Suche nach aussagekräftigen Herrscherbildern Friedrichs des Großen

Dieses Thema im Forum "Absolutismus und Aufklärung (1648-1789)" wurde erstellt von FriedrichII, 11. Januar 2008.

Schlagworte:
  1. FriedrichII

    FriedrichII Neues Mitglied

    Wo ich meine Diskussion über Friedrich II. hier angeregt oder vielleicht wieder einmal aufgenommen habe, wollte ich mal fragen, ob ihr interpretationswürdige Herrscherbilder Friedrich II. kennt. Auch diese sollte ich mir noch mal vor der Klausur anschauen, eine Art didaktische Bildanalyse wäre sicher auch denkbar.

    Den schultypischen Vergleich Ludwig XIV. - Friedrich Wilhelm I. - Friedrich II. ist mir bereits bekannt, kommt ja in nahezu jede Schulbuch der Sekundarstufe I. vor und wird aber auch oft sehr reduziert behandelt.

    Gemälde, die wir in einer Friedrich II.-Seminarsitzung bisher kurz betrachteten waren zum einem:

    Das Gemälde: Friedrich der Große, Gemälde von Anton Graff, um 1770

    http://www.reproarte.com/files/images/G/graff_anton/graff_friedrich_II_9999.jpg

    Und das, meiner Meinung nach noch relevantere (man beachte den Hutgruß!) Bildnis Friedrich des Großen. Kopie nach einem um 1775-1785 entstandenen Gemälde von Johann H. Christoph Francke.

    http://www2.fb1.uni-siegen.de/history/dgng//kontaktstudientag/dokumente/handout_stambolis.pdf
    dort auf Seite 8
     
  2. balticbirdy

    balticbirdy Ehemaliges Mitglied

    Es gibt diverse Zigarettenbilderalben aus Weimarer Zeit. Auf dem nächsten Flohmarkt gucken. Da findest du viele Gemälde über ihn.
    Z.B. "Bilder deutscher Geschichte". Meist Schlachtenmalerei aus dem 19. Jahrhundert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2008
  3. FriedrichII

    FriedrichII Neues Mitglied

    Hat jemand vielleicht Analysen zu den beiden Gemälden, die ich als Links reingestellt habe?

    Wichtige Fragen, sind ja immer:

    - Wann wurde das jeweilige Herrscherbild gemalt (in Friedrichs Zeit durch seinen Auftrag, nach seiner Zeit, etc.)

    - Wer war der Auftraggeber?

    - Wer war der Maler, was wissen wir über ihn?

    - Wie wird Friedrich II. dargestellt oder wie will er bei einer Auftragsarbeit gesehen werden.
     
  4. FriedrichII

    FriedrichII Neues Mitglied

    Ein weiteres Analyse-wertes typisches Friedrich-Gemälde wäre dieses hier:

    Maler: Robert Warthmüller (1859-1895)*
    Titel: Der König überall
    datiert: 1886, also exakt 100 Jahre nach Friedrichs Tod

    http://www.payer.de/bolivien2/boliv02k11.gif

    *Robert Warthmüller:

    Robert Müller, gen. Warthmüller, dessen Todestag sich am 25. Juli 1995 zu 100. Mal jährte, wird zu recht als der "Fridericus-Maler" bezeichnet. Denn besonders die historischen Darstellungen Friedrichs des Großen erfreuen sich bis heute großer Beliebtheit, so "Der König überall", "Friedrich der Große vor der Schlacht bei Roßbach" oder "Friedrich unter seinen Grenadieren". Aber auch die zeitgenössischen Bilder sowie Porträts und Skizzen zeigen eine Meisterschaft, die schon den berühmten Zeitgenossen Adolph von Menzel den Werdegang Warthmüllers mit großem Interesse verfolgen ließ.

    aus: Warthmüller, Robert / Robert Warthmüller 1859-1895
     
  5. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Zu Graffs Gemälde hatte ich mich schonmal geäußert.
    http://www.geschichtsforum.de/f288/...cherportraets-zum-vergleich-11277/index2.html
    Einfach nur meinen Beitrag anschauen!

    Graff war einer der bedeutensten und meistbeschäftigsten Porträtmaler der 2. Hälfte des 18.Jahrhunderts und seine Version von Friedrich II. schon damals berühmt und weit verbreitet.
     
  6. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Typische Darstellungen als Feldherr wären wohl diese:
    Pesne (um 1745): Friedrich der Grosse
    Ziesenis (1763): Kulturwerk Schlesien (siehe oben)
    Die Positur mit Feldherrenstab, oftmals noch einem Plan eines bedeutenden Schlachtortes, wo der Dargestellte gesiegt hatte oder einem Entwurf einer Festung, welche er geplant hatte sowie einer Abbildung eventuell eines Gefechts im Hintergrund als Attribute seiner militärischen Tätigkeit wurden dem Porträtierten oftmals beigegeben.

    Bis in die 1750er war Pesne in Berlin der vorherrschende Maler, der schon unter Friedrich I. und Friedrich Wilhelm I. sein künstlerisches Talent bewiesen hatte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2008

Diese Seite empfehlen