Literatur 1500-1650 außer Deutschland

Dieses Thema im Forum "Fragen & Antworten" wurde erstellt von Kochant, 22. Juli 2022.

  1. Kochant

    Kochant Aktives Mitglied

    Wir haben in der Schule praktisch nur die Geschichte auf dem Gebiet des ehem. "Deutschen Reiches christlicher Nation" gelernt. Was ist damals in Frankreich, Spanien, Italien passiert? Gibt es eine empfehlenswerte Darstellung der dortigen Verhältnisse in dieser Zeit?

    Gruß
    Kochant
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    In Spanien ist das genau das Siglo de Oro (goldenes Zeitalter), da muss man fast eine Literaturgeschichte nennen: Lentzen, Manfred: Spanische Literatur im historischen, politischen und kulturellen Kontext. Berlin 2012.
     
    dekumatland gefällt das.
  3. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Als erster Überblick mit weiterführender Literatur:

    Handbuch der Geschichte Europas. 9 Bände Utb Verlag
    "Alle Bände folgen der gleichen Gliederung:
    Charakter der Epoche; Geschichte aller europäischen Länder; Europäische Gemeinsamkeiten, gegliedert nach Verfassung und Recht, Politik und internationale Beziehungen, Gesellschaft und Wirtschaft, Kultur und Religion; Forschungsstand, Forschungskontroversen, Forschungsperspektiven; Bibliographie"

    Band 5 behandelt die von dir erwähnte Zeitspanne:
    Günter Vogler: Europas Aufbruch in die Neuzeit, 1500 - 1650. Handbuch der Geschichte Europas Band 5. Ulmer Verlag. 1 Auflage 08.10.2003. 480 Seiten

    Dann gibt es für den Einstieg die Beck-Wissen Bücher.

    Zu Italien:

    Volker Reinhardt: Geschichte Italiens. Beck-Wissen. 2.12.2019. 127 Seiten.
    Inhaltsverzeichnis
    I. Prolog: Die Entdeckungen der Nation
    II. Italien im späten Mittelalter
    III. Am Beginn der Neuzeit
    IV. Im konfessionellen Zeitalter
    V. Ancien régime und Aufklärung
    VI. Revolutionen, Restaurationen, Risorgimento
    VII. Wegmarken einer schwierigen Modernisierung

    Zeittafel
    Literatur
    Personenregister

    Auch hier ist wohl die weiterführende Literatur von Interesse. Kommt wohl auch auf deine Ansprüche an die Literatur an.
     
    dekumatland gefällt das.
  4. Kochant

    Kochant Aktives Mitglied

    Danke Ursi. Ich habe mir das erst einmal bestellt.
     
  5. Turgot

    Turgot Aktives Mitglied

    Propyläen Geschichte Europas. Ist relativ günstig antiquarisch zu bekommen. Für dich relevant wären die Bände 1 und 2.

    Band 1: Anspruch auf Mündigkeit 1400 bis 1555 und
    Band 2: Hegemonialkriege und Glaubenskämpfe 1556 bis 1648
     
  6. dekumatland

    dekumatland Aktives Mitglied

    1500-1650 fällt doch mitten ins "Zeitalter der Entdeckungen".
    bezogen auf Portugal: Kraus, Ottermeyer (Hrsg.): "Novos mundos. Neue Welten. Portugal und das Zeitalter der Entdeckungen" Dresden 2007
     
    Hannes gefällt das.
  7. dekumatland

    dekumatland Aktives Mitglied

  8. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Das sind halt Quellenbände, einige davon (obwohl nicht unbedingt in dieser Edition) habe ich, z.T. in Auszügen z.T. in deutschen Übersetzungen gelesen. Sehr interessant ist Bernal Díaz, weil ein Augenzeugenbericht, allerdings mit dem Manko, dass er aus der Distanz einiger Jahrzehnte geschrieben wurde. Ihm ging es tatsächlich um Deutungshoheit, was er auch offen formuliert. V.a. richtet er sich gegen den Hauskaplan des mittlerweile verstorbenen Hernán Cortés, der selber kein Teilnehmer war. Er berichtet recht detailliert und auch spannend. Offensichtlich kennt er aber auch die Briefe von Cortés an den Kaiser, deren Darstellung er zwar nicht im Großen und Ganzen, aber doch im Detail widerspricht; trotzdem kann mal Bernal Díaz wohl als Parteigänger Cortés bezeichnen.
     
    Riothamus und dekumatland gefällt das.

Diese Seite empfehlen