Altgriechisch

Dieses Thema im Forum "Antikes Griechenland" wurde erstellt von tuum_quoque, 21. Oktober 2008.

  1. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Das ist schade, denn Frankreich ist sehr schön und auch ein historisch* sehr reiches Land.


    *Das gebietet doch der Umstand, dass wir ein Geschichtsforum sind, wenn wir schon seitenlang OT schreiben!
     
  2. Plinius d.J.

    Plinius d.J. Neues Mitglied

    Nun ja, Altgriechisch kann man nur einmal lernen (nähmlich in der Schule und an der Uni),Französich dagegen wann man es braucht
    (Zitat unserers Altgriechischlehrers) ;-)
     
    1 Person gefällt das.
  3. Luziv

    Luziv Neues Mitglied

    Ein guter Vorschlag, aber leider bin ich 1. sehr sprachfaul und 2. seit ca. 16 Jahren nicht mehr Student, d.h. ich habe wenig Freizeit. ;)

    Da bleibt nur mein Graecum-Button, den ich mittlerweile auch beim Schlafen und unter der Dusche trage. :D


    Absolut. Frankreich sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Und wenn es nur wegen des Essens wäre. Sprachdummies wie ich nehmen eben einen französischkundigen Begleiter mit. :winke:
     
  4. Moku

    Moku Neues Mitglied

    Ich war ziemlich glücklich mit Latein, bis ich die Schule wechseln musste und gezwungen (!) war Französisch zu wählen, weil sie Latein nicht angeboten haben. Hatte aber Glück, dass die Uni mir zumindest mein Kleines Latinum anerkannt hat.

    Aber mal so was anderes. Ich arbeite gerade so ... an einer Sache und wollte fragen, ob mir jemand mit dem Altgriechisch helfen könnte. :red: Nur weiß ich nicht, ob das so ungefähr das gleiche wie mit Latein ist: Von Latein ins Deutsche geht noch, aber andersrum läuft mir jeder davon. [FONT=&quot]Ἀ[/FONT]θ[FONT=&quot]ῆ[/FONT]ναι bekam ich sogar allein raus! Bin ganz stolz auf mich...
     
  5. Tannhaeuser

    Tannhaeuser Aktives Mitglied

    mein Graecum ist zwar schon etwas länger her, aber laß mal sehen
     
  6. Moku

    Moku Neues Mitglied

    Ich würde gern wissen, was "Bereue nichts" auf altgriechisch heißt. Vokabeln könnte ich mir noch zusammen suchen, aber Deklination des Verbs würde bei mir nichts werden. Ich habe leider keine Griechisch-Erfahrung, deshalb tu ich mich ziemlich schwer.

    Und wie würde man "Antaris" schreiben? Ανταρισ? Oder Ανταρης?

    Kann mir jemand sagen, was "Zisterne" und "Junge" (wie in "der Junge") heißt? Gab es damals auf Altgriechisch ein Wort für "Sklave" und einen Titel, wie der Sklave seinen Herrn angesprochen hat? Sowas wie "Herr" oder "junger Herr". Wäre lieb, wenn jemand antworten könnte.

    Ich hoffe, das ist nicht zu dreist von mir. ^^°
     
  7. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Sklave bedeutet δοῦλος.
    Junge bedeutet παῖς.
    Für Deine restlichen Fragen ist mein Altgriechisch leider schon zu eingerostet.
     
  8. Tannhaeuser

    Tannhaeuser Aktives Mitglied

    "Herr" heißt "Kyrios" bzw. in der Anredeform "Kyrie"
     
  9. Moku

    Moku Neues Mitglied

    Ah, wie bei "Kyrie Eleison"? Ich dachte immer, das wäre Latein... uhm... ^^°

    Ich danke euch beiden. Das hat mir schon sehr weitergeholfen!
     
  10. Liborius

    Liborius Aktives Mitglied

    Den Stern schreibt man jedenfalls Αντάρης - falls du den im Hinterkopf hast bei deiner Namensgebung.
     
  11. Moku

    Moku Neues Mitglied

    Der Name entstand in Anlehnung an den Stern "Antares", allerdings meine ich wirklich "Antaris". Der Akzent über dem ά deutet der auf das "e" hin? Auf jeden Fall danke. ^^
     
  12. Liborius

    Liborius Aktives Mitglied

    Das ist der Betonungsakzent.

    Ob es dir weiterhilft, weiß ich nicht. Die Namen zweier neuzeitlicher Künstler:
    Mikis Theodorakis Μίκης Θεοδωράκης
    Aris Alexandrou Άρης Αλεξάνδρου, allerdings hieß der ursprünglich Aristoteles mit Vornamen, was man Άριστoτέλης schreibt.
    Wegen des Proporzes noch ein anderer bekannter: Ἀριστοτέλης Ὠνάσης
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2010
  13. Water

    Water Neues Mitglied

    Naja... "bereuen" kannst du vielleicht als Vokabel finden. Die Form ist Imperativ Singular, da findest du vielleicht eine Bildung dafür? Muss ja irgendwie regelmäßig gebildet werden (außer in absoluten Ausnahmefällen). Und "nichts" müsste von der Form her Akkusativ Singular sein, also auch die Vokabel suchen und gucken, ob das Wort für "nichts" veränderbar ist oder vielleicht immer so bleibt, das müsste in einem Wörterbuch vielleicht auch drinstehen. Ich weiß nicht, im Deutschen steht "nichts" immer im Akkusativ, wenn ich mir das so überlege... und in Latein gibts auch nur "nihil", was mir persönlich noch nicht in einer anderen Form begegnet ist. Aber... es wird auch irgendwie im Nominativ verwendet, z.B. in so einem Satz wie "Nichts gefällt mir." Aber bei deinem Satz fragt man ja: "Bereue wen oder was?", also Akkusativ...
    Ich kann kein Griechisch, aber vielleicht hilft dir das trotzdem irgendwie weiter. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2010
  14. Plinius d.J.

    Plinius d.J. Neues Mitglied

    Das ist Neugriechisch (Ein wenig andere Aussprache)
    Auf bereue nichts kann ich dir nur sagen, dass nichts oudev (Ich weiss nicht wie man hier Altgriechisch schreibt) heisst
    Weiter bin ich mit meinem Griechisch noch nicht.
     
  15. Erōtaōn

    Erōtaōn Neues Mitglied

    Hallo Moku!

    μεταμελέσθω μηδενί.

    (2. Person Singular Imperativ Präsens Passiv von μεταμέλω, welches in diesem Sinne mit dem Dativ konstruiert wird, also μηδενί von μηδέν = nichts)



    Für Zisterne gibt es zwei Worte:

    1. ὁ λάκκος (in der Bedeutung einer natürlichen Zisterne, eines Wasserlochs)

    2. ἡ δεξαμενή (in der Bedeutung eines künstlichen Wasserbehältnisses)

    Die anderen Fragen wurden ja schon beantwortet.

    Gruß!
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2010
  16. Luziv

    Luziv Neues Mitglied

    Wobei ein Sklave in Beziehung auf den Hausvorstand auch "pais" genannt wurden. Das Kind in Bezug auf den Hausvorstand hieß ebenfalls "pais", um das Unterordnungsverhältnis darzustellen. In Bezug auf die Mutter wurde das Kind "teknon" (das Geborene) genannt. Dies gilt für das klassische Athen. Junge heißt übrigens "ho pais", Mädchen "hä pais", also der Artikel entschied das Geschlecht. Gab natürlich noch andere Worte mit ähnlicher Bedeutung, "to meirakion" oder "ho neos" für ältere Jungen/junge Männer z.B. (quasi im päderastiefähigen Alter) oder "hä korä" für Mädchen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2010
  17. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Für "Sklave" gab es übrigens auch noch das Wort "andrapodon", das sächlich (!) ist und so viel wie "Sache mit Männerfüßen" bedeutet.
     
  18. Moku

    Moku Neues Mitglied

    Oh mein Gott! Ich danke euch allen für die Antworten. Das hilft mir ungemein weiter!

    "Bereue nichts" würde dann in lateinischen Buchstaben "Metamelésthō mēdeni" sein? Nur damit ich es auch vernünftig aussprechen kann. ^^

    Noch einmal vielen Dank!
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2010
  19. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Stimmt so.
     
  20. Leon_

    Leon_ Neues Mitglied

    Hallo! μεταμελέσϑω ist Imperativ der 3.Person Sg. („er, sie, es soll...”)
    Ich empfehle einfach „bereue nicht” folgendermaßen auszudrücken:
    Μὴ μεταμέλου (Imperativ, 2.Sg.)
    Oder:
    Μὴ μεταμεληϑῇς (2. Sg., Konj. Aor.)
     

Diese Seite empfehlen