zeitgenössische Karten

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Mittelalter" wurde erstellt von MacX, 2. September 2009.

  1. MacX

    MacX Neues Mitglied

    Hallo,

    ich bin kürzlich auf die Ebstorfer Weltkarte gestoßen, einer mittelalterlichen Weltkarte mit Jerusalem im Zentrum, die vermutlich schon von Heinrich dem Löwen in Auftrag gegeben wurde.

    Ich habe mich gefragt, ob es noch weitere bekannte Karten aus dem Mittelalter gibt, entweder über die gesamte Welt, Europa oder das HRR.

    Weiß jemand da bescheid?
     
  2. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Es gibt die Hereford-Karte. Diese stammt vermutlich aus dem 13. Jahrhundert. Diese Karte gehört zu den Weltdokumentenerbe.
     
  3. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Sicher die Ebstorfer Weltkarte gehört zum Typ der Radkarten oder O-T-Karten. Die älteste dieser Karten geht meines Wissens auf Isidor von Sevilla (Etymologien) zurück und ist die einfachste dieser Karten. Sie stellte die O-T-Karte in Reinform dar: ein horizontal geteilter Kreis, dessen obere Hälfte Asien (Karten sind geostete, daher orientieren) und dessen untere Hälfte noch einmal paritätisch geteilt ist in Europa und Afrika geteilt ist. Die Ebstorfer Weltkarte ist im Prinzip nichts anderes.
    Bekannte weitere Exemplare: Hereford Map, London Psalter Map (in zwei Versionen einer Textversion und einer der Ebstorfer WK sehr ähnlichen Version), die Karte von Ranulph Higden, die Borgia-Karte oder die Inkunablekarte aus dem Rudimentum Novitiorum. Gemiesnam ist diesen Karten meist, dass Jerusalem den Mittelpunkt der Welt darstellt und das Paradies am äußersten östlichen Radn (also oben) zu finden ist.
    Meist ist ein Randozean eingezeichnet und das T bildet schwarzes Meer und rotes Meer (bzw. Nil) und Mittelmeer.
    Die O-T-Karten sind grundsätzlich Weltkarten, da es sich um theologische Wiedergaben de Welt handelt, sie sind nicht zum Reisen gedacht. Wohl greifen frühe Portolane häufig Elemente der O-T-Karten auf.
    So gibt es Portolane, die das Mittelmeer, das Schwarze und den Atlantik mit allen Hafenstädten korrekt wiedergeben (Portolane sind praktsich ausgerichtete Seefahrerkarten) aner das rote Meer und Asien tarditionelle wiedergeben, ja sogar Jerusalem in den Mittelpunkt der Welt stellen und im Osten das Paradies ziegen, wie etwa der Portolan von Abarahm Cresques:
    http://lh5.ggpht.com/LunaBruna1/RmHzmJ2D1bI/AAAAAAAAAEM/zRmyq_ehDA8/s800/00_atlascatalan_1.jpg
    Eine frühe Karte des HRR ist die Romweg-Karte von Etzlaub. Diese ist ebenfalls für die praktische Anwendung gedacht und hat eine weite Verbreitung erfahren. Sie ist gesüdet.
     
  4. MacX

    MacX Neues Mitglied

    Danke,

    hab hier gerade diesen Wikipedia Artikel mit noch ein paar anderen Karten gefunden.

    Mappa Mundi ? Wikipedia
     
  5. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Der Wikipedia-Artikel hat Mängel. Kein Verweis auf Radkarten und kein Verweis auf Isidor von Sevilla.
     

Diese Seite empfehlen