Paläste, Schlösser, Residenzen

Dieses Thema im Forum "Ausstellungen | Historische Sehenswürdigkeiten" wurde erstellt von Rovere, 30. August 2004.

  1. Rovere

    Rovere Premiummitglied

    Es gibt auch einen Grund warum Buckingham Palace scheußlich protzig wirkt - die Schaufassade ist scheusslicher Neoklassizismus von 1913, nur dazu da um einen Balkon für Gruppenauftritte zum umrahmen.
    Auch in England führte die Spätphase des Historismus zu Geschmacksverirrungen - ähnlich wie vieles in Deutschland oder in Österreich (ganz besonders scheusslich finde ich die überdimensionierten Verwaltungsgebäude und Geschäftshäuser im Stil der "Deutschen Neo-Renaissance).

    Originalen Barock oder Klasszismus ist für mich nicht protzig, die Architektur ist Ausdruck einer Zeit, einer Gesinnung. Zur protzigen Geste wirds dann wenn kein Geist mehr dahinter steht.
    Deswegen liebe ich die Hofburg, sie ist nicht nur ein riesiges Architekturbilderbuch, gerade an der Hofburg zeigt sich der historische Hintergrund von Baustilen. Bedingt durch die Befestigungen Wiens (die ja wie 1529 und 1683 aufzeigten höchts notwendig waren) hatten die Habsburger ja wenig Platz für ihre Residenz zur Verfügung. Auf engsten Raum wurde daher von Generation zu Generation etwas umgebaut, hinzugefügt, abgerissen. Im Inneren Burghof habe ich an allen vier Fassaden unterschiedliche Baustile, vom frühen 16. Jhdt über Spätrenaissance, Frühbarock bis hin zum auftrumpfenden "Reichsstil" Karls VI.
     
  2. Schini

    Schini Neues Mitglied

    Oh, da ist wohl jemand noch nicht beim Palmenhaus im Burggarten gesessen. :p Aber bei einem Wetter wie heute (bedeckt, Regen) ist es natürlich trist. :fs: Da fühlt man sich natürlich nicht imperial, und nimmt auch monumentale Kritik nicht übel... ;)

    Schon mal gesehen, was sonst noch so in Planung war?

    Kaiserforum von Gottfried Semper

    Hofburg - Baugeschichte

    Ringstraße

    (vor ein paar Monaten war im ORF eine sensationelle Dokumentation über den Bau der Ringstraße, mit Computerrekonstruktionen der ursprünglichen Pläne und Maximilian Schell... aber der Name fällt mir partout nicht ein... :kratz:)
     
  3. Arcimboldo

    Arcimboldo Aktives Mitglied

    -------------------------------------------------------------

    Dann nimm mich doch mal mit ins Palmenhaus, schönes Wetter bringe ich dann mit -hoffentlich -am 7.Dezember, und Rovere macht eine Führung der Hofburg mit anschließendem :fs: :)

    liebe Grüße
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. August 2004
  4. Rovere

    Rovere Premiummitglied

    Nein - grad bei einem Wetter wie heute ist´s doch so nett IM Palmenhaus drin!
    Mir ist´s vollkommen egal ob´s regnet, stürmt oder die Sonne scheint - einem gscheiten Kaffeehaus (und das Palmenhaus ist eines) macht das nix aus! :fs:
     
  5. Rovere

    Rovere Premiummitglied

    Lieber Arcimboldo, das haben wir ja eh schon ausgemacht - ich weiß nur nicht mehr in welchem Thread! Ist ja auch wurscht, hauptsache einen Kaffee gibts!
     
  6. Rovere

    Rovere Premiummitglied

    Hab ich selbstverständlich schon gesehen - großartig! Hat mich sehr ans Belvedere erinnert, aber Neumann hat ja auf Befehl von Bischof Schönborn Lucas von Hildebrand konsultiert. Einfach großartig ist die Gartenlösung durch die Nutzung der Basteien, ein Meisterwerk!
    Von den Haupträumen (die Wölbung des Kaisersaals - zum niederknien!) möchte ich gar nicht zu schwärmen beginnen - das Treppenhaus kann man eh nicht beschreiben :bet:
     
  7. Konradin

    Konradin Gesperrt

    Eindeutig in Spanien, nahe Madrid: San Lorenzo de El Escorial (Bild 1, Bild 2, Bild 3).

    Der zu Stein gewordene Traum Philipps II. (Bild 1, Bild 2, Bild 3) wurde von 1563 bis 1584 erbaut.
    In seinem Inneren ruhen die Särge der habsburgischen Könige, Königinnen, Prinzen, Prinzessinnen und sogar die der Bastarde, wie Don Juan de Austria.
     
  8. Rovere

    Rovere Premiummitglied

    Warst du schon dort? Den Escorial habe ich auch noch nicht geschafft - man sollte einfach mehr Zeit haben. Was ich schon seit längerer Zeit suche wäre ein Bild der Krypta der Infanten im Escorial, ich kenne nur Beschreibungen davon.
    Das Aussehen der Königskrypta war mir bekannt, dennoch danke für das Bild.
     
  9. Rovere

    Rovere Premiummitglied

    Das Schloss in Mannheim wird ja nun von der Uni genutzt - und diese hat mit dem Projekt Renaissance des Barockschloss den Deutschen PR - Preis in Gold gewonnen. Zu Recht, denn diese Aktion ist wahrlich eine Spitzenidee!
     
  10. Konradin

    Konradin Gesperrt

    Leider noch nicht, aber schon die Bilder sind derart beeindruckend, daß selbst Versailles verblasst.

    Der Escorial ist eigentlich asketisch gebaut: die Gemächer Philipps II. glichen mehr denen eines armen Mönches denn des Königs eines Weltreiches.
    Der Bau wird sowieso von den unterirdischen Grüften und der weltbekannten Bibliothek bestimmt; desweiteren sind noch viele Gemälde von Hieronymus Bosch, dem Lieblingsmaler Philipps II., dort.
     
  11. Soleil Royal

    Soleil Royal Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    also der schönste Ort der Welt ist doch Versailles, oder?
    Nie war ein Schloss größer, schöner und phantasievoller.
    Im Moment versucht man ja einige der scheußlichen Umbauaktionen von Louis Philipp zu revidieren. Viele der alten Boskette im Park werden wieder restauriert - im Moment haben sie das Wassertheater in der Mache.
    Vielen nicht so bekannt ist das "Vorgängermodell" Vaux-le-Vicomte , auch in der Nähe von Paris, kommt fast in jedem französischen Kostümfilm als Kulisse vor. Dann ist natürlich Fontainebleau und Chambord noch zu nennen.
    Meiner Meinung nach sind die schönsten Schlösser in Frankreich zu finden.

    Schade, dass soviele hier den Historismus ablehnen, ich finde er war eine spannende Kunstform.
    Es gibt aber auch ein paar ganz nette deutsche Schlösser und Burgen. Schloß Brühl z.B. oder Burghausen in Bayern, eine der größten Burganlagen Deutschlands.
    Schloss Sans, souci finde ich furchtbar, da will ich mich aber lieber nicht zu äußern...

    Schloss Weilburg ist auch noch interessant, hier gibt es noch eine orginale barocke Badewanne aus Marmor mit fließend warmen und kalten Wasser.

    Das schönste Pfarrhaus Europas ist doch die Würzburger Residenz, oder?
     
  12. Lukrezia Borgia

    Lukrezia Borgia Moderatorin

    Bei Burghausen stimme ich dir zu. Wirklich eine grandiose Anlage.


    Burg Burghausen
     
  13. Arcimboldo

    Arcimboldo Aktives Mitglied


    Bon Soir, Soleil Royal

    ich hab nichts gegen Historismus , nur richtig einordnen würde ich ihn ;
    und Vorallem : es kommte immer drauf an wie es gemacht ist. Die Wartburg z.B ist schließlich auch ein Beispiel für das sich wandelnde Verständnis von Funktion und Stil einer Burg , die immerhin aus dem 11. Jahrh. stammt. Hier finde ich die "Historistische "
    Erscheinung vieler Räume durchaus gelungen, da großartige Künstler am Werk waren.

    Versailles finde ich auch toll, kann aber auch Ludwig XIV. verstehen, der sich im Alter in die kleineren Schlößchen zurückgezogen hat.
    Übrigens kannst Du einiges über Versailles , Vaux- Le -Vicomte und Ludwig im Kunstgeschichtsforum nach-und zurückblättern.

    Über den Historismus läßt sich sicherlich, abgesehen vom "Genießen" der Schlösser und Burgen trefflich austauschen und streiten.
    Dies aber dann im Kunstgeschichtsforum mit
    geschichtsrelevanten Fragen , die ja dieses Forum über die Bewunderung von Burgen, Gemälden, Stilepochen...etc hinaus aufzeigen möchte.
    Schön, daß wieder ein Mitglied mehr dieses Forum aktiv nutzt ! :)
     
  14. Louis le Grand

    Louis le Grand Neues Mitglied

    Ja, besonders Louis' Privatresidenz Marly-le-Roy muss atemberaubend gewesen sein. Eine enorme Anlage die fast genausoviel Wasser frass wie Versailles. Zwischen Versailles und Saint-Germain-en-Laye gelegen, war sie die einzige Residenz die für die Öffentlichkeit tabu war und wo selbst die Königsfamilie nur auf Einladung erscheinen durfte. Ein Kunstwerk, dass leider der Revolution zum Opfer viel.
     
  15. Arcimboldo

    Arcimboldo Aktives Mitglied



    ...........wenn man bedenkt, was alles zerstört worden ist an Gebäuden ,Malerei , Bücher,
    Kloster- und Kirchengut im Verlauf der Rasereien , kommt man doch ins Grübeln ..... :fs:
     
  16. Domingo Chavez

    Domingo Chavez Neues Mitglied

    Mein Lieblingsschloss ist natürlich das in Heidelberg, ich wohne ja auch in der Nähe von Heidelberg. Auch das Schwetzinger Schloss ist schon anzuschauen !
     
  17. Andanchamun

    Andanchamun Neues Mitglied

    Karlsruher Schloß ist auch sehr schön und auch Rastatter Schloß.
     
  18. Mercy

    Mercy unvergessen

    Beide habe ich mit Leben gefüllt - wo kann man Mädchen inniger küssen?
    Heute vielleicht auch in Neckarhausen. :rofl:
     
  19. clemens

    clemens Premiummitglied

    beide mädchen oder beide schlösser?:rofl:
     
  20. Mercy

    Mercy unvergessen

    Gute Frage. Beide Schlösser mit jeweils gleichen Mädchen. :p
     

Diese Seite empfehlen