altes Handwerk

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Mittelalter" wurde erstellt von florian17160, 10. April 2005.

  1. Mercy

    Mercy unvergessen

    Bin gerade über den Namen Deichelbohrer gestolpert.
    Auch ein sehr alter und längst untergegangener Beruf.
     
  2. Livia

    Livia Mitglied

  3. florian17160

    florian17160 unvergessen

    Da soll noch einer sagen, das deutsche hat mit dem englischen nichts zu tun. Da denke ich gleich an Pipeline.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. April 2005
  4. hyokkose

    hyokkose Gast

    Sagt ja auch keiner, oder?
     
  5. Lili

    Lili Neues Mitglied

  6. hyokkose

    hyokkose Gast

  7. Mercy

    Mercy unvergessen

    die weder den Mollenhauer noch den Deichelbohrer kennt. :motz:
    Kann mir aber die Laune nicht verderben. :p
     
  8. florian17160

    florian17160 unvergessen

    Nun kommt mal wieder in eure Kinderstube zurück. Die Seite ist sehr interessant. Den Affengießer zB. kannte ich noch nicht.
     
  9. hyokkose

    hyokkose Gast

    Ganz zu schweigen vom Bärschneider.
     
  10. askan

    askan Neues Mitglied

    oder einem Urinator oder Unzüchter! :grübel:


    sogar mein Nachname ist dabei!
     
  11. Lili

    Lili Neues Mitglied

    tja, nobody is perfect.... für den, dens interessiert aber zumindest eine Grundlage.
     
  12. Livia

    Livia Mitglied

    :hoch: Mir gefällt die Seite auch sehr gut. Interessant, was es alles mal an Berufen gab, "Besucher" oder "Urinator" z.B.:D
     
  13. Mercy

    Mercy unvergessen

    für die es leider keine Quellenhinweise gibt :runter:
     
  14. askan

    askan Neues Mitglied

    Mir fällt gerade ein das meine Grossmutter den Begriff " Schweizer" für Melker verwendete. Weiß jemand warum es Schweizer hiess?
     
  15. hyokkose

    hyokkose Gast

    Nein, das einzige, was ich damit assoziiere, ist die Schnabelschuh-Verschwörung...
     
  16. hyokkose

    hyokkose Gast

  17. askan

    askan Neues Mitglied

    Ist ja witzig, das es eine Berufsgruppe gab die sich nach sich selbst nannte! "Ich komme aus Bern und bin Berufs-Schweizer!" :p
     
  18. florian17160

    florian17160 unvergessen

    Kannst du auch Kühe melken? Ich musste das noch lernen, ohne Schweizer zu sein.
     
  19. florian17160

    florian17160 unvergessen

    Ich habe noch einen Riemer gefunden.

    Riemer ist ein ehemaliger Beruf des lederverarbeitenden Gewerbes

    Die Riemer fertigten aus Leder Gürtel und Gurten, Wassereimer zur Brandbekämfung, Geschirre für die Zugtiere und, wie der Name sagt, Riemen jedweder Art, für Schuhe etwa, Trommeln und Dreschflegel.
    Da gab es in der Innung schon mal Streit, wenn sich ein Sattler seine Riemen oder Lederschnüre selbst geschnitten hat.
     
  20. Mercy

    Mercy unvergessen

    Wahr ist aber auch, daß man Halle ehemals zweierlei Insassen bodenständiger Art zuschrieb. Die Halloren und die Hallenser, man sagte die "Altsassen" und die "Neusassen". Die Grenze beider Menschengruppen lag früher zwischen Hall- und Obermarkt. Die Gegend des Hallmarktes, bekannt als "Hallvolk" und Salzsieder.

    http://www.halle-aktuell.de/asp/Service/Gesichter/html/Typisch_Halle/text3c1.htm

    Hallore Erklärung: Salzsieder.

    vernehmen wir höchst mißfällig, daß die hallorum in besagter unserer stadt Halle ... sich unterstehen, mit hunden, büchsen und flinten ... in die gegenden auszulauffen, wo die fasanen ihren besten stand halten

    http://www.rzuser.uni-heidelberg.de/~cd2/drw/e/ha/llor/hallore.htm
     

Diese Seite empfehlen