Agatha Ferrers

Dieses Thema im Forum "Persönlichkeiten im Mittelalter" wurde erstellt von LadyAlienor, 17. Juli 2006.

  1. Joinville

    Joinville Aktives Mitglied

    Eduard I. stabilisierte die Herrschaft in Aquitanien tatsächlich wieder.
    Von dort nahmen die Engländer später großen Einfluß auf die spanischen Königreiche.
    Und Henry V.? Unter ihm erreichte die Herrschaft der Plantagenets seine größte Ausdehnung.
    Er unterwarf alle Territorien nördlich der Loire, einschließlich Paris.

    Bis ein Bauernmädchen das Blatt wendete. Die war aber niemandes Geliebte.:D
     
  2. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    Uiuiui, das war dann ein Mißverständnis.
    Außerdem schrieb ich ja, daß ich gar nicht stören wollte...

    Interessante Karte; danke dafür...

    Und auch danke für diese nützliche Information...
     
  3. Joinville

    Joinville Aktives Mitglied

    Aber du störst doch nicht timotheus.:friends:

    Vieleicht kennst du ja noch eine Geliebte der Plantagenets.:pfeif:
     
  4. Longshanks

    Longshanks Neues Mitglied

    Wie wahr, wie wahr...

    Ausser Gottes (oder Fortunas) vielleicht. In gänzlich anderem Sinne, versteht sich!
     
  5. Joinville

    Joinville Aktives Mitglied

    Geliebte der Plantagenets

    Wo ich es schon ansprach.

    Da war ja noch Alice Perrers, Geliebte Eduards III.
    Mit Beginn von Eduards Sichtum soll sie die Staatskasse um einiges leichter gemacht haben.
    Und sie hatte auch mindestens zwei Söhne von ihm. John und Nicholas.

    Alice war übrigens Konkurenzlos, da Königin Philippa de Hainault, deren Hofdame sie war, bereits Tod war, als sie an Eduards Seite rückte.


    kleine Anmerkung zu Poitou:
    Seit 1196 trug König Johns Neffe Otto von Braunschweig, der spätere Kaiser, den Titel eines Grafen von Poitou.
    Diesen Titel trug er noch bis zu seinem Tod 1218. Die Welfen erhoben danach wohl keinen Anspruch mehr auf das Poitou, so das Philipp August seinen Enkel Alphonse, 1220, mit Poitou belehnen konnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2006
  6. LadyAlienor

    LadyAlienor Gesperrt

    Danke, die INfos helfen mir schon weiter. Daüber die Tochter und Agatha selbst nicht viel überliefert ist, hat man da als Autorin ja freie Hand...
    Eine Frage hätte ich noch, weil das im Roman auch drankommen soll:
    Richard löwenherz hatte ja einen unehelichen sohn, Philipp de cognac, ist dessen Geburtsjahr bekannt? Oder wer die geliebte des KÖnigs war, die diesen Sohn geboren hat?
    Das brauch ich noch für den roman, dort sollen möglichst alle geliebte der Plantagenets vorkommen.
    In meinem Roman ist agatha die Hofdame von berengaria von Navarra und Geliebte Johns, so will ich das machen, und in Johns auftrag gibt sie Richards frau immer einen verhütungsdrank....
    ist vielleicht nicht historisch korrekt, aber für den Roman erscheint es mir interessant
     
  7. Joinville

    Joinville Aktives Mitglied

    Hm. Aus Agatha de Ferrers eine Rivalin von Berengaria zu machen halte ich für schwierig, da Berengaria nie einen Fuß auf englischen Boden gesetzt hatte. Zumindest nicht wärend ihr Ehemann Richard "Löwenherz" lebte. Sie dürfte also der Agatha nie begegnet sein.

    Über Richards Sohn Philipp weiß ich bisher nur das er um das Jahr 1211 gestorben ist.
     

Diese Seite empfehlen