Wann wurde die britische Seeblockade in der Nordsee aufgehoben?

Dieses Thema im Forum "Die Weimarer Republik" wurde erstellt von BradPitt68, 11. April 2012.

  1. BradPitt68

    BradPitt68 Neues Mitglied

    auf wiki steht nur:

    Viele Grüße
     
  2. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Der Beschluss zur Aufhebung stammt vom 11.7.1919, in Kraft trat die Aufhebung am 12.7.1919.

    Osborne, Britains Economic Blockade of Germany 1914-1919, S. 189
    Resolution adopted by the Supreme Council, 11th July 1919 (Bane/Lutz, The Blockade of Germany after the Armistice, S. 558-559).
     
  3. BradPitt68

    BradPitt68 Neues Mitglied

    Danke für die schnelle Antwort. Mir hat jemand geraten englische Geschichtsbücher zu lesen, keine deutschen. Sind englische Geschichtsbücher neutraler?
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2012
  4. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Das ist keine Frage der Sprache, sondern der professionellen, geschichtswissenschaftlichen Arbeit des einzelnen Autors.

    Ist aber hier off topic, da es nur um feststehende Fakten ging, nicht um Wertungen. Osborne ist derzeit wohl das Standardwerk zur britischen Blockade und ihren ökonomischen Auswirkungen, und enthält auch einen Literaturüberblick zum Thema.

    Der Band ist in der renommierten Cass-Serie "Naval Policy and History" erschienen, Nr. 24. In der Reihe werden Originalmanuskripte von Wissenschaftlern zu diesem Themenbereich publiziert. In der Reihe sind auch Bände von Rohwer, Neilson, Greg Kennedy, D. Brown enthalten.

    Siehe auch im Forum:
    http://www.geschichtsforum.de/f62/u-bootkrieg-im-1wk-20558/
    http://www.geschichtsforum.de/f62/rohstoffversorgung-im-1-weltkrieg-25504/
    http://www.geschichtsforum.de/f62/britische-seeblockade-im-wk-i-20480/
    http://www.geschichtsforum.de/f62/m...as-manhattan-projekt-des-1-weltkrieges-34445/
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2012
  5. Köbis17

    Köbis17 Gesperrt

    Das würde ich nicht behaupten, vor allem wenn es Publikationen neueren Datums sind, wird hier sehr opjektiv berichtet. Natürlich gibt es auch Bücher und Berichte, die von einer einseitigen Sichtweise die Geschehnisse ausgehen, doch dass gibt es in der deutschen wie britischen Literatur.
    Nur wird es eine größere Auswahl an tiefgründigen Publikationen über die Marinethemen um 1900 in englischer Sprache geben. Liegt wohl auch daran, daß England wohl einer sehr marinelastige Geschichte hat.;)

    Hier noch ein GF-Link zum Eingangsthema:
    http://www.geschichtsforum.de/f62/die-britische-fernblockade-1914-1918-a-20564/
     
  6. Turgot

    Turgot Aktives Mitglied

    Das möchte ich hier ausdrücklich unterstreichen!
     
  7. BradPitt68

    BradPitt68 Neues Mitglied

    Ich werde mir den Stoff in den Diskussionen ausdrucken und durchlesen.

    ja, ich wollte aber nicht extra ein Thema im Off-Topic-Bereich aufmachen. Werde ich das nächste mal beachten. Wollte auch keine lange Diskussion um Betrachtungsweisen starten. Werde mir das Buch Osborne kaufen. Klar kommt es auf den Autor an und nicht auf die Sprache die er spricht.

    Da hast du Recht,


    Viele Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2012
  8. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Die fortgeführte Blockade musste übrigens im Waffenstillstandsabkommen vom 11.11.1918 von der deutschen Seite akzeptiert werden, bis zur umfassenden politischen Regelung durch Friedensvertrag.

    "XXVI. Die Blockade der alliierten und assoziierten Mächte bleibt im gegenwärtigen Umfange bestehen. Deutsche Handelsschiffe, die auf hoher See gefunden werden, unterliegen der Wegnahme."

    Dokument: Vertrag: Waffenstillstandsbedingungen der Alliierten, 1918
     

Diese Seite empfehlen