Hurriter / Mitanni - Was erwartet uns?

Dieses Thema im Forum "Hochkulturen Mesopotamiens" wurde erstellt von Pope, 5. Juli 2006.

  1. Muspilli

    Muspilli Aktives Mitglied

    Die geflügelte Sonne oder das Faravahar oder wie man dieses "Siegel"-Symbol nun nennen will, findet sich tatsächlich auch schon im frühen Persien, und zwar in Bisutun, der Felsinschrift des Dareios I. "Indoeuropäisches" Relikt ist wahrscheinlich zu allgemein, denn es könnte sehr wohl auch über die Churriter eingeführt worden sein. Wäre also interessant, wie verbreitet es dann in der Hieroglyphenschrift Altanatoliens und -syriens war. Nichts desto weniger bleibt aber natürlich auch dann noch die Möglichkeit, daß es auf die sog. Indoiranier bzw. ihren religiösen Einfluß zurückgeht. Das Symbol dürfte jedenfalls mit einer der Gründe sein, warum man die Achaimeniden als Zoroastrier diskutiert hat; da es schon bei Mitanni-Königen auftaucht, die mit ihrer Oberschicht ja ebenfalls zu den Indoiraniern gezählt werden, ist ein Zusammenhang also unbestreitbar.
     
  2. Malkibaal

    Malkibaal Neues Mitglied

    mögliche nachfahren der hurriter sind die tschetschenen und verwandte völker der hurriter sind die georgier und die restlichen kaukasier(die die kaukasische sprache sprechen), auch rein sprachlich gesehen denke ich das es so aussieht, basken könnten ferne verwandte sein, die hattische sprache ist verwandt mit der hurritischen(von grammatik und wortschatz),hurritisch und hattisch sind nicht indogermanisch,hurritisch und hattisch sind agglutinierende sprachen wie türkisch,japanisch oder die sprachen der indianer oder die sprache der urbevölkerung indiens die dravidische srpache,,baskische sprache(die nicht indogermanisch ist),armenisch ist indogermanisch,zeigt eine verwandtschaft zum griechischen hin und ist keine agglutinierende sprache
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2007
  3. Huri

    Huri Neues Mitglied

    Grosser Gruss aus Armenien! Darf ich auch Mal etwas dazufuegen? Ihr Gespraech ist ueber meine Heimat...
     
  4. florian17160

    florian17160 unvergessen

    Nur zu. Schliesslich bist du Mitglied hier.
     
  5. Malkibaal

    Malkibaal Neues Mitglied

    die tschenen sind nachfahren der hurriter im norden ihres gebietes, , ein teil der armenier und der syrer könnten auch von hurriter abstammen, die aus dem mittleren bis südlicheren teil des hurriterlandes herkommen

    aber:
    armenier waren ein anderes nicht verwandtes volk, die armenier die von hurritern abstammen könnten sind armenisierte hurriter, die nächsten verwandten sprachlich gesehen, der armenier, sind die griechen
     
  6. hyokkose

    hyokkose Gast


    Daran würde ich ein großes Fragezeichen setzen. Es gibt zwar die Hypothese, wonach die ostkaukasischen Sprachen (zu denen das Tschetschenische zählt) mit dem Hurritischen und Urartäischen verwandt sei, doch dürfte es mit der Beweiskraft doch etwas hapern. Dazu habe ich schon einmal etwas geschrieben:


    http://www.geschichtsforum.de/180866-post5.html
     
  7. Malkibaal

    Malkibaal Neues Mitglied

    das blöde ist das tschetschenisch nur noch 3000 tschetschenische wörter hat, das könnte auch ein grund sein wieso noch nicht bestätigt werden konnte, dass hurritisch verwandt mit tschetschenisch ist

    aber ich denke mal es ist realistisch zu sagen das hurritisch verwandt mit tschetschenisch ist, da es auch von der sprachzone passt
     
  8. hyokkose

    hyokkose Gast


    Wenn es wirklich eine direkte Verwandtschaft (Tschetschenisch als Nachfolgesprache des Hurritischen) geben würde, dann müßten 3000 Wörter für einen Verwandtschaftsbeweis mehr als ausreichen.



    Von der Sprachzone her könnte Italienisch mit Etruskisch verwandt sein oder Türkisch mit Hethitisch. Das ist aber nicht der Fall.
     
  9. Malkibaal

    Malkibaal Neues Mitglied

    3000 wörter?!

    Also ich glaube nicht,das reicht überhaupt nicht aus, türkisch besitzt beispielsweise 5000 französische fremdwörter, hier kann man noch keine richtige aussage treffen.

    Denn:
    Es kann ja auch gut sein dass die Tschetschen 3000 huritische(bzw von anderen sprachen) Fremdwörter haben.
     
  10. hyokkose

    hyokkose Gast


    Aber sicher reicht das aus. Oft reichen sogar viel weniger Wörter, um eine Sprachverwandtschaft eindeutig zu bestimmen. Frag doch mal einen Sprachwissenschaftler.
     
  11. Malkibaal

    Malkibaal Neues Mitglied

    ein gentest wäre nicht schlecht?

    aber siehe da:

    Hurritisch Bedeutung Nordostkaukasisch Bedeutung it gehen id (tschet.) laufen al-ay Herrin äla (tschet.) Fürst ker lang *q'är groß, alt xil sprechen *χil sagen saw-ala Jahr *šaw-n Jahr seri Tag, Abend seri (tschet.) Abend
    Diese Hypothese wird heute als nicht unwahrscheinlich, aber auch noch nicht als gesichert betrachtet. Der Ansatz erscheint aber vielversprechend, vor allem, da durch Weiterarbeit am Proto-Nordostkaukasischen und der Auswertung bisher nicht berücksichtigter Inschriftfunde des Urartäischen und Hurritischen die Frage klärbar sein sollte. Dies gilt insbesondere, da bei der Mitanni-Hauptstadt Washukanni mit erhofften reichen Inschriftfunden erst jetzt begonnen wird, diese vertiefter und nicht nur wie bis anhin oberflächlich zu untersuchen.

    tschetschenissch als verwandte sprache kann nicht ausgeschlossen werden und muss als eine möglichkeit betrachtet werden
     
  12. Malkibaal

    Malkibaal Neues Mitglied

    ein gentest wäre nicht schlecht?

    aber siehe da:


    Kaukasische Sprachen - Wikipedia


    tschetschenissch als verwandte sprache kann nicht ausgeschlossen werden und muss als eine möglichkeit betrachtet werden
     
  13. hyokkose

    hyokkose Gast


    Natürlich besteht die Möglichkeit, ausgeschlossen habe ich nichts, aber bewiesen ist eben auch noch nichts.

    Wenn eine Möglichkeit für eine Tatsache ausgegeben wird, halte ich es für richtig, ein deutliches Fragezeichen dahinterzusetzen. Was ich mit diesem Beitrag getan habe:

    http://www.geschichtsforum.de/262770-post26.html
     
  14. Malkibaal

    Malkibaal Neues Mitglied

    Ich hofe ,dass man noch hier Fortschritte machen wird oder neue Rätsel findet. Huritisch, eine sehr interessante Sprache, da es eine agglutinierende (vielleicht ton)sprache ist, 13 fälle hat, alle suffixe enden mit einem vokal, genus omne, urätisch mit 9 fällen


    darüber hinaus haben auch die kaukasichen sprachen , wie auch hurritisch,urätisch und hatisch, ähnlichkeit mit den altaisprachen

    attai hurritisch= ata türkisch= vater
     
  15. hyokkose

    hyokkose Gast


    ... Gotisch: atta = Vater...

    Man kann alle beliebigen Sprachen unseres Planeten vergleichen, irgendwelche Ähnlichkeiten wird man immer finden.
     
  16. Dieter

    Dieter Premiummitglied

    Hat man denn die Mitanni-Hauptstadt Washukanni inzwischen entdeckt? Noch vor einigen Jahren war die genaue Lage unbekannt! :grübel:
     
  17. Malkibaal

    Malkibaal Neues Mitglied

    ja washukanni liegt in nordsyrien, heißt jetzt Tell el Fakhariya, tell steht dafür das unter einer stadt,dorf noch eine stadt sich darunter im erdboden befindet

    washukanni liegt im al hasaka gouvernement im ra's el ayn teil
     
  18. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

  19. Dieter

    Dieter Premiummitglied

    Also Wikipedia schreibt hierzu folgendes:

    Danach ist eine Identität mit der Mitannihauptstadt Wassukanni nicht zweifelsfrei erwiesen, sondern lediglich Hypothese!
     
  20. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Auf der Grabungsseite ist wissenschaftlich vorsichtig formuliert das Folgende zu lesen:
     

Diese Seite empfehlen