Luftbildarchäologie und Google Earth

Dieses Thema im Forum "Archäologie" wurde erstellt von Keltoi, 14. Januar 2009.

  1. Keltoi

    Keltoi Neues Mitglied

    Danke für die Blumen

    Hallo Trajan,
    ja, ich habe auch den Eindruck als wenn diese Gegend einiges zu bieten hat.
    Neben Gosek (mir leider noch nicht bekannt) und Nebra, ist ja auch der ganze
    Bereich um Osterode und der Pippinsburg sehr interessant. Man denke nur an
    die frühzeitlichen Menschenfunde aus der Lichtensteinhöhle, oder an die Funde
    des angeblichen Schlachtfeldes (Römerzeit) bei Kalefeld (Westharz).
    Schade dass es dort noch keine spezielen Initiativen, oder Einrichtungen gibt,
    die das ganze Harzgebiet gezielter erforschen.
    Die Entdeckung bei Osterode/Lasfelde, die ich hier genannt habe, ist aber kein
    Fund durch Google-Earth allein, sondern beruht auf den Beobachtungen von
    mir und meiner Bekannten im September 2008. Aber ich finde es wirklich sehr
    faszinierend, was alles möglich ist. Leider fehlen mir professionelle Kenntnisse
    in Archäologie und Geschichte, um dort tiefer einzusteigen. - Der Reiz ist da! -
    :)
    Beste Grüße
    Carsten
     
  2. pitbull

    pitbull Gesperrt

    Umrisse/ Konturen auf Acker-Was könnte das sein?

    Pfeifenkrug,Deutschland - Google Maps

    Hallo, bitte mal nach schauen! Nord -östlich des Pfeifenkrugs auf dem Acker sind riesige Konturen zu sehen,

    wiederum Nord-östlich der Umrisse auf dem Acker sind auf der nahezu dreieckigen Wiese, hinter dem Bach, Lauter kreisförmige Umrisse auszumachen! Bitte zoomen!

    In der Linken unteren Ecke , die kleine grüne Insel, ist ein Grabhügel, hat mir mal mein Opa erzählt. Dort soll wo auch mal vor dem 2.WK gegraben worden sein, wurde aber dann abgebrochen!

    Was könnte das sein?:grübel:
     
  3. pitbull

    pitbull Gesperrt

    HMMM, wenn ihr fragen habt, bitteschön!

    Hat keiner eine Meinung dazu?:winke:
     
  4. Friesengeist

    Friesengeist Gesperrt

    Ich hätte da zwar keine Frage, aber ein Bitte :D

    Könntest du das Bild "grafisch" bearbeiten? Mit Paint oder so...
    Ich sehe beim besten Willen, die von dir angegebenen Punkte nicht.

    Wenn du also markante Stellen kurz markieren könntest wäre das toll ;)
     
  5. pitbull

    pitbull Gesperrt

    Ich verstehe das nicht, ich finde das ganz schnell, ein kumpel von mir hab ich eben gebeten mal zu suchen, der hat das auch sofort gefunden!

    Seht ihr was anderes als ich!?
     
  6. Turandokht

    Turandokht Aktives Mitglied

    Ich sehe da auch nichts.
     
  7. pitbull

    pitbull Gesperrt

    hallo, also nochmal erklärt, in der Mitte ist der Pfeifenkrug, nach Norden führt die B 81,

    kurz über dem Pfeifenkrug in östlicher Richtung befindet sich ein großer Acker, auf dem eindeutig große Konturen zu sehen sind, gleich neben der B 81 rechts !

    bitte zoomen nicht vergessen, zoomt den Pfeifenkrug etwas ran, und dann gleich rechts über ihm auf dem Acker sind dunkle und helle Linien zu erkennen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2009
  8. Rheinländer

    Rheinländer Aktives Mitglied

    das östlich sieht aus wie eine starbahn.
     
  9. Friesengeist

    Friesengeist Gesperrt

    Sprechen wir über diesen Bildausschnitt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2010
  10. floxx78

    floxx78 Aktives Mitglied

    So... ich habe mir jetzt doch mal die Mühe gemacht, das bei Google Earth rauszusuchen.

    Mir ist aber nicht klar, welche der beiden Ausschnitte du meinst.

    Ausschnitt 1 könnte tatsächlich so etwas wie eine Startbahn gewesen sein - aber ohne Gewähr.

    Bei Ausschnitt 2 tippe ich schlicht auf unterschiedliche Bodenqualitäten - die natürlich auch unnatürlichen Urpsrungs gewesen sein könnten. Dazu kenne ich mich in der Gegend aber zu wenig aus.
     

    Anhänge:

  11. Rheinländer

    Rheinländer Aktives Mitglied

    Ich hatte eigentlich die 2. gemeint, die 1. ist doch sehr undeutlich.
     
  12. floxx78

    floxx78 Aktives Mitglied

    Und ich eigentlich auch, mich dann aber vertippt.:scheinheilig:
     
  13. Rheinländer

    Rheinländer Aktives Mitglied


    Dann sind wir uns ja einig.:)
     
  14. Sheik

    Sheik Neues Mitglied

    Wenn ihr von Floxx78's Erstem Bild etwas nach Nord-Osten geht, kommt ihr wohl auf die "Dreieckige" Wiese die Pitbull meint. Direkt an diese Wiese schließt der Wald an. Nördlich begrenzt wird die Wiese von der B81, bei mir steht auch noch am Ostende die Bezeichnug Osterholz. Das ist das einzige Gebiet wo ich "Runde" Formationen erkennen kann. Allerdings halte ich es für etwas natürliches, einen gerohdeten Wald oder ähnliches. Für ein Gräberfeld sind es mir zu viele "Befunde".
     
  15. Xander

    Xander Aktives Mitglied

    Habe jetzt endlich die Wiese mit den Punkten entdeckt! (siehe Bilder 1 + 2)
    Bin immer viel zu weit über das Ziel hinausgeschossen und hatte ganz woanders gesucht.
    Ich denke die Punkte stehen in Verbindung mit der landw. Nutzung (auch wenn ich mir nicht erklären kann wie).

    Die dunklen Strukturen auf dem großen Acker könnten eventuell alte Entwässerungsgräben sein. Natürliche Rinnen sind aber auch möglich.

    An dieser Stelle möchte ich hier mal für alle die Probleme mit grafischen Darstellungen in Bilden haben, das FastStone Capture Programm vorstellen. Ich schwöre drauf!

    Mit dem kleinen Programm lassen sich Screenshots auf unterschiedliche
    Art und Weise herstellen (siehe Bild) und bearbeiten (Kontrast, Helligkeit, Zeichenfunktionen, Eingabe von Texten, Wasserzeichen, ect.)

    Hier kann man es kostenlos downloaden:

    FastStone Capture - Download - CHIP Online
     

    Anhänge:

    2 Person(en) gefällt das.
  16. pitbull

    pitbull Gesperrt

    Hallo, ja genau diese Linien auf dem Acker meine ich.

    Was so aussieht wie eine Landebahn auf der Wiese östlich des Pfeifenkrugs, ist in der Tat eine Landebahn, wurde aber zu DDR-Zeiten in den fünfzigern stillgelegt, wegen der Nähe zur westdeutschen Grenze.

    Man kann ja von da auch prima starten, gen Westen. ;)

    Und die dreieckige Wiese ist auch korrekt. Sehr schön , danke für die Hilfestellungen !

    Gleich mehr, muss noch mal was nach gucken!
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2009
  17. pitbull

    pitbull Gesperrt

    Könnten das nicht Grubenhäuser, die jeweils um einen quadratischen Platz gestanden haben, gewesen sein?

    An dem Grabhügel unten links in der Ecke des Ackers wurden, laut eines Info-Heftes über die nahe gelegene Burg Regenstein, 1934/35 ein Urnengräberfeld augegraben!
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2009
  18. Xander

    Xander Aktives Mitglied

    Mit den Hintergrundinfos könnte das mit den Grubenhäusern möglicherweise hinhauen?!
    Bin aber leider kein Fachmann auf dem Gebiet.

    Habe das Luftbild mal mit einem Grafikprogramm bearbeitet.
    Vielleicht bringt es ja was?
     

    Anhänge:

  19. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Für Häuser sind die Ausmaße viel zu groß. Grubenhäuser sind es sowieso nicht, da Grubenhäuser relativ klein waren, halt Werkstätten die zu einem Gehöft dazu gehörten, von vielleicht 4 - 5 qm
     
  20. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Nur mal so ein Verdacht:

    Der Bereich ist dreiseitig eingefaßt vom Forst Heimburg und einem größeren Hügel westlich, liegt in einer Senke. 3 Kilometer südlich ist Blankenburg-Oesig (bekannt als KZ-"Klosterwerke").
    Der Ort des Terrors: Niederhagen ... - Google Bcher
    Wenige Kilometer nordöstlich befand sich das Hauptlager des KZ Langenstein-Zwieberge, südlich des Weges Langenstein-Quedlinburg, zwischen den Tönningsbergen und Zwieberge (die zwei Höhenzüge östlich vom Acker, sieht aus wie ein Zahn (Geländeansicht).
    KZ Langenstein-Zwieberge ? Wikipedia
    http://www.langenstein-vorharz.de/sehenswuerdigkeiten/gedenkstaette/lager.jpg

    Könnte es sich um Fundamente eines Außenlagers/Außenbereichs/Hallenkomplexes zwischen diesen beiden Standorten handeln? Die Lager dienten bei Michaelstein und bei den Tönningsbergen/Thekenbergen zum Bau großer Tunnelanlagen, in die Rüstungsproduktion verbracht werden sollte. Das könnte man vermutlich mit einer Anfrage bei den betreffenden Gedenkstätten klären.
     

Diese Seite empfehlen