Verwendung des Solenarion

Dieses Thema im Forum "Das Byzantinische Reich" wurde erstellt von Kalojan, 25. November 2009.

  1. Kalojan

    Kalojan Neues Mitglied

    Ich habe vor einiger Zeit gelesen, das die Byzantiner (aber auch andere Völkerschaften) mit ihren Bögen nicht nur "normal-lange" Pfeile, sondern auch kurze Bolzen, unter Verwendung eines Bretts mit einer eingeschnitzten Rinne, genannt "solenarion".

    Mich würde interessieren, wie das verwendet wurde, wie man das befestigt hat etc.

    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen

    Bilder:
    http://i664.photobucket.com/albums/vv10/SergejKorolev/Byzantine Infantryman/Solenarion.jpg
    http://i664.photobucket.com/albums/vv10/SergejKorolev/Byzantine Infantryman/2.jpg
    http://i664.photobucket.com/albums/vv10/SergejKorolev/Byzantine Infantryman/post-17-1108980130.jpg
     
  2. Legat

    Legat Aktives Mitglied

    Interessant. Was soll der Sinn davon gewesen sein? Holzersparnis?
     
  3. Kalojan

    Kalojan Neues Mitglied

    Ich vermute eher, das man so mehr Durschschlagskraft hatte, und man die Bolzen schlechter sah als die Pfeile.
     
  4. Legat

    Legat Aktives Mitglied

    Die Bolzen auf dem Foto sehen dadurch, dass sie kürzer als reguläre Pfeile sind, aber nicht dicker, eher leichter aus.
     
  5. Kalojan

    Kalojan Neues Mitglied

    leichter = schneller

    und je schneller ein Gegenstand ist, desto mehr Durchschlagskraft hat er.
     
  6. balticbirdy

    balticbirdy Ehemaliges Mitglied

    Da hast du ja wieder eine sehr interessante Sache aufgetan. Es scheint doch ziemlich kompliziert zu sein, damit rasch und zielsicher zu schießen.

    Vielleicht war es dem Holzmangel in Vorderasien geschuldet? Geeignetes Pfeilholz ist dort rar und solche kurzen Gebilde lassen sich notfalls auch aus Kameldornbüschen herstellen. War es eine spezielle Waffe beduinischer Föderaten?
     
  7. Kalojan

    Kalojan Neues Mitglied

    Wie gesagt, die Byzantiner haben es nicht wegen Materialmangel, sondern wegen gewissen Vorteilen wie zB schwerere Sichtbarkeit eingesetzt (vielleicht weniger die Durschschlagskraft).

    Ich kenne ähnliches auch aus den Regionen der Steppenkulturen, sowie von den Mameluken.
     
  8. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Und was nutzt eine schwerere Sichtbarkeit? Ich stelle mir jetzt irgendwie zumindest in der freien Feldschlacht keinen Vorteil daraus vor. Im Gegenteil, wenn man die feindlichen Pfeile sieht, hat das doch für die Seite, die sie sieht, eher eine demoralisierende Wirkung.:grübel:
     
  9. Kalojan

    Kalojan Neues Mitglied

    Nicht wenn du, was damals üblich war, einen Schild hast: Siehst du die Pfeile, kannst du unter dem Schild Deckung suchen. Wenn du die Geschosse nicht siehst, dann ist schon das Wissen, das da was kommen könnte, und du dich kaum dagegen schützen kannst, zermürbend.
     
  10. balticbirdy

    balticbirdy Ehemaliges Mitglied

    Die Dinger erscheinen mir mehr wie ein Dartpfeil und können aus ballistischen Gründen keine schweren Spitzen, die mit Schmackes durchschlagen, gehabt haben. Vielleicht eher zum "Ärgern, Demoralisieren und Ablenken" leichtgerüsteter Truppen, besonders Kavallerie, gedacht.
     
  11. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Ich denke schon, dass die Dinger gefährlich sind. Sonst stellt man ja keine Truppen, die auch Geld kosten auf.

    @ Kalojan
    Gibt es Versuche bezüglich der Durchschlagskraft, die etwas zu balticbirdys Annahme sagen könnten?

    :)
     
  12. balticbirdy

    balticbirdy Ehemaliges Mitglied

    @brisso, schau mal, auf was für Ideen man noch im 20. Jahrhundert kam. Eine Wirkung war wohl nur gegeben, wenn man Marschkolonnen auf freiem Feld überraschte.
    Fliegerpfeil ? Wikipedia
     
  13. Kalojan

    Kalojan Neues Mitglied

    Konnte nicht auf Anhieb etwas finden, aber hier steht was

     
  14. floxx78

    floxx78 Aktives Mitglied

    Ist nur so ein Gedanke, aber könnte es nicht auch logistische Gründe gegeben haben, solche Pfeile zu verwenden? Sie dürften ja leichter gewesen seien und wären damit in größerer Stückzahl mitzuführen gewesen.
     
  15. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Merci Kalojan!:)

    Klingt ja schon eher nach dem, was balticbirdy schrieb.
    :winke:
     
  16. balticbirdy

    balticbirdy Ehemaliges Mitglied

    Das Zitat von @Kalojan bestärkt mich eigentlich in meiner Vermutung. Wie ist es mit der Feuergeschwindigkeit? Zumindest konnte man mehr Geschosse mitführen.
     
  17. Kalojan

    Kalojan Neues Mitglied

    Ich vermute eher, das es taktische Gründe hatte für den Einsatz solcher Darts. Von der Logistk her hatten schließlich die Byzantiner kaum Probleme.

    Ich denke, sie haben erst, zum Stören des Gegners, die Darts abgeschossen, und dann zu den normalen Pfeilen gewechselt, um den Gegner erste schwerere Verluste zuzufügen.

    @bb: Ich denke nicht, dass die Schussabfolge schnell war. Im Gegenteil sieht mir das sogar eher recht langsam aus, wegen dem solenarion. Ich würde das aber ehrlich gesagt gern selbst testen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2009
  18. pelzer

    pelzer Aktives Mitglied

    Als alter Ballistiker muss ich da widersprechen: Die Durchschlagsleistung eines Geschosses ist ein Produkt aus Geschwindigkeit und Masse. Also ist ein schwerer, schneller Pfeil besser als ein leichter oder langsamer oder beides…
    Und man kann auch sagen, Länge läuft. Je länger der Pfeil, desto stabiler ist seine die Flugbahn. Man kann dies natürlich auch mit der Rotation des Pfeiles hinbekommen. Der Bolzen auf dem Bild scheint aber nicht zu rotieren.

    Gruss Pelzer


    .
     
  19. Bdaian

    Bdaian Aktives Mitglied

    Hallo,

    das selbe Gerät gibt es in Korea. Wie es dort heisst, weiss ich leider nicht mehr. Hatte mal einen Artikel darüber irgendwo gelesen.

    Der Vorteil ist die deutlich höhere Geschwindigkeit, aus der sich eine größere Reichweite ergibt.

    Diese Bögen sind aber schwierig zu handhaben und nicht ganz ungefährlich. Der "Bolzen" schert auch mal gerne seitlich aus und kann den Schützen verletzen.
     
  20. Kalojan

    Kalojan Neues Mitglied

    Die Bögen sind die gleichen wie die normalen, immerhin ist dieses Brett nicht am Bogen befestigt, sondern wird irgendwie durch den Schützen gehalten.
     

Diese Seite empfehlen