Wo geht es dieses Jahr hin-Forentreffen 2012

Dieses Thema im Forum "Treffen" wurde erstellt von zaphodB., 1. Januar 2012.

  1. Melchior

    Melchior Neues Mitglied

    @muheijo

    Das ist so eine Sache. Wenn Du Preußen-, F.II.- und auch noch Rokoko-Fan bist, führt an Sanssoucie nichts vorbei. ;)

    Wenn nein, dann nimmt man es einfach mal so mit.

    Um eine vernünftige Führung jenseits des touristischen Niveaus zu bekommen, muß man diese lange vorher anmelden, um auch einen Kunsthistoriker zu bekommen.

    Denn zur preußischen Geschichte bzw. auch der Individualgeschichte von F. II. braucht ja wohl hier niemand Erklärungen.

    M.
     
  2. FoxP2gen

    FoxP2gen Neues Mitglied

    Vergesst beim Schlendern nicht, Alt-Köpenick zu besuchen - dieser kleine Stadtteil ist wirklich sehenswert und im Gegensatz zum Rest Berlins noch relativ "naturbelassen" :devil:

    Berlin an sich würde mich prinzipiell schon reizen, allerdings müsste ich dann erst noch meine andere Hälfte davon überzeugen, dass wir un-be-dingt dahin müssen :D und dann ist noch fraglich, ob wir an dem angesetzten Termin auch frei bekommen, beide neue Jobs - wird nicht so einfach..
     
  3. floxx78

    floxx78 Aktives Mitglied

    Warte mal ab! Immerhin wird das Geschichtsforum dann die Hauptstadt dominieren. Und dieses Gefühl kommt nichtmal beim Besuch des Papstes auf!
     
  4. hjwien

    hjwien Aktives Mitglied

    Seit der Wiedereröffnung ist auch das Schloß Niederschönhausen sehr empfehlenswert, unten Rokoko, oben Wilhelm Pieck.
     
  5. Apvar

    Apvar Premiummitglied

    Berlin? :grübel: Hmmh, klingt nicht schlecht.
    War zwar schon 2 mal da, aber beim ersten mal auf kosten der Bundesregierung, mit vielen Terminen in Ministerien.
    Aber, wir waren im Postmuseum und in Mielke's Büro. War eindrucksvoll.
    Hab es leider nicht auf die Museumsinsel geschafft.
    Beim 2. mal war ich nur 24h in Berlin. Da ist mir die Museumsinsel wieder durch die Lappen gegangen.
    War dafür im Berliner Dom als kultureller Höhepunkt. Vor allem die Entwürfe für den Dom als Architekturmodelle waren interessant.
    Und auch das Modell Alt-Berlin's vom Schlossbauverein, es ist einfach sehenswert.

    Apvar
     
  6. Xander

    Xander Aktives Mitglied

    Moin

    In Berlin wäre ich wohl gern mit dabei! Hoffe der Termin liegt dann günstiger als letztes Jahr beim Mainzer-Treff! :winke:

    Was auch mal recht interessant wäre, ist ein Treffen im Ruhrgebiet!
    Der Duisburger Hafen, die "Villa Hügel" in Essen (Stichwort Krupp) und das Bergbaumuseeum in Bochum (mit Schaubergwerk) sind ganz nahrhafte Anlaufpunkte.

    Gruß
    Andreas
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2012
  7. Melchior

    Melchior Neues Mitglied

    Ich würde so vorgehen wollen.

    Zuerst sollte die an einem Treffen interessierten Mitglieder der Community entscheiden, ob sie nach Berlin kommen wollen.

    Dann käme die Terminfrage, das wahrscheinlich komplizierteste Unterfangen hierbei.

    Dann das Rahmenprogramm. :fs:

    Aber ich denke, bis dato sind alle drei Fragestellungen streßfrei und entspannt.

    M.
     
  8. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Ich empfehle eine Abstimmung.

    Die drei am häufigsten bis zum soundsovielten genannten Orte können dann in eine Auswahl kommen. Ich wäre auch für Bamberg. Denn da war ich noch nie, aber es sieht nach den Bilden, die ich bis jetzt kenne, sehr lohnenswert aus. Für Militärfreaks wäre sicher auch die Plassenburg in der Gegend etwas. Außerdem würde ich gerne mal die Kirche sehen, wo die Gemahlin von Karl VI. in Anwesenheit des Kurfürsten von Mainz zum Katholizismus offiziell übergetreten ist.:)
     
  9. Tannhaeuser

    Tannhaeuser Aktives Mitglied

    Für Bamberg könnte ich eventuell eine sehr kompetente Führerin organisieren, war auch selber schon oft da. Gibt etliche Bereiche, die abgedeckt werden könnten, im hohen Norden wie z. B. Lübeck waren wir auch noch nie. Aber für Berlin haben sich inzwischen doch schon eine ganze Reihe von Interessenten geäußert, und wenn wir den Schwerpunkt auf Fridericus Rex legen gibt es auch genügend zu sehen, was ansonsten nicht gezeigt wird. Aber eine Abstimmung wird es in jedem Fall noch geben.
     
  10. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    Bamberg wäre wirklich was nettes, da war ich bisher auch nur ein Mal auf Stippvisite.Da gibtes feines Bier, und das Umfeld (Bayreuth,Kulmbach,Coburg, Pommersfelden,Fränggische Schweiz) ist auch ganz nett.- da könnte man u.a.lernen daß es neben dem alten Fritz noch andere böse Hohenzollern gab.:D

    und Lübeck-auf den Spuren von Thomas Mann-hätte auch was.Außerdem gibt es dort lecker Marzipan,
     
  11. FoxP2gen

    FoxP2gen Neues Mitglied

    Und nicht zu vergessen das Holstentor, und das Brauberger, wo es hausgemachtes Zwickelbier gibt, das so angenehm die Kehle runterrinnt, als wärs Limo :D Und schmecken tuts auch nch ausgezeichnet ...

    Solltet ihr euch für Lübeck entscheiden, wäre ich sicher mit von der Partie, würde das dann mit einem Besuch bei meinen Eltern verbinden *sfg*
     
  12. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    Um die Diskussion mal wieder anzufachen:
    Zwar nicht gerade zentral gelegen, aber historisch interessant wäre auch Trier
    mit Amphietheater, römischen Thermen,Porta Nigra,römischer Konstantinbasilika,romanischem Dom ,frühgotischer Liebfrauenkirche,Bischöflicher Residenz und einer schönen Altstsadt.
    Und wir wären wohl in der ältesten Stadt Deutschlands,denn nach der Gründungssage Triers soll ein Sohn des assyrischen Königs Nirius namens Trebeta Trier 1300 Jahre vor der Entstehung Roms gegründet haben, weshalb eine Inschrift am Marktplatz verkündet:
    "ANTE ROMAM TREVERIS STETIT ANNIS MILLE TRECENTIS. PERSTET ET AETERNA PACE FRUATUR.“

    Und hervorragenden Wein gibts dort auch :prost:
     
  13. Köbis17

    Köbis17 Gesperrt

    Ihr seit doch Erwachsene Leute, warum immer alles Spaßige auf Alk reduzieren?:confused:

    Ich beobachte Eure Reisetätigkeit hier im GF mit Sorgenfalten und immer gleicher Ziele, die nicht abhängig von historischen Orten sind, sondern von penetranten Usern, die meinen, ihre Lebensgegend sei historisch die wertvollste.

    Da fehlen mir Gegenden, wie der Südosten, oder Osten insgesamt (ehm. Gebiet der DDR und bitte ohne die Hauptstadt der DDR!) und auch der Südwesten ist wohl, wegen wenig energischer User unattraktiv.

    Und was ist mit der Nordseeküste oder der Ostseeküste? Leuchttürme, Häfen und andere maritime Sehenswürdigkeiten?

    Ich werde mich zwar nie an so einem Treffen beteiligen, aber wie langweilig das Forum sein kann, zeigt die Einfallslosigkeit der User, die Interesse an solchen Gebietstreffen haben.

    Fröhliche Ostern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2012
  14. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Ich will mich ja nicht wirklich einmischen, aber vor drei Jahren war das Treffen in Dresden - das ist doch ehm. DDR-Gebiet oder? :still:

    Schade - wenn du das Forum und die Treffen langweilig findest. Meine Erfahrung solcher treffen waren ganz andere. Man lernt nette und interessante Menschen kennen, es gibt lustige und spannende Diskussionen etc. Langweilig wurde es nie - egal wohin die Reise ging.
     
  15. Köbis17

    Köbis17 Gesperrt


    Ursi, ob ein Treffen langweilig oder gesellig ist, kann ich natürlich nicht beurteilen. Aber die Zielauswahl ist dann doch immer auf das regionale Gebiet beschrängt, der User, die auch wirklich immer Senf haben.

    Aber es gibt leider Regionen, die nicht in betracht kommen, warum auch immer. Vielleicht fehlt es an Usern dort, die User hier im GF dafür begeistern könnten.
    Aber naja, macht mal, mal sehen, wo und wen es auf einer Zusammenkunft trifft ...
     
  16. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Es darf ja jeder User Vorschläge machen. Also wenn du solche hast, stell die doch rein. Was halt von Vorteil ist, wenn jemand aus der Gegend kommt oder sich sehr dort gut auskennt. Dann fällt die Organisation leichter.
     
  17. Köbis17

    Köbis17 Gesperrt

    Ich weiß Ursi, aber ich möchte mir dann doch ein Stück Anonymität bewahren.
     
  18. tela

    tela Aktives Mitglied

    Es hängt eben immer auch von den usern ab, die bereit sind einiges zu organisieren. Und wenn ich mir die Orte der bisherigen Treffen anschaue, dann ist da schon eine recht gute geographische Streuung dabei. Dass nicht alle Regionen abgedeckt werden (können) ist dabei aber auch logisch.
     
  19. Köbis17

    Köbis17 Gesperrt

    Klar tela, aber warum reiten dann User immerwieder auf ihren regionalen Gegenden rum? Angst vorm verreisen?
    Ich weiß, der, der ich nicht an solchen Treffen teilnehmen möchte, habe eigelich auch kein Veto, aber ich lese gern auch ohne meinen Senf abzugeben, doch momentan ist alles hier so einseitig, daß ich mal etwas Neues lesen möchte ....

    Hmm, also letztlich sollte meine Meinung nur ein Beitrag zur Gedankenvielfalt sein und kein Vorwurf. Wenn es so rüberkommt, dann sorry ...
     
  20. tela

    tela Aktives Mitglied

    Zaphod kommt aus Mainz, kann man da Trier wirklich als seine Gegend bezeichnen? Da sind immerhin rund 150 km dazwischen. Bei der Strecke komme ich bis ins tiefste Schwaben - ob ich das als Badener noch als meine regionale Gegend bezeichnen will...

    Trier wäre für eine geschichtsinteressierte Gruppe jedenfalls nicht die schlechteste Wahl!
     

Diese Seite empfehlen