eigentlichen Fragen - bzw. deren roter Faden in #17 - sind offensichtlich nicht mal ansatzweise verstanden worden. Die weitere Diskussion ist damit überflüssig.

    Zu den Bevölkerungsschätzungen haben Turandokht und Bdaian schon das Wesentliche gesagt. Siehe auch:
    http://www.geschichtsforum.de/f29/juden-der-diaspora-und-pal-stina-39028/#post592806
    http://www.geschichtsforum.de/f71/nahostkonflikt-35523/index3.html#post536461
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2012
  13. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

Diese Seite empfehlen