Pascha quod dicitur Pentecostes

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Mittelalter" wurde erstellt von El Quijote, 19. Februar 2013.

  1. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    In der Historia Roderici gibt es folgenden Satz, den die Bewohner der im Mittelalter als Muri Vetuli (Alte Mauern) bekannten Stadt Saguntum/Sagunto (ja, genau, die Stadt, deren Belagerung durch Hannibal den Römern den Vorwand für den Zweiten Punischen Krieg lieferte) zu Rodrigo Díaz sagen:

    "Ecce Pascha uestrum quod dicitur Pentecostes, iam proximum est."

    Abgesehen davon, dass die Bewohner in cumulo als Muslime bezeichnet werden (was nicht sein muss, aber durchaus sein kann) und es imho daher unwahrscheinlich ist, dass sie den christlichen Kalender so genau kannten, verwundert mich die Aussage:

    "Siehe, euer Ostern, welches Pfingsten genannt wird, ist schon bald."

    Der Verfasser dieser Quelle wird gerne als Katalane bezeichnet, ich halte ihn persönlich eher für einen Kastilier aus der Umgebung von Burgos, nichtsdestotrotz war er mit einiger Sicherheit ein Kleriker und umso weniger verstehe ich die Wendung "Pascha vestrum, quod dicitur Pentecostes - euer Ostern, welches Pfingsten genannt wird". Mir ist Pentecostes nur als das Fest bekannt, welches fünfzig Tage nach Ostern - eben πεντηκοστή Pentekoste/Pentikosti, 'fünfzigster' - stattfindet.

    Was übersehe ich?
     
  2. Melchior

    Melchior Neues Mitglied

    @ElQ

    Eine wirklich ferne und laienhafte Meinung, vllt. den Bezug auf den Osterfestkreis?

    M.
     
  3. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Also das Pascha hier mehr meint als nur das Osterfest als Auferstehung Christi, sondern die Zeit von Gründonnerstag bis Pfingsten umfasst? Das wäre eine Lösung.
    Allerdings einigt man sich letztlich nicht auf Pfingsten, sondern auf "natiuitate sancti Iohanni Baptiste", also den 24. Juni. Pfingsten findet, da an Ostern und damit an den Mondkalender gebunden, zwischen dem 10. Mai als frühestem und dem 13. Juni als spätestem Termin statt. (Hätte ich jetzt wohl am besten dem Grotefend entnommen, tatsächlich habe ich die Daten aber aus Wikipedia :rotwerd:).
     
  4. Neddy

    Neddy Aktives Mitglied

    Bin zwar wiederholt kein Lateiner und meine theologischen Fähigkeiten erschöpfen sich in den durchaus obskuren Inhalten meines Firmunterrichtes. Aber: Könnte im Zusammenhang Deines Zitates mit "Pascha" noch nicht das christliche Osterfest, sondern das jüdische "Pascha" / "Pessach"-Fest gemeint sein?
    Pessach ? Wikipedia
    Da es im Mittelalter in Spanien - insbesondere im islamischen Machtbereich - viele Juden und jüdisches Wissen gab, könnte man hieraus eine plausible Analogie konstruieren:

    Pascha/Pessach: Auszug aus Ägypten
    vs.
    Pfingsten: "Geht hinaus in alle Welt und verbreitet den Glauben"

    Könnte sowas in den Zusammenhang passen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2013
  5. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Nee, eher nicht. Hier verhandeln die muslimischen Einwohner einer befestigten Stadt - eben Muri Vetuli/Saguntum - mit einem christlichen Belagerer - eben Rodrigo Díaz - die Übergabe der Stadt. Und das lateinische Pascha (Ostern) kommt natürlich vom jüdischen Pessach, Ostern und Pessach finden auch jeweils zeitgleich (um einen Tag verschoben) statt.
     
  6. Bdaian

    Bdaian Aktives Mitglied

    Du übersiehst, dass auf spanisch mit "Pascua" nicht nur Ostern gemeint war. Heute hat sich der Begriff eingegrenzt, früher wurde er aber auch für andere Feiertage verwendet.

    Das sieht man z.B. an dem gelegentlich noch verwendeten Weihnachtsgruß "felices Pascuas" , oder die Redewendung "estar hecho unas pascuas" wenn sich jemand sehr freut.

    Tante Wiki sagt dazu folgendes:

    "La expresión «pascua» remite principalmente a la fiesta de la Resurrección, que también es llamada a veces «pascua florida», pero también se usa para referirse a otras tres celebraciones cristianas: la Navidad (25 de diciembre), la Epifanía o Adoración de los Magos (6 de enero) y Pentecostés, la venida del Espíritu Santo (cincuenta días después de la Resurrección). En Chile y Cuba, el término Pascua se aplica coloquialmente a la Navidad, mientras que a la Pascua se le llama «Pascua de Resurrección»
     
    1 Person gefällt das.
  7. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Siehste, das ist der Unterschied, ob man mit Spanisch aufgewachsen ist oder es als Jugendlicher bzw. Erwachsener gelernt hat. Diese Feinheit war mir nicht bewusst. Das DRAE bestätigt die Angaben von Wikipedia.
     
  8. Bdaian

    Bdaian Aktives Mitglied

    Übrigens hatte Murviedro (Sagunto) eine große und sehr alte Juderia. Wenn ich mich nicht falsch erinnere, gibt es im Museum auf der Festung einige Jüdische Grabsteine, darunter mindestens einer aus der späten Römerzeit.
     
  9. buschhons

    buschhons Aktives Mitglied

Diese Seite empfehlen