Hexen

Dieses Thema im Forum "Hexenverfolgung (1450-1750)" wurde erstellt von Julia, 10. Januar 2007.

  1. Julia

    Julia Neues Mitglied

    Ich hab mal ne frage:

    Hexenverbrennungen -Phänomen des Mittelalters oder der Neuzeit?[​IMG]
    Hexenverfolgung ist nicht etwa eine Erscheinung des dunklen Mittelalters, sondern ein Phänomen der beginnenden Neuzeit. Zwischen 1450 und 1750 wurden zwischen 100.000 und 400.000 Menschen wegen Hexerei verurteilt und hingerichtet. Wie konnte es zu diesen schrecklichen Verbrechen an Unschuldigen kommen?
    Der Glaube an Zauber und Magie beherrschte die Antike und das Mittelalter. Er war tief in den regionalen Volksgebräuchen beheimatet. Mit ihm wurden "Übernatürliches" einfach erklärt. Doch der Volksglaube lebte vor dem Jahr 1400 oft in einer Symbiose zum christlichen Glauben und wurde nicht, bzw. sehr selten verfolgt. Mythischem Gedankengut ist also kein alleiniger Erklärungsgrund für das Ausbrechen des Hexenwahns.

    Ist Hexenverbrennung und damit die Hexerrei überhaupt ein Phänomen und wenn trift die oben genante zu,lieb frag??
     
    1 Person gefällt das.
  2. Lili

    Lili Neues Mitglied

    Hallo Julia,
    ich habs zwar nicht ganz so genau verstanden, worauf du hinaus willst (evtl. liegt das auch daran, dass dein Link nicht funktioniert), aber ich versuche es mal.
    Die Hexenverfolgung (Hexen wurden nicht nur verbrannt) ist mit Sicherheit ein Phänomen und ja, die o.g. These trifft weitestgehend zu. Hexenverfolgung gab es allerdings nicht nur in der frühen Neuzeit, sondern auch bereits früher und in unterschiedlichen Kulturen (die Wasserprobe bspw. wird schon im Codex Hammurapi genannt), im frühneuzeitlichen Europa wurde die Hexenverfolgung allerding ganz besonders exzessiv betrieben.

    Die Hexerei hingegen ist kein Phänomen und ich glaube auch nicht, dass sie jemals eins war. ;)
     
    1 Person gefällt das.
  3. Julia

    Julia Neues Mitglied

    erst mal danke Lili
    denn ich habe schon angefangen mich zu wundern nach dem mein Lehrer uns erzählt hat das Hexerrei ein Phänomen sein soll.Denn das kann ja schlecht sein da sogar heute noch(in gewisser weiße) Hexerrei exestiert oda?!
    ..und nein ich habe nicht gemerkt das der link nicht klappt wrerde direckt mal nachsehen.
    Gruß Julia
     
  4. Hurvinek

    Hurvinek Gast

    Bis 1484 galt der "Canon episcopi". Dann wurde fast ausschliesslich der "Summis desiderantes affectibus" angewandt, der die Verschärfung der Verfolgung und Strafen beinhaltete.
    Es war schon ein religiöser Hintergedanke im Spiel. Du hast selbst die Symbiose von Volksglaube und christlichen Glaube vor 1400 angesprochen. Symbiosen sind nur dann erlaubt, wenn der eigene Glaube die Vormachtstellung behält.
     
  5. Lili

    Lili Neues Mitglied

    bitte
    Der "Glaube an Hexerei" ist mit Sicherheit ein Phänomen, dass auch heute noch auftritt.
    Das kommt ganz darauf an, wie man Hexerei definiert. Versteht man den sog. Wicca-Kult oder vergleichbare neopaganistische Strömungen darunter, dann ja. Im juristisch-historischen Verständnis der Hexerei und der damit verbundenen Hexenverfolgung gibt es diese nicht und gab es sie nie.
     
  6. fingalo

    fingalo Aktives Mitglied

    Dabei ist nicht zu vergessen, dass auch Männer davon betroffen waren!
     
    1 Person gefällt das.
  7. Julia

    Julia Neues Mitglied

    hi danke
    aber ne frage hätt ich daszu noch
    es mag sein das Hexerrei kein Phänomen ist aber sind es Hexen??
    Die dann wohl auch nicht oder,ich mein ohne Hexen keine Hexerrei oder???
     
  8. Lili

    Lili Neues Mitglied

    Exakt :hoch:
     
  9. Mercy

    Mercy unvergessen


    Diese unsinnige Zahl sollte nicht so stehenbleiben:

    Der amerikanische Historiker Erik Midelfort hat 1981 für Europa eine Obergrenze von 70.000 Opfern gezogen und auf die Besonderheiten der Ereignisse in Mitteleuropa hingewiesen. [100] Der australische Historiker Brian P. Levack sprach 1987 von maximal 60.000 Hexenhinrichtungen in ganz Europa. [101] Im neuesten amerikani- [683] schen Handbuch für die frühmoderne Geschichte Europas spricht einer der besten Kenner dieser Materie, Thomas A. Brady, von "40-50.000 persons executed for the crime of witchcraft", davon die Hälfte auf dem Gebiet des "Heiligen Römischen Reichs deutscher Nation".[102] Die seriöse feministische Historiographie nähert sich diesen Schätzungen an. Merry E. Wiesner sah 1993 "between 50.000 and 100.000 executed" und konstatiert ganz zu Recht, gemessen an der damals kleineren Zahl der europäischen Bevölkerung seien dies enorme Zahlen. [103]

    Wolfgang Behringer, Neun Millionen Hexen. Entstehung, Tradition und Kritik eines populären Mythos
    http://www.historicum.net/themen/he...eption/art/Neun_Millionen/html/ca/0e43e9dea3/
     
  10. sunnylemen

    sunnylemen Neues Mitglied

    denkt ihr, es gibt welche?
     
  11. Vercingetorix01

    Vercingetorix01 Gesperrt

    Hexen? Na klar, Du etwa nicht?
    Wenn Du einen Beweis willst, schicke ich Dir gerne meine Ex vorbei. :D
     
  12. Scorpio

    Scorpio Aktives Mitglied

    Wer weiß? Mit Magie hat es aber nicht viel zu tun, denn ich kenne mindestens 3 Damen, die Männer in Schweine verwandeln können. :devil:
     
  13. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Singt eine davon immer das Igellied?
     
  14. sunnylemen

    sunnylemen Neues Mitglied

    ernst gemeint?
     
  15. Vercingetorix01

    Vercingetorix01 Gesperrt

    Na ja, wenn es sogar die Ärzte schon besingen … . ;)
     
  16. sunnylemen

    sunnylemen Neues Mitglied

    ah...du meinst psychisch net ganz stabil???
    oder so mit orakel und son Zeugs???
     
  17. Mercy

    Mercy unvergessen

    Mir wurde mal gesagt, daß ich eine Hexe wäre, wenn ich dreimal sagte:
    "Ich bin eine Hexe".
    Scheint allerdings nix genützt zu haben.
     
  18. sunnylemen

    sunnylemen Neues Mitglied

    und wer hat dir das gesagt???
     
  19. Mercy

    Mercy unvergessen

    Das wurde mir bei einem nächtlichen Besuch auf einem Hexentanzplatz zugeflüstert.
     
  20. Balduin

    Balduin Gesperrt

    Von Bibby Blocksberg :rofl:

    Aber die mir schlüssigste Erklärung bleibt für mich einfach unanfechtbar:
    "Es gibt keine Hexen,denn sonst hätten sie sich einfach vom Scheiterhauen "weghexen" können :p
     

Diese Seite empfehlen