Forentreffen 2013-wo soll es denn hingehen

Dieses Thema im Forum "Treffen" wurde erstellt von zaphodB., 13. Februar 2013.

  1. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    @ Ralf.M

    Für Weimar allein braucht man mindestens 3 komplette Tage, nur um die Höhepunkte abzulaufen. Haben wir vor einer Weile gemacht und noch nicht mal alles gesehen.
    (Schillerhaus, Goethehaus, Residenz, Anna-Amalia-Bib. (nicht so der Bringer), Schloss Tifurt, Wittumspalais, Stadtgeschichtliches Museum (Haus von Bertuch), Römisches Haus (eher von außen interessant), Park an der Ilm etc.)
    Kulturell von den Sehenswürdigkeiten her ist Weimar eine Metropole wie Wien oder Dresden. Großartige Architektur und Sammlungen.
     
  2. Wilfried

    Wilfried Aktives Mitglied

    Wie wärs denn mit was ganz "verschlafenen"? Wolfenbüttel ...
    Für einen Tag zu Fuß gibts reichlich Geschichte und gutes Essen, wenn gefahren werden kann, reichts für 14 Tage mit Braunschweig, Werla ,Goslar, Schöningen und Schöppenstedt, Königslutter.
     
  3. Tannhaeuser

    Tannhaeuser Aktives Mitglied

    Dazu bergeweise schöne Bücher.
     
  4. YoungArkas

    YoungArkas Neues Mitglied

    Die sind auch seit dem nicht mehr restauriert worden *duckundweg*
     
  5. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    Das nennt man "historisches Flair" ;) :D

    Worms oder Speyer wären auch nicht schlecht, mit Kloster Lorsch,Oppenheim und Schwetzingen im Umfeld
     
  6. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Wäre ich 2006 im Forum gewesen, wäre ich sicher zum Treffen gekommen.

    Aber so Trier ist schon ganz schön weit entfernt.
     
  7. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Entschuldig bitte, dass ich erst heute antworte.
    Gestern ging’s nicht und heute war > Rentner – Stress – Abbautag < :).
    Ich fahre da immer mit meiner Frau in die > Toskana World <.

    Aber zum Thema...
    Zweifelsohne hast Du Recht.
    Entscheidend ist was man vorhat.
    Mal so die historischen Sehenswürdigkeiten von Weimar kennen lernen, oder sich etwas gründlicher damit beschäftigen.
    Mal so, da reichen sicher 6 oder 7 Stunden incl. Mittagessen :rolleyes:.
    Bei etwas gründlicher, braucht man sicher in der Tat 3 Tage.

    Waren ja auch nur ein paar Gedanken von mir.
    Ich persönlich wäre nach wir vor für Osnabrück, Kalkriese und Münster.
     
  8. salvus

    salvus Aktives Mitglied

    Ooops.
    Da wäre ich dabei.
    Münster wäre wirklich nett.
    Tagesausflug nach Kalkriese wäre natürlich möglich.
     
  9. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    Vielleicht erbarmt sich ja mal jemand der es kann und stellt ein Abstimmungstool hier rein, damit wir mal zu Potte kommen können :yes: :D
     
  10. dekumatland

    dekumatland Aktives Mitglied

    :weinen::weinen::weinen: du hast die musikalische Hauptattraktion Weimars nicht erwähnt: die Altenburg der Gräfin Sayn-Wittgenstein, wo Liszt lebte :weinen::weinen::weinen:
    :D
     
  11. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Erst noch sammeln. Abgestimmt wird später in neuen Threads, nämlich über Zeit und Ort. Dazu sind zwei verschiedene Umfragen nötig.

    Etwas anderes ist es dagegen, wenn Mitglied X sagt: "Am nn.nn.2013 besuche ich die Ausstellung XY oder die Burg AB oder die Stadt 110100110011, möchte mich jemand begleiten?"
     
  12. Afkpu

    Afkpu Aktives Mitglied

    Wenn ihr nach Bonn kommt führe ich euch zur Uni.. und zum Wohnort von AnDro ;).. ok ich gebe zu meine Argumente lassen zu Wünschen übrig. Für mich liegen die Vorschläge zzt. leider eher außer Reichweite :cry:
     
  13. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    War ja fast alles erwähnt.
    :) Aber nichts gegen Liszt! Stichwort -> Cosima!

    Was Sehenswürdigkeiten von Weimar anbelangt ergänzend...

    Da wäre noch die Lustschlossanlage Belvedere, die Herderkirche, das Bauhausmuseum, Villa Silberblick (hat nichts mit Karl May zu tun, da wohnte der mit der Peitsche bei seiner Schwester), historischer Friedhof und...

    Und natürlich ein Abstecher nach Auerstedt (ca. 27 km, vorbei an der Glockengießerstadt Gramont – Stichwort -> St. Petersglocke Köln wurde dort hergestellt) ins Kutschenmuseum, wobei man in Bad Sulza (liegt ja neben Auerstedt) noch das Gartenhaus Nummer 2 von Goethe mit besichtigen kann.
     
  14. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    zur Uni.. und zum Wohnort von AnDro,au ja,das wollten wir immer schon sehen.;D;D
     
  15. salvus

    salvus Aktives Mitglied

    Sammeln wir mal.

    Wie wäre es mit Bielefeld?
    Ein Treffen in einer Stadt die garnicht existiert!

    OWL ist schön.
    Und es ist nicht weit zu diversen geschichtlichen Orten:

    Kalkriese, Hermannsdenkmal, Römerlager Anreppen, Sparrenburg, Sparrenburger Egge, Freilichtmuseum Oerlinghausen, der Teutoburger Wald für alle Wanderfreunde, ein Drittligaverein (der bald wieder zweitklassig sein wird), Hiddenhausen, Barkhausen, ach ja und Nachtleben soll es da auch geben...
     
  16. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Hey Salvus: Zu große Radien halte ich für illusorisch. I.d.R. dauern die Treffen doch von Freitag auf Sonntag, wobei es immer wieder Leute gibt, die erst Samstags anreisen (oder Samstags schon wieder abreisen). Je nach Alkoholpegel am Abend gestaltet sich das Aufstehen und Treffen am jeweils nächsten Morgen früher oder später. Dann sind die Leute häufig in diversen Herbergen, von der Jugendherberge bis zum Nobelhotel, untergebracht, was wiederum Koordinationsleistungen (Verabredungen und Treffen) erfordert. Hier dann noch - mit ggf. Abhängigkeit vom ÖPNV - das Umland mit einzuplanen ist imho unrealistisch. Insofern würde ich vorschlagen, dass man sich auf einen Ort konzentriert - außer natürlich wenn man, was häufiger genannt wurde, einen Besuch von Kalkriese mit einplant, dann wäre Osnabrück das Naheliegendste. Das gilt natürlich auch bei anderen Orten. Wollte man etwa nach Buchenwald, würde man das Forentreffen entweder in Weimar oder in Erfurt machen, beide Orte haben aber selber genug zu bieten, um dort ein Forentreffen zu veranstalten. Weimar, Buchenwald und Erfurt wäre also schon zu viel.
    So eben auch Bielefeld, Detmold und Kalkriese oder Münster, Osnabrück und Kalkriese etc. Fazit: Ein Zentrum welches ausreichend historisches und kulinarisches zu bieten hat auswählen und maximal einen Ausflugsort außerhalb dieses Zentrums.
     
  17. salvus

    salvus Aktives Mitglied

    Diese Argumente sind stichhaltig.
    Also spreche ich mich für Münster an erster Stelle aus.
    Aber danach Bielefeld.
    Und danach Osnabrück.
     
  18. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Da stellt sich doch glatt die Frage, wann die Moderation die Umfrage schließen und ein User oder Moderator die Wahlurnen öffnen soll.
     
  19. salvus

    salvus Aktives Mitglied

    Und was ist mit Wahlkampf?
     
  20. Xander

    Xander Aktives Mitglied

    Der läuft hier doch schon!

    Oder möchtest du noch Plakate kleben?
     

Diese Seite empfehlen