Konstitution für das Königreich Bayern (1808)

Dieses Thema im Forum "Zeitalter der Nationalstaaten" wurde erstellt von Windprinzessin, 1. Oktober 2010.

  1. Repo

    Repo Neues Mitglied

    Bei den anderen weiß ich es jetzt nicht.
    Aber die Schweden haben schon im Januar 1806 verkündet, dass sie an den Beratungen des Reichstags nicht mehr teilnehmen werden, und im Juni die Gültigkeit der schwedischen Verfassung für schwedisch Pommern verkündet.

    Der Ablauf war umgekehrt, Eintritt in den Rheinbund, dann Austritt aus dem Reich.
     
  2. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Hm, interessant.

    Aber was sollte denen das bringen? :confused:

    Gut, schlimmstenfalls hätte man ihm das Gebiet wegen Verstoß gegen dies und das entzogen. Aber das wäre vermutlich selbst den treuesten Anhängern des HRR zu dem Zeitpunkt zu albern gewesen.
     
  3. flavius-sterius

    flavius-sterius Aktives Mitglied

    Vor Inkraftreten der Konstitution war ja auch Tirol zu Bayern gekommen. Während die Bewohner kleiner Reichsstädte wie Memmingen oder Nördlingen - nach der Niederlegung der Kaiserkrone des HRRDN durch die Habsburger - wohl wenig aus Wien zu erwarten hatten, dürften die Tiroler wohl eher nach Wien geschielt haben. Vielleicht muss man den zitierten Paragraphen auch diesbezüglich interpretieren.
     

Diese Seite empfehlen