lend-lease: die US-Lieferungen an die Sowjetunion 1941-45

Dieses Thema im Forum "Der Zweite Weltkrieg" wurde erstellt von silesia, 26. Juni 2010.

  1. hatl

    hatl Premiummitglied

    Ich hab es (wieder) gefunden. Overy - The Bombing War- S. 201ff – nennt folgende Zahlen:
    „In den sechs Monaten von Juli bis Dezember [1941] wurden 2.593 Firmen zusammen mit 25 Millionen Arbeitern und ihren Familien verlagert. Die industrielle Arbeitnehmerschaft im Gebiet des Urals wuchs um 36% und die in Westsibirien um ein Viertel. Diese Umzüge fanden unter den schwierigsten Bedingungen statt....
    dennoch wurden zwischen Juli und Dezember 5.173 moderne sovietische Kampfflugzeuge produziert, gegenüber einer deutschen Produktion von lediglich 1.619. Im Folgejahr wurden 9.918 sovietische Kampfflugzeuge hergestellt, alle neuester Hochleistung, gegenüber 4.542 deutschen.“

    (Übersetzung durch mich)

    Man versuche sich das vorzustellen: Fabriken mit 25 Millionen Arbeitern werden in einer Zeit höchster Anspannung und Gefahr innerhalb eines halben Jahres über ein paar tausend Kilometer verlagert um dann in höchster Eile wieder den Betrieb aufzunehmen.
    Es übersteigt meine Vorstellungskraft, dass ein derartiges Unterfangen nicht mit Qualitätsdefiziten der Produktion einherging.
    Ob das lend-and-lease in diesem Halbjahr bereits erhebliche Wirkung entfaltete weiß ich nicht.
    Es wäre aber eine interessante Frage.
     
    thanepower gefällt das.

Diese Seite empfehlen