Weisser Fleck in Graubünden...

Dieses Thema im Forum "Österreich | Schweiz" wurde erstellt von Arphen, 28. Oktober 2010.

  1. Arphen

    Arphen Neues Mitglied

    Hallo erstmal,

    ich muss mich zuerst eimal entschuldigen dafür, dass ich einen so wenig aussagenden Titel gewählt habe. Aber mir viel nichts besseres dazu ein.

    Nun, ich habe heute in einem Geschichtsbuch gestöbert, und dort habe ich eine Karte der Schweiz von 1798 gesehen. Und zwar aus dem Buch 'Das Werden der Modernen Schweiz' Band 1 (1798-1914). Auf jeden Fall habe ich dort einen Weissen Fleck im Kanton Graubünden gefunden, der mit einem 'T' beschriftet war. Nun, ich konnte Ihn nirgends zuordnen, und auch stand im Buch nichts darüber.
    Ich werde hier das Bild anhängen. D.h. ich habe die Karte kurz Skizziert und ja, auch eingescannt.

    Ich würde gerne wissen, wieso das ein Weisser Felck ist, und zudem vielleicht wie es dazu gekommen ist...

    Hoffe auf eine Antwort!

    Arphen
     

    Anhänge:

  2. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Ich denke diese Karte zeigt den "Fleck" einwenig genauer. Die Erklärung steht auch gleich dort.
     

    Anhänge:

  3. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Noch einwenig genauer. Beim weissen Fleck handelt es sich um Tarasp
    , das nie zu den drei Bünden, 1798 gab es noch keinen Kanton Graubünden, gehört hatte. Tarasp gehörte zu Österreich und dann ab 1803 zur helvetischen Republik.
     
  4. muheijo

    muheijo Aktives Mitglied

    Das ist Tarasp, welches bis 1803 nicht zur Schweiz bzw. Helvetischen Republik gehørte. Guckst du bei Wikipedia:

    Tarasp ? Wikipedia

    Gruss, muheijo
     
  5. Arphen

    Arphen Neues Mitglied

    Vielen Dank!!
     

Diese Seite empfehlen