Umfrage für die Schule zur Zeit zwischen 1945 - 1989

derchecker11

Neues Mitglied
Hallo,

wir beschäftigen uns in der Schule zur Zeit mit der Nachkriegsgeschichte, wozu wir einen kleinen Umfrage machen.
Ich würde mindestens 4 Personen bitten, sich die max. 11 Minuten zu nehmen um die Fragen zu beantworten.:yes:
Es muss selbstverständlich nicht auf alle Fragen geantwortet werden, dies steht Ihnen offen! (Ebenfalls ist die Angabe eines Namen o.ä. nicht gefordert)
Also ich habe als Anhang einmal die Datei im txt Format und einmal im Word Format angefügt.
Ich wäre Ihnen dankbar wenn sie mir Ihre Antworten als PM zukommen lassen könnten, alternativ können sie mir die Datei auch als Email zukommen lassen (Email Adresse lasse ich Ihnen per PM zukommen).

Vielen Dank im Voraus allen teilnehmenden!

MfG

derchecker11

P.S.: Ich hoffe ich habe die richtige Forumkategorie gefunden, wenn nicht wäre ich über einen Hinweiß dankbar.
 

Anhänge

  • fragen.doc
    25,5 KB · Aufrufe: 763
  • fragen.txt
    2 KB · Aufrufe: 581
Anscheinend ist es den meisten zu viel, da die Dateien zwar aufgerufen werden aber ich bekomme keine Antworten... deswegen habe ich das ganz etwas gekürzt, ich hoffe jetzt hat jemand Lust!

Die meisten Fragen sind ja nein Fragen, also es ist nicht so viel!

1. Biographie
1.1 Ihr Geburtsjahr?
1.2 Ihr Familienstand
1.2.1 Haben Sie einen Ehepartner?
1.3 Schulisch Laufbahn
1.3.1 Was für eine Schule haben Sie besucht?
1.3.2 Gab es außergewöhnliche Ereignisse in Ihrer Schullaufbahn?
1.4 Beruf
1.4.1 Haben Sie in der Zeit von Mai 1945 bis 1989 eine Festanstellung gehabt
1.5 Lebenssituation
1.5.1 Haben Sie in einem Haus oder einen Wohnung gewohnt?
1.5.2 Hatten Sie / ein Familienmitglied ein Auto?
1.6 Wohntort
1.6.1 Waren Sie mit Ihrem Wohnort zufrieden? (Wenn nein, Wo hätten sie lieber gewohnt?)
2. Einfluss / üsse (auf Sie)
2.1 Gab es außere Einflüsse von großen Persönlichkeiten auf Sie?
2.2 Hatten Sie ein Vorbild?
2.3 kulturellen Einfluss
2.3.1 Haben Sie sich viel mit Kultur beschäftigt?
2.3.4 Haben Sie Musik gehört?
2.3.4.1 Fällt Ihnen Ihre damalige Lieblingsgrupper ein?
2.4 Medieneinfluss
2.4.2 Haben Sie viel Fernsehen geschaut?
2.4.2.1 Seit wann haben Sie Fernsehen geschaut?
2.4.3 Haben Sie Zeitung gelesen? (Wenn ja, welche?)
2.4.4 Wurden Sie durch Medien beeinflusst?
3. Lebensgewohnheiten
3.1. Haben Sie geraucht?
3.2. Haben Sie Alkohol getrunken? (Bier, Wein etc.)
 
Du bist vielleicht ungeduldig. In vier Stunden den Sack zumachen?
Die Dateien wurden, wie du unschwer erkennen kannst, schon ein dutzend Mal aufgerufen.
Aber vielleicht erläuterst du mal Sinn und Zweck der Sache. Hilft sicher deinem Anliegen.
 
hi,
da hast Du recht vielleicht hilft dass wirklich.
Es ist so dass mein Geschichtslehrer ein Freund von Zeitzeugen ist und deshalb hat er beschlossen den Unterricht mal etwas anders zu gestalten und zwar machen wir zuerst alle unsere Umfragen werten die aus und nehmen uns daraus dann interessante Themen.
Außerdem wollen wir uns anschauen wo es Gemeinsamkeiten und Unterschiede ist und durch Zeitzeugen soll es uns einfacher fallen Sachen nachzuvollziehen und uns in die Zeit zu versetzen.
Dass mit dem Fragen kürzen war nicht so gemeint. Ich habe dass gemacht weil es mir selber ein bißchen viel vorgekommen ist.

MfG

derchecker11
 
hi,
da hast Du recht vielleicht hilft dass wirklich.
Es ist so dass mein Geschichtslehrer ein Freund von Zeitzeugen ist und deshalb hat er beschlossen den Unterricht mal etwas anders zu gestalten und zwar machen wir zuerst alle unsere Umfragen werten die aus und nehmen uns daraus dann interessante Themen.
Außerdem wollen wir uns anschauen wo es Gemeinsamkeiten und Unterschiede ist und durch Zeitzeugen soll es uns einfacher fallen Sachen nachzuvollziehen und uns in die Zeit zu versetzen.
Dass mit dem Fragen kürzen war nicht so gemeint. Ich habe dass gemacht weil es mir selber ein bißchen viel vorgekommen ist.

MfG

derchecker11
Du glaubst doch wohl nicht wirklich im Ernst, dass dir darauf jemand antwortet?
Haben sie Alkohol getrunken?
Seit wann gucken sie Fernsehen? usw.
 
Hi Florian17160,

ich habe ja 2x mal hingeschrieben dass man nicht auf alle Fragen antworten muss! Außerdem ab wann man Fernsehen geschaut hat, in alle Haushalten weiß ich nicht, da ich noch "jung" bin und ich kann mich dort gar nicht reinversetzen! Deswegen die Frage.
Die Alkoholfrage weil ich darüber bereits einen Vortrag machen musste und es kam raus, dass der Alkoholkonsum relativ "hoch" war. Deswegen diese Frage.
 
Hi Florian17160,

ich habe ja 2x mal hingeschrieben dass man nicht auf alle Fragen antworten muss! Außerdem ab wann man Fernsehen geschaut hat, in alle Haushalten weiß ich nicht, da ich noch "jung" bin und ich kann mich dort gar nicht reinversetzen! Deswegen die Frage.
Die Alkoholfrage weil ich darüber bereits einen Vortrag machen musste und es kam raus, dass der Alkoholkonsum relativ "hoch" war. Deswegen diese Frage.

Trotzdem sehe ich die Problematik dieses Fragekataloges darin, daß ich mir nicht vorstellen kann daß das öffentlich be/geantwortet wird. Das werden die Wenigsten tun. Bzw. bisher hat das noch Niemand getan.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Haben sie Alkohol getrunken?
Seit wann gucken sie Fernsehen? usw.
Fragst du das den Checker11 ?
Eigentlich sind ja alle Fragen recht kulant.

diese 7 Fragen sind ja doch ziemlich gleich:

Gab es außergewöhnliche Ereignisse in Ihrer Schullaufbahn?
Einfluss / üsse (auf Sie)
Gab es außere Einflüsse von großen Persönlichkeiten auf Sie?
Hatten Sie ein Vorbild?
kulturellen Einfluss
Medieneinfluss
Wurden Sie durch Medien beeinflusst?
 
Hi Florian17160,

ich habe ja 2x mal hingeschrieben dass man nicht auf alle Fragen antworten muss! Außerdem ab wann man Fernsehen geschaut hat, in alle Haushalten weiß ich nicht, da ich noch "jung" bin und ich kann mich dort gar nicht reinversetzen! Deswegen die Frage.
Die Alkoholfrage weil ich darüber bereits einen Vortrag machen musste und es kam raus, dass der Alkoholkonsum relativ "hoch" war. Deswegen diese Frage.

Also Fernsehen habe ich ab 1966 geschaut.
Das erste mal betrunken war ich zu meiner Jugendweihe 1974. Da habe ich mich auf einen Kohlenhaufen ausgeschlafen.
Geburtstag
am Donnerstag , aber ein Sonntagskind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das erste mal betrunken war ich zu meiner Jugendweihe 1774. Da habe ich mich auf einen Kohlenhaufen ausgeschlafen.

Nicht schlecht, da haben wir ja einen richtigen Dagobert Duck !:banana:
 
Danke für die Berichtigung Florian, ich war etwas irritiert aufgrund des Datums...*lol*
Dann oute ich mich auch, und zwar bei Frage 1.5.2:
Hier gibt es zwar ein Auto, aber ich hatte noch nie eins und werde womöglich nie eins haben weil ich nämlich dreimal bei der praktischen Prüfung durchgerasselt bin.
 
Hier gibt es zwar ein Auto, aber ich hatte noch nie eins und werde womöglich nie eins haben weil ich nämlich dreimal bei der praktischen Prüfung durchgerasselt bin.

Diese Fahrlehrer sind doch alles Penner !

Falls ein Fahrlehrer dabei ist:

Fahrlehrer sind auch nicht perfekt und nur Menschen !
 
Diese Fahrlehrer sind doch alles Penner !

Falls ein Fahrlehrer dabei ist:

Fahrlehrer sind auch nicht perfekt und nur Menschen !

Gegen Fahrlehrer habe ich nichts, aber natürlich waren bei all meinen Prüfungen der Fahrlehrer dabei, und er brachte mir Dinge bei die der Prüfer teilweise anders sah (was ich sehr ärgerlich fand.) Da ich Fahrräder nicht leiden mag bin ich daher meistens nur zu Fuß unterwegs.
 
Hyokkoses Biographie, Einflüsse und Lebensgewohnheiten

1. Biographie
1.1 Ihr Geburtsjahr? Das lassen wir mal weg.
1.2 Ihr Familienstand
1.2.1 Haben Sie einen Ehepartner? Das lassen wir mal weg.
1.3 Schulisch Laufbahn
1.3.1 Was für eine Schule haben Sie besucht? Hochschule.
1.3.2 Gab es außergewöhnliche Ereignisse in Ihrer Schullaufbahn? Nein.
1.4 Beruf
1.4.1 Haben Sie in der Zeit von Mai 1945 bis 1989 eine Festanstellung gehabt Nein. Außer wenn es bei einem Fest etwas kostenlos zu trinken gab - dann habe ich mich natürlich sofort in der Schlange vor dem Zapfhahn angestellt.
1.5 Lebenssituation
1.5.1 Haben Sie in einem Haus oder einen Wohnung gewohnt? Ja.
1.5.2 Hatten Sie / ein Familienmitglied ein Auto? Ja.
1.6 Wohntort
1.6.1 Waren Sie mit Ihrem Wohnort zufrieden? (Wenn nein, Wo hätten sie lieber gewohnt?) Ja.
2. Einfluss / üsse (auf Sie)
2.1 Gab es außere Einflüsse von großen Persönlichkeiten auf Sie? Nein.
2.2 Hatten Sie ein Vorbild? Nein.
2.3 kulturellen Einfluss
2.3.1 Haben Sie sich viel mit Kultur beschäftigt? Ja.
2.3.4 Haben Sie Musik gehört? Ja.
2.3.4.1 Fällt Ihnen Ihre damalige Lieblingsgrupper ein? Nein.
2.4 Medieneinfluss
2.4.2 Haben Sie viel Fernsehen geschaut? Nein.
2.4.2.1 Seit wann haben Sie Fernsehen geschaut? Seit ich mich erinnern kann.
2.4.3 Haben Sie Zeitung gelesen? (Wenn ja, welche?) Ja; verschiedene.
2.4.4 Wurden Sie durch Medien beeinflusst? Nein.
3. Lebensgewohnheiten
3.1. Haben Sie geraucht? Das lassen wir mal weg.
3.2. Haben Sie Alkohol getrunken? (Bier, Wein etc.) Siehe 1.4.1.
 
Meine Antworten auf meine sieben Fragen:

Gab es außergewöhnliche Ereignisse in Ihrer Schullaufbahn?
Ja, Roberto Blanco
Einfluss / üsse (auf Sie)
Ja, Roberto Blanco
Gab es außere Einflüsse von großen Persönlichkeiten auf Sie?
Ja, Roberto Blanco
Hatten Sie ein Vorbild?
Ja, Roberto Blanco
kulturellen Einfluss
Ja, Roberto Blanco
Medieneinfluss
Ja, Roberto Blanco
Wurden Sie durch Medien beeinflusst?
Ja, durch Roberto Blanco

Tut mir leid, nicht böse sein, aber ich prunze mich schon an vor lachen !:ironie:
 
Die Fragen habt ihr euch anscheinend auch gemeinsam in der Klasse ausgearbeitet.
Viel Glück und Spaß auf der Straße oder in der entfernteren Familie beim Interviewen. Denn die Fragen von Personen beantworten zu lassen, die du nicht mal gesehen hast, ist doch sehr armselig.
 
Trotzdem sehe ich die Problematik dieses Fragekataloges darin, daß ich mir nicht vorstellen kann daß das öffentlich be/geantwortet wird. Das werden die Wenigsten tun. Bzw. bisher hat das noch Niemand getan.
Geändert von Caecilia (Gestern um 23:18 Uhr). Grund: *sichnichtsicheristwegenbeantwortetodergeantwortet*


Es heisst beantwortet.
Gruß
der Fahrlehrer
 
Checker schrieb:
wir beschäftigen uns in der Schule zur Zeit mit der Nachkriegsgeschichte, wozu wir einen kleinen Umfrage machen.
Ich würde mindestens 4 Personen bitten, sich die max. 11 Minuten zu nehmen um die Fragen zu beantworten.

Hallo Checker,

du solltest Hurvineks Frage beherzigen und Leute aus deiner Umgebung einfach befragen; das bietet deutliche Vorteile, weil du dann bei den Antworten nachhaken kannst.
Dass deine Umfrage nicht wie gewünscht ankommt, hat folgende Gründe:

1. geben Leute über das Internet nicht so gern einem völlig Fremden persönliches wie die biografischen Daten oder ihr Geburtsdatum preis.

2. Wäre es besser gewesen, du hättest gleich deutlicher geschrieben, welchen Zweck diese Umfrage hat.

3. Bei einem Zeitzeugen-Information möchte man möglichst viele persönliche Erinnerungen der Befragten aus den Interviews herausziehen. Dazu wählst du besser offene Fragen statt ja/nein-Fragen.
 
Zurück
Oben