„Was Du ererbt von deinen Vätern hast, erwirb es um es zu besitzen!“

Dieses Thema im Forum "Quiz" wurde erstellt von Ralf.M, 24. September 2012.

  1. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Unter diesem Motto aus dem hochgewölbten, engen gotischen Zimmer möchte ich, wie auch bereits schon angekündigt, die Bilderserie laufen lassen.

    Am Montag den 01.10. – nächste Woche – geht’s dann los.
    Wöchentlich eine deutsche Persönlichkeit – für mich große Deutsche – die anhand von 2 Bildausschnitten zu erraten sind.

    Um es threadmäßig nicht aufzubauschen (12 einzelne Threads), würde ich gern diese Reihe in diesem einen Thread laufen lassen.
    Mitspieler sollten sich dann in der Fortsetzung daran orientieren -> Beginn Bild 1, 2, 3 usw.

    Des weitern bitte ich zu beachten, dass man zur Lösung keine Bilder und/oder Links verwendet!

    ***

    Heute schon mal zur Einstimmung einen der bei den 12 nicht dabei ist.
    Habe diesen zwar in meiner Bildersammlung die ich verwende, aber ich nehme mal eines seiner Denkmäler welches da irgendwo im deutschen Lande, außerhalb von Erfurt :cool: :), steht.
     

    Anhänge:

  2. hjwien

    hjwien Aktives Mitglied

    Auch wenn der Thread eigentlich noch nicht eröffnet ist: Was hat der denn für einen komischen Zeigefinger?
     
  3. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    „Komischer Zeigefinger“.
    Ich glaube der Schöpfer dieses Denkmals bringt da zum Ausdruck, dass er ein zusammengerolltes Papier oder Pergament in der rechten Hand hält.


    Hier das zweite Bild und ein Hinweis dazu.
    Auch im Fernsehen taucht von Zeit zu Zeit die hier gesuchte Persönlichkeit auf.
    So zum Beispiel in der Fernsehserie des ZDF: „Die Deutschen“.
     

    Anhänge:

  4. Anicca

    Anicca Mitglied

    Erst hätte ich zu Luther tendiert, aber dieses Bild stellt m.M.n. den Protagonisten der Bauernkriege, 1525, Thomas Müntzer dar. Die Kaputze vielleicht als Zeichen seiner Ächtung und ein auf ihn herabschauender Heiliger(?).
     
  5. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Noch einen kleinen Hinweis.
    Leider sind durch das neue Geld Persönlichkeiten auf den Geldscheinen verschwunden.
    Aber das alte Geld – war schon vorher verschwunden :winke: - hatte solche und die Persönlichkeit von der hier die Rede ist, war auf einem Geldschein.
     
  6. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Was haben wurde da gesucht?
    Anicca hat es ganz richtig erkannt.

    Es ging um den Theologen, Reformator und Revolutionär in der Zeit des Bauernkrieges 1525.
    Es ging um Thomas Münzer, geboren 1489 in Stolberg/Harz, hingerichtet am 27.05.1525 in Mühlhausen/Thüringen.

    Die beiden Ausschnitte sind aus dem Denkmal das anlässlich seines 500. Geburtstages am Markt seiner Geburtsstadt errichtet wurde.
    Dieses aus Bronze bestehende Denkmal wurde vom Bildhauer Klaus Messerschmidt (geb. 1945 in Sangerhausen/Thüringen) aus Halle geschaffen.


    Hier das ganze Denkmal und noch ein Bild von Stolberg, der Stadt der vielen recht prächtigen Fachwerkhäuser in Renaissancestil und dem wunderschönen Schloss.

    Thomas Münzer Denkmal Stolberg - Harz.jpg Stolberg - Markt.jpg
     
  7. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    I. Persönlichkeit...

    1. Bildausschnitt:

    Wie angekündigt beginne ich heute mit der Reihe „Deutsche Persönlichkeiten aus 7 Jahrhunderten“.
    Pro Woche eine Persönlichkeit.
    Insgesamt 12 Persönlichkeiten.
    In Form eines Quiz, ohne Platzierungen und Punkte.
    Montags und Dienstag je ein Bildausschnitt und am Mittwoch dann die Auflösung.

    Bei den vielen hervorragenden Persönlichkeiten die unser Volk zu bieten hat, muss man sich irgendwie entscheiden welche man da für so eine Reihe nimmt.

    Ich hoffe, ich habe eine gute Wahl getroffen.

    Beginnen wir also mit diesem hier und das nicht ohne Grund, denn er ist in Deutschland bei vielen Menschen gleich welchen Alters öfters gegenwärtig.

    Wer könnte das sein?
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2012
  8. hjwien

    hjwien Aktives Mitglied

    Ein vielleicht schon älterer Herr in einem Überrock oder einer Art Mantel, unter dem etwas glänzt. In der rechten Hand hält er einen Stab. Im Hintergrund stehen Bücher. Hat er seine eigenen Haare oder trägt er eine Perücke? Vielleicht 18. Jh.?
     
  9. geschichtsfan07

    geschichtsfan07 Neues Mitglied

    Ich dächte auch, dass der Herr einen Harnisch trägt.
    Für einen Marschallstab allerdings, sieht dieser aber etwas dünn aus. Ich kann mich kaum an ein Portrait erinnern, wo solcher so lasch gehalten wird.
    Der Rock erscheint mir einfach und die Frisur etwas zerstört.
    Mhhh ich würde es eher zum Ende des 17.Jh. zählen ... - ich kann aber auch ganz falsch liegen. :D
     
  10. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Die Bücher im Hintergrund deuten auf ein Gelehrtenportrait oder jemanden, der sich mit Bildung zumindest in Verbindung gebracht sehen wollte. Ein Marschallsstab oder auch militärische Attribute passen für mich nicht so sehr ins Bild. Ich musste auch als erstes an 18.Jh. denken, auch von der Darstellung der Hand her.
     
  11. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Ich freue mich, dass ein paar offensichtlich dieses Quiz recht interessant finden.

    Schon mal ein erstes Dankeschön!

    Und weil schon ein paar mitgeraten haben einen 2. Hinweis, denn einen 1. Hinweis habe ich schon gegeben.
    Noch einmal zur Erinnerung:
    „... und das nicht ohne Grund, denn er ist in Deutschland bei vielen Menschen gleich welchen Alters öfters gegenwärtig.“

    Einer seiner Taten hat eine recht wechselvolle Geschichte hinter sich.
    Aber diese Tat erfreut immer wieder und hat einen im heutigen Deutschland gebührenden, nicht wegzudenkenden Platz.

    Erstaunt, besser beeindruckt war ich, als ich kürzlich in Königsberg war und ich die Würdigung einer seiner Taten erlebte - Dank der Königsbergerin/Kaliningraderin Frau Ljudmila Putin :).
    Aber keine falschen Schlussfolgerungen, es geht nicht um I. Kant und auch nicht um das Pumpgenie.
    Also dann morgen den 2. Bildausschnitt.
     
  12. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

  13. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Bei Deinen Link kommt, die Web-Seite kann nicht angezeigt werden.
    Aber egal, ich hatte in Königsberg das Glück mir einige Ausführungen von Prof. Gilmanow von der Uni anzuhören.
    Das Thema war „Denken & Glauben“ im Geiste von I. Kant.

    Es geht aber nicht um die Kant - Uni in Königsberg.

    Vielmehr um den Dom und seiner wunderbaren Orgel.
    Eine Meisterleistung der Firma Schuke 2008 aus Potsdam, auf Grund der Fürsprache von Frau Putin.
    Hier ein Bild.
    Für mich war es schon etwas Besonderes, ein High Light, wenn der junge russische Dom - Organist Artjom Khachaturow auf dieser wunderschönen Orgel, eine der schönsten und klangvollsten Europas, bei unserem Eintreffen etwas spielte, was mit den hier gesuchten in Zusammenhang steht :grübel:.

    Morgen dann den 2. Bildausschnitt.
    Etwas in ungewöhnlich früher Stunde, weil ich ungeplant nach NRW muss.
     

    Anhänge:

  14. muheijo

    muheijo Aktives Mitglied

    Ich mag ja vøllig auf dem Holzweg sein, aber fuer mich hat das Bild was "bayrisches", und gepaart mit Kunst komme ich dann auf:

    Ludwig II. von Bayern.

    Einfach um mal etwas gesagt zu haben. :)

    Gruss, muheijo
     
  15. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Heute der 2. Bildausschnitt.
    Im Moment sind wir noch nicht auf dem richtigen Weg.
    Vielleicht ist mit diesem Ausschnitt klarer erkennbar, wer es sein könnte:
     

    Anhänge:

  16. Anicca

    Anicca Mitglied

    Nach den Hinweisen könnte es sich m.E.n. auch um einen Komponisten handeln. Gerade im Kontext der Orgel und weil er ehrlich gesagt auch der Einzige mir bekannte ist, der regelmäßig mit Bart porträtiert wurde, würde ich auf Johannes Brahms tippen.
     
  17. hjwien

    hjwien Aktives Mitglied

    Also nun würde ich meine Datierung eher ins 19. Jh. verlagern. Aber Brahms bezweifle ich mal, der sah doch anders aus.
     
  18. floxx78

    floxx78 Aktives Mitglied

    Das "gleich welchen Alters" ist der entscheidende Hinweis. Denn mit welcher Person aus dem 19. Jhdt. hat beispielsweise der durchschnittliche Teenager häufig zu tun? Das schränkt den Kreis der Kandidaten deutlich ein.

    Gesucht wurde Hoffmann von Fallersleben.
     
  19. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Naja, wenigstens im 18.Jh. geboren. :rotwerd:
     
  20. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied



    Passte gerade sehr gut.
    Eine Quiz – Reihe mit deutschen Persönlichkeiten aus VII Jahrhunderten mit dem Dichter unseres Liedes, dass „Lied der Deutschen“ zu beginnen.

    Die Melodie stammt von Joseph Hayden und war ursprünglich die Musik zur österreichischen Kaiserhymne: „Gott erhalte Franz den Kaiser“.

    Gesucht haben wir also Hoffmann von Fallersleben (1798 – 1874).

    Im Netz findet man einiges über ihn; auch seine vielen Volks- bzw. Kinderliederdichtungen. Selbstverständlich auch bei Youtube.

    Mich freut die Teilnahme am Quiz und floxx78 hat die richtige Persönlichkeit aus den Bildausschnitten erkannt.

    Da morgen unser Feiertag ist und klar ist, wem wir gesucht haben, erlaube ich mir das vollständige Bild jetzt schon herein zusetzen.

    Um noch einmal auf Königsberg zurückzukommen.
    Das war schon ergreifend von dieser gewaltigen Orgel und dazu noch in der Exklave Russlands unser Lied zu hören. Selbstverständlich steht man da auf und singt mit.

    In dieser Reihe sehen wir uns dann also am Montag, den 08.10.12 wieder.
    Ein Hinweis schon jetzt, wir suchen dann einen der mal hier, mal dort war und wo er war, hat er sich überall, je nachdem wie man es sieht, sich beliebt oder unbeliebt gemacht, vielleicht kann man sagen so fifty - fifty :).
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen