Selbstdarstellung politischer Mächte

Dieses Thema im Forum "Absolutismus und Aufklärung (1648-1789)" wurde erstellt von Ria1990, 24. September 2013.

  1. Liborius

    Liborius Aktives Mitglied

    Als historisches Vergleichsbauwerk könnte auch Hitlers Reichskanzlei in Betracht kommen.
    Neue Reichskanzlei ? Wikipedia
    Weil dem Bundeskanzleramt in Berlin, wie schon angemerkt wurde, auch ein gewisser Bombast nicht ganz fremd ist, könnte man ja auch stattdessen das Palais Schaumburg als Vergleich heranziehen.
    Bundeskanzleramt (Bonn) ? Wikipedia

    Übrigens soll Hitler nie in der neuen Reichskanzlei an seinem Schreibtisch gesessen haben. Offenbar, weil durch die Monstrosität des Bauwerks nicht nur die Besucher "klein gemacht" wurden, sondern auch er selbst mickrig gewirkt hätte.
     
  2. Ria1990

    Ria1990 Neues Mitglied

    ne ist ist völlig egal was ich vergleiche :D das macht die ganze sache ja so schwer finde ich :)
    es muss am ende nur zu erkennen sein, dass es sich um 2 grundverschiedene politische systeme handelt.
     
  3. excideuil

    excideuil unvergessen

    In der Tat, im aktuellen Focus (Nr. 39) wird das Bundeskanzleramt im Querschnitt gezeigt. Da ist eine Menge Platz für alles Mögliche. Na, ja, für 238 Millionen darf es etwas größer sein, auch wenn es vom Hauptbahnhof aus gesehen gar nicht so groß wirkt.

    Überrascht hat mich dies:
    "Mit einer Höhe von 36 Metern übertrifft das Gebäude die Berliner Traufhöhe von 22 Metern und ist das größte Regierungshauptquartier der Welt. Es ist rund achtmal so groß wie das Weiße Haus in Washington, zu dem allerdings noch weitere Gebäude gehören." (Wiki)

    Grüße
    excideuil
     
  4. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Eine Frage...
    Diese Aufgabe hast Du am Gymnasium?

    Vielleicht hilft Dir dieser Festvortrag etwas weiter.
    Titel: „Rathaus und Öffentlichkeit“.
    Mit Untertitel: „Warum wir eine repräsentative Architektur brauchen“.
    Hier wird m.E. einiges recht wissenswertes zu Deinem Thema passend dargelegt.


    -> Klick.

    Habe die überlange web-Adresse durch "Klick" ersetzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2013
  5. Ria1990

    Ria1990 Neues Mitglied

    Ja richtig, die Aufgabe hab ich am Gymnasium, genauer gesagt am Abendgymnasium, ich versuch mein Abi grade neben der Arbeit zu machen ^^

    Ihr helft mir so super :) Ich denke ich bin schon auf einem richtig guten Weg.
    Danke Danke :)
     
  6. Riothamus

    Riothamus Aktives Mitglied

    Na, ja die Unterschiede sind ja nicht zu verkennen:

    Versailles stellt ja geradezu die Innenpolitik Ludwig des XIV. dar: Möglichst so tun, als arbeite er nicht und den Adel Frankreichs bespaßen, damit der nicht auf dumme Gedanken kommt, während Ministerien nur in Nebengebäude untergebracht sind. Auch wenn die Bezeichnung Sonnenkönig einen anderen Ursprung hat, so drehte sich dort alles um ihn. Da Bittstellern im Prinzip der Zugang nicht verwehrt wurde, und es natürlich Bedienstete gab, war auch die Gesellschaft abgebildet.

    Ganz anders das Kanzleramt: Hier geht es um die Arbeit des Regierens, der Kanzler wird - außer an Tagen der offenen Tür - eher abgeschirmt. Dafür soll daneben noch das Bürgerforum entstehen und der Reichstag ist nicht weit. Schwierig ist natürlich, dass das Kanzleramt - schon aufgrund des GG - eigentlich nicht zur Repräsentation dient. Doch wir nicht nur die Gewaltenteilung sichtbar, sondern auch der Souverän ist zumindest eingeplant. Daher ist der Vergleich m.E. nur fruchtbar, wenn man das sog. 'Band des Bundes' inklusive Reichstag, der genau genommen nicht zu diesem Band gehört, als Ensemble betrachtet. Genau so muss man ja auch Garten und Nebengebäude in Versailles als Einheit sehen.

    Da das offensichtlich ist, verrate ich hier ja wahrscheinlich nichts Neues. Vor allem will ich darauf aufmerksam machen, dass es nicht Schaden muss, darauf hinzuweisen, wo der Vergleich hakt oder erst gar nicht gezogen werden kann.
     

Diese Seite empfehlen