Waldseemüllerkarte der Bayerischen Staatsbibliothek gefälscht

Dieses Thema im Forum "Historische Hilfswissenschaften mit Genealogie" wurde erstellt von Sepiola, 15. Februar 2018.

  1. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Bayerische Staatsbibliothek: Waldseemüllerkarte in München: "Unzweifelhaft eine Fälschung" | BR.de


    1990 hatte die Bayerische Staatsbibliothek 2.000.000 DM-Mark für ein Exemplar der Waldseemüller-Karte ausgegeben.
    Jetzt stellt sich heraus: Die Karte war eine geschickte Fälschung, eingebunden in eine echte Inkunabel.


    Lustigerweise war erst 2012 in München in der Uni-Bibliothek eine echte Waldseemüller-Karte entdeckt worden:
    500 Jahre alte Waldseemüller-Karte entdeckt
     
    Brissotin gefällt das.

Diese Seite empfehlen