Der antike Persische Königstitel

Dieses Thema im Forum "Das Reich der Perser" wurde erstellt von Sha in Sha, 28. Juli 2010.

  1. rena8

    rena8 Aktives Mitglied

    Die Bezeichnung "Oberkönig" hat erstmal einfache, sprachliche Gründe. In einer Zeit, in der Stadtherrscher und regionale Oberhäupter sich zusammenschlossen oder der eine das Gebiet des anderen militärisch übernahm und der eingesessene Häuptling zum Vasallen wurde, bedurfte es einer hierarchischen Ebene über dem König, auch sprachlich. Die Bezeichnungen sind unterschiedlich, Hochkönig, Kaiser, Sha in Sha.



    Eine strategisch geschickte Maßnahme, denn ein Reich von dieser Größe zu regieren, kann mit flachen Hierarchien nicht dauerhaft funktionieren.

    Religiöse Toleranz schafft Ruhe und friedliche Steuerzahler.
    Kyros Einstellung zur Sklaverei kann man nur beurteilen, wenn man die wirtschaftliche Bedeutung von Sklavensystemen in der Antike betrachtet, das würde an dieser Stelle wohl zu weit führen.
     
  2. PersianRoots

    PersianRoots Neues Mitglied

    yep,
    ich meine natürlich 480 v.Ch.

    du hast recht ich habe mich vertahn, nicht die könige durften weiter regieren sondern die wichtigsten verwaltungsaufgaben selbst weiter führen...

    das mit den schangerschafts geld und geld für sozial schwache habe ich aus diesem video:
    ...
    hier noch einige links:
    ...
    Persepolis Bühne der Könige
    ...


    Persepolis leben im Zentrum
    [MOD:links gemäß Forenregeln entfernt]

    ps.: hat eventuell jemand ein tip für mich wo ich mehr über die politische entwiklung irans im zwanzigsten jahhundert erfahren kann, hat jemand gute links für mich?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. April 2011
  3. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Wie meinst Du das? Astyages, Kroisos und Nabonid verloren nach der Unterwerfung ihrer Reiche jegliche Macht. Zumindest der ägyptische Pharao Psammetich III. wurde hingerichtet, Nabonid vielleicht auch.

    Moment! Im Video ist davon die Rede, dass es diese Absicherungen für die Menschen am Hof gab. Von Sozialleistungen für sonstige Reichsbewohner ist nicht die Rede.
     
    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen