Through the Darkest of Times

Dieses Thema im Forum "Geschichtsmedien und Literatur" wurde erstellt von El Quijote, 31. März 2020.

  1. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Das Spiel - es handelt sich um ein Strategiespiel, bei dem man Aufgaben im Widerstand gegen den Nationalsozialismus erfüllen muss - wird einerseits hochgelobt, andererseits wird ihm vorgeworfen, dass es die NS-Zeit trivialisiere. Wer hat es gespielt und kann eine fundierte Meinung dazu abgeben? Ich habe gehört, dass man in dem Spiel - anders als im Ballerspiel Wolfenstein, wo man ja damals H. selbst töten konnte - in den Lauf der Geschichte nicht eingreifen könne sondern lediglich so weit, wie historische Widerstandsgruppen. Gespielt habe ich das Spiel nicht (wie ich überhaupt seit Jahren kein Computerspiel mehr gespielt habe).
     
  2. Riothamus

    Riothamus Aktives Mitglied

    Zwar kenne ich dies Spiel nicht, gebe aber zu bedenken, dass wohl jedes Spiel vor historischem Hintergrund trivialisieren muss.

    Mich interessierte hier eher, wie es mit dem heiklen Thema umgeht. Zeigt es Fingerspitzengefühl oder ist es nur platter Populismus, ob nun Mainstream, links oder rechts?
     

Diese Seite empfehlen