Durften Römer an den Olympische Spielen teilnehmen?

Dieses Thema im Forum "Antikes Griechenland" wurde erstellt von treppenwitz, 26. Januar 2009.

  1. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Die gab es tatsächlich: In Olympia fanden auch alle vier Jahre die Heraia statt, bei denen es Stadion-Wettläufe für Frauen gab, und zwar drei für verschiedene Altersgruppen. Diese Athletinnen liefen allerdings bekleidet und nur einen Teil der Männerstrecke. Die Siegerinnen erhielten Olivenkränze und Rindfleisch (um es Hera zu opfern) und durften Statuen von sich aufstellen lassen.
     
  2. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Kleine Ergänzung: Zu den Isthmischen Spielen wurden die Römer ca. 228 v. Chr. zugelassen, nachdem sie im 1. Illyrischen Krieg die illyrische Piraterie, von der neben italischen Kaufleuten auch die Griechen massiv betroffen waren, bekämpft hatten.
    Die Zulassung zu den Olympischen Spielen erfolgte aber anscheinend erst später.
     

Diese Seite empfehlen