Görings Fehlalarm?

Dieses Thema im Forum "Der Zweite Weltkrieg" wurde erstellt von El Quijote, 28. November 2021.

  1. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    der entsprechende Tagesbericht 24.1.21944

    DC708118-F5F1-4479-A760-1B38736665EF.jpeg

    (er enthält auch Fehler, z.B. von NJ-Verluste an dem Tag ist nichts bekannt)
     
  2. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    KTB der Skl vom 24.1.1944

    065C1FBD-308A-491B-925A-98167B140E54.jpeg
     
  3. andreassolar

    andreassolar Aktives Mitglied

  4. Naresuan

    Naresuan Aktives Mitglied

    Ergänzend noch die Aufzeichnungen von 1954 des Generalleutnants Josef Schmid (General) – Wikipedia , Kommandierender General des I. Jagdkorps
    The employment of the German Luftwaffe against the Allies in the west 1943-1945
    https://www.afhra.af.mil/Portals/16/documents/Studies/151-200/AFD-090519-008.pdf

    Er beschreibt den Vorfall ab Seite 30 unter dem Kapitel VIII. The penetration by American bombers into the Düren area 24 January 1944

    Hervorzuheben ist dort, dass nach Abbruch des Bomberangriffs kleinere alliierte Jägereinheiten bis nach Frankfurt und Koblenz gelangten und dass ab 1106 noch größere alliierte Jagdverbände bis zur Reichsgrenze vordrangen, die aber das Kommando I. Jagdkorps nicht weiter beunruhigten, da sie das "Operation called off" des Bomberangriffs mitgehört hatten.
    Bemerkenswert die Forderungen, die das Jagdkorps anschließend an Göring stellte.
    Das besagte Fernschreiben wird auch von Schmid zitiert, dieses Mal auf Englisch.
     
    andreassolar gefällt das.
  5. andreassolar

    andreassolar Aktives Mitglied

    So antwortete Göring also mit seinem Fernschreiben vom 25.1.44 an das Kommando (Stumpff etc.) des 1. Jagdkorps auf das (Fern) Schreiben des Kommandos vom 24.1.44 an Göring. So wird auch der Tonfall bzw. der Sarkasmus von Görings Antwort-Fernschreiben an das Kommando deutlich(er) bzw. eindeutig.
     

Diese Seite empfehlen