Straßenkünstler Florenz 1425

Dieses Thema im Forum "Krisenzeiten und Renaissance (14. - 15. Jhd.)" wurde erstellt von Artefakt, 5. Januar 2013.

  1. Artefakt

    Artefakt Mitglied

    Hallo Forum,

    ich habe eine sehr spezielle Frage. Vielleicht könnt ihr mir sagen, wo ich nachforschen kann?

    Wo konnte um 1425 in Florenz ein Straßenkünstler auftreten?
    Gab es verbotene Zonen? Vor Kirchen?
    Gab es Plätze, an denen man damals Straßenkünstler antreffen konnte?
    Vielleicht bestimmte Feiertage, an denen besonders viele auf den Straßen waren?
    Vielleicht in der Nähe von Märkten?

    Alles was euch dazu einfällt, würde mir helfen.

    Ich freue mich auf eure Antworten-GrüßeArti
     
  2. Thristan

    Thristan Neues Mitglied

    Vielleicht kann ich ein wenig weiterhelfen, da ich vor kurzem ein Buch (Nicholl) über Leonardo da Vinci gelesen habe. Allerdings ging es um Florenz in den 1460er Jahren:


    -Karneval in den Wochen vor der Fastenzeit
    -Osterprozessionen
    -Feiern zum Calendimaggio (Maitag) mit Unterbrechungen bis hin zum Festtag von Johannes dem Täufer (24.Juni)
    -"Löwenjagden" (echte???) auf der Piazza della Signoria
    -Fußballspiele mit siebenundzwanzig Spielern pro Team auf der Piazza Santa Croce (calcio storico)
    -das jährliche Pferderennen, genannt: Palio, das Rennen führte quer durch die Stadt von der Porta a Prato zur Porta alla Croce

    In der Ära der Medici kamen dann noch Umzüge, Turniere etc. hinzu...
     
  3. Artefakt

    Artefakt Mitglied

    Thristan,

    ich danke dir 1000x!!
    Das ist eine wirklich geniale Antwort, die mir hilft!
    ---An den Karneval hatte ich gar nicht gedacht...Hab wahrscheinlich immer den in Vendig vor Augen.

    Ich werde mir das Buch besorgen -


    Schöne Grüße
    Arti
     

Diese Seite empfehlen