Toleranz in Preußen

Dieses Thema im Forum "Absolutismus und Aufklärung (1648-1789)" wurde erstellt von AndreasKlammer, 17. November 2006.

  1. Arcimboldo

    Arcimboldo Aktives Mitglied

    .......das hat später Fr. -Wilh. III. exerziert ; der hatte mit seinem eifernden Starrsinn ( siehe z.B."Kölner Wirren" ) die Verschmelzung des lutherischen und des reformierten Bekenntnisses zu einer "Evangelischen Kirche der Union "durchsezten wollen, mit dem Resultat, daß eine komplette Dorfgemeinde von Lutheranern aus Schlesien sich verweigerte und nun, so wie die Salzburger und Tiroler Konfessionsflüchtlinge , die nach Preußen kamen, ihrerseits die Heimat verließ , um in Übersee ungestört ihr "altlutheranisches " Bekenntnis beizubehalten:

    sorry, das war etwas :eek:fftopic: weil nach 1789 ....
     
  2. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Die Rekatholisierung oder zumindest Unterdürckung in Österreich war noch Thema zur Zeit des Höhepunktes der Aufklärung in Europa: http://www.geschichtsforum.de/f69/mit-liebe-und-sanftmut-ausrotten-17210/
     

Diese Seite empfehlen