Aufgabe des Zeremoniells in Versailles

Dieses Thema im Forum "Absolutismus und Aufklärung (1648-1789)" wurde erstellt von Hirschhirn, 4. Juni 2007.

  1. Louis le Grand

    Louis le Grand Neues Mitglied


    Soweit ich weiß, gab es die öffentliche Essenszeremonie bis zur Revolution, also bis der Versailler Hofstaat aufhörte zu existieren.
     
  2. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    In den USA befinden sich heute komplette Zimmer aus Paris, die dort aufgekauft wurden und in extra dafür dimensionierten Räumen in New York installiert wurden. Diese Räume wurden vorgestelllt, an den Wänden befinden sich einige der bedeutensten französischen Meisterwerke der Malerei. Ergänzt wurde das ganze mit Figuren (so eine Art vereinfachte Schaufensterpuppen), welche Originalkleidung trugen, außerdem waren großartige Möbel dabei und Acessoires etc.. Wer sich einen Eindruck von den Salons der Zeit machen will, in welcher der gleichnamige Roman erschien, für den ist der Katalog sicherlich aufschlussreich, auch wenn die Texte eher etwas allgemein gehalten sind, bestechen doch die Fotos von den schönen Räumen und Kleidern. Übrigens hat man sich um authentische Lichtverhältnisse in den Räumen bemüht, was nach meinem Ermessen auch sehr gut gelungen ist. (ich kann das ja ein bisschen durch Veranstaltungen vergleichen)
     

Diese Seite empfehlen