thigehearn

Dieses Thema im Forum "Die Kelten" wurde erstellt von Thigehearn, 26. Oktober 2020.

  1. Thigehearn

    Thigehearn Neues Mitglied

    Hallo Guten Tag
    Ich möchte mehr über das Wort thigehearn erfahren!
    Weiß jemand was das bedeuten könnte?
    Phonistisch soll es wie "Deicharn" ausgesprochen werden?

    Vielen Dank!
    MfG
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Wo hast du das Wort denn aufgeschnappt?
     
  3. Thigehearn

    Thigehearn Neues Mitglied

    Es gibt einen Streit um das Wort, mir wurde in der Schule, in Heimatkunde gesagt,
    unsere Stadt hieß schon vor zweitausenden Jahren so, bei den Kelten, die
    ursprüngliche Lehrmeinung war damals es hat mit der Umschreibung der Lage der
    Stadt in einem Tal zu tun hat. Seit längerer Zeit steht aber in diversen Internetplattformen
    es sein ein Germanischer Name und würde Herrensitz und Waffenplatz heißen.
    Deshalb wollte ich das Wort erst einmal für sich stellen und eine eventuelle
    Wortbedeutung in Erfahrung bringen.
    Vielleicht kann mir jemand helfen.
    MfG
     
  4. muheijo

    muheijo Aktives Mitglied

    Wie heisst denn die Stadt heute?

    Gruss, muheijo
     
  5. Liborius

    Liborius Aktives Mitglied

    Auf Gälisch könnte man die Bedeutung "der Herr der Pferde kommt" herauslesen.
    Ich schließe mich aber muheijo an, dass es nützlich sein dürfte die historische Entwicklung des Ortsnamens zu kennen und auch die geografische Lage des Ortes.
     
  6. Liborius

    Liborius Aktives Mitglied

    Auch Herrschaftsgebiet (tighearnas) käme in Frage (oder omg;)). Das entspräche dann ungefähr der (angeblich) germanischen Bedeutung
     
  7. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ich habe anhand der Angaben gegoogelt und habe etwas gefunden, wenn auch nicht das Lemma thigehearn. Ich bin dabei auf eine Stadt gestoßen, deren Name das erste Mal im 10. Jhdt. in einer ottonischen Urkunde dokumentiert ist. Der Ursprung wird als wendisches Hufeisendorf beschrieben. Der Ortsname wird dort wiederum auf ein slawisches Etymon zurückgeführt, ein Ethnonym (was zum wendischen Hufeisendorf passen würde). Allerdings ist mein Eindruck, dass das Ethnonym nicht dokumentiert, sondern hypothetisch erschlossen ist. Wie das thigehearn zustande kommt, weiß ich nicht.
     
  8. Liborius

    Liborius Aktives Mitglied

    @El Quijote
    Du hast wahrscheinlich Recht mit dem wendisch-sorbischen Ursprung. Auch angesichts ähnlich heißender Orte. Die dem Ursprungswort zugeschriebene Bedeutung konnte ich allerdings nicht verifizieren. Aber es scheint eine gewisse Neigung zu geben, Slawen mit Sümpfen zu assoziieren. :) Die Ethnie scheint auch eher dem Sagenreich zuzugehören.
     
  9. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Und möchtest Du auch verraten, welcher Name das ist?

    EDIT: Hab's gefunden: Teuchern ist gemeint.

    Der Ort hieß in ottonischer Zeit Tucharin, das "keltische" thigehearn ist offensichtlich eine Luftnummer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2020
    flavius-sterius gefällt das.
  10. Thigehearn

    Thigehearn Neues Mitglied

    Hallo
    Danke für die vielen Antworten. Ja es ist Teuchern(bin nur selten im Internet),sonst hätte
    ich es euch gesagt. Ich habe im Heimatkundeunterricht gelernt der Name kommt von den
    Kelten, er wird auch von der dortigen Sächsischen Sprache Deicharn ausgesprochen, wie
    ím Keltischen und bei Ausgrabungen wurden auch über 2000 Jahre alte Relikte gefunden.
    Aber der Gedankt, daß es etwas mit den Wenden zu tun haben könnte ist gut,denn auf
    dem Wappen der Stadt ist Wenzeslaus in voller Rüstung. Aber ich würde jetzt nicht so sehr
    auf die Kelten setzen,denn die waren ja dann auch irgendwann nicht mehr dort.
    Aber danke für die Hinweise.
    Der Name sollte laut Heimatkundeunterricht"tief im Tale" heißen würde auch passen,da
    sich die Stadt in einem kleinen Tal befindet.
    Danke
    Mit freundlichen Grüßen
    User thigehearn
     
  11. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    In welcher keltischen Sprache? Gallisch? Bretonisch? Kornisch? Gälisch?
    "Das Keltische" als Sprache gibt es doch gar nicht.

    Und die Namenform "thigehearn" existiert in keiner alten Urkunde, die ist doch aus der Luft gegriffen.

    Ich frage mich, ob überhaupt jemals Kelten (sprachlich gesehen!) in der Gegend lebten.

    Für mich riecht die ganze Kelten-These streng nach Humbug.
     

Diese Seite empfehlen