Marschmusik

Dieses Thema im Forum "Sonstiges in der Neuzeit" wurde erstellt von Sachsenross, 31. Januar 2009.

  1. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Zu dem Thema kann ich wenig beitragen, aber ich lese interessiert mit.

    @eber
    Wenn ich mir Deine Beiträge so anschaue, schleichst du bislang in Bezug auf Dein Wissen wie die Katze um den heißen Brei. Umso mehr erfreut mich folgender Hinweis:
    Das scheint nun endlich mal konkret zu sein, würdest Du das Wissen bitte mit uns teilen? Mich würden die zitierten Fußnoten und die angesprochenen Abhandlungen interessieren, um mich da einmal einzulesen.

    Sollte dazu nichts kommen, wäre das schade, erlaubt dann aber die Bewertung der Auslassungen.
     
  2. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Habe ich just für schlappe 215 € als Faksimile bei Amazon gesehen. Der Vollkommene Teutsche Soldat, welcher Die gantze Kriegs-Wissenschaft, insonderheit was bey der Infanteri vorkommt, ordentlich und deutlich vorträgt ...: Hannss F von Fleming, W Hummelberger: Amazon.de: Bücher

    Da sieht man mal, dass ich scheinbar nicht der Einzige bin, den das Thema brennend interessiert.=)
     
  3. Eber

    Eber Gesperrt

    Einige meiner "Behauptungen"wurden hier schon durch andere Beiträge bestätigt.z.B. das Regimenter ihre eigenen Kapellen und eigene Märsche hatten.Im dem Beispiel Austerlitz wurde bestätigt das die Kapellen mit auf dem Schlachtfeld waren.Das die Millitärkapellen wenn sie auf dem Schlachtfeld anwesend waren eine Funktion ausübten, ist einfach logisch.Wird es denn durch eine Quellenangabe glaubhafter?Denn nur Quellen Gläubigkeit ist kontraproduktiv.Ach so das Musiker auch Sanitäter waren einfach mal bei der Bundeswehr anfragen oder bei der brit.Armee die machen das heute noch.
     
  4. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Würdest Du auf eine eine konkrete Anfrage (die erwähnten Fußnoten, Abhandlungen) bitte konkret antworten, um nicht den Eindruck von trolligen Provokationen aufkommen zu lassen?
     
  5. muheijo

    muheijo Aktives Mitglied

    Interessanter Thread. Bei "Pas de Charge" hat's bei mir geklingelt.

    Den Pas de Charge habe ich als Schrittfolge in Erinnerung, angegeben von den Trommlern - nicht von ganzen Musikkapellen. Dazu passt dann folgendes:

    (Ich habe mal ein bischen geblættert, und das hier gefunden:
    Es ist der Angriff der frz. Garde bei Waterloo)

    ...Jedes Geschuetz, mit doppelter Ladung versehen, erøffnete das Feuer auf die Franzosen, die ohne Ruecksicht auf das Trommelfeuer im >Pas de Charge< vorgingen.
    In den Linien der Englænder ruehrte sich nichts, bis die Franzosen auf 40 Meter an sie herangekommen waren. Dann hørte man lauter als die Trommeln Wellington: "Jetzt Maitland, jetzt ist es soweit! Garde aufstehen! Fertig - Feuer!"...

    Aus: Landschlachten der Weltgeschichte, Richard Holmes

    Dort ist auch zu finden, dass die Franzosen zu Beginn der Schlacht in Paradeaufstellung aufmarschiert waren, mit einer halben Meile Abstand zu den vordersten britischen Linien (Bekanntermassen war ja ein Grossteil hinter einer Huegelkette gedeckt)
    Diese halbe Meile Abstand muss aber in Artillerie-Reichweite gewesen sein, denn durch kræftiges Artillerie-Bombardement ist die Schlacht erøffnet worden.

    Ebenso findet man, dass Trommler und Pfeifer beim Angriff dabei waren.
    (Zitat eines Ueberlebenden, aus o.g. Buch: "....Wir waren praktisch wehrlos einem Feind ausgeliefert, der in der Hitze des Gefechts selbst unsere Trommler und Pfeifer ohne Pardon niedermetzelte", es ist die britische Kavallerieattacke gegen den 1. frz. Angriff im Zentrum)

    Ueber ganze Kapellen, und was die auf oder hinter dem Schlachtfeld machten, ist bei meinen Quellen allerdings leider nichts zu finden.

    Hat denn niemand ein Reglement vorliegen? Da muss es doch beschrieben sein...

    Merkwuerdig kommt mir die Geschichte mit den Einweisern vor. Was sollen das fuer Leute gewesen sein? Wem sind sie zugeordnet?
    Befehle fuer die einzelnen Truppenteile wurden durch Adjudanten oder Befehlshaber uebermittelt. Die entsprechenden Truppenteile bzw. deren Kommandeure wussten dann schon, wie sie das umzusetzen haben.

    Der OB wird dann bestenfalls nochmal am Schluss vorbeigeritten sein, um seinen Soldaten Mut zu machen.

    Gruss, muheijo
     
    2 Person(en) gefällt das.
  6. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    @muheijo: Danke für den Hinweis.
     
  7. Eber

    Eber Gesperrt

    Aus den Einweisern bei Schlachten der preuß.Armee entwickelten sich die "Jäger" zu erst waren es einfach abgestellte Offiziere später wurden daraus die "Jäger"Kompanien.Sie hatten eine Lindgrüne Uniform und rekrutierten sich aus Jäger und Forstarbeitern und sie blieben an ihren Standorten.Die Aufgabe der Jäger war es gewesen als Ortskundige, die Armee und Regimenter zu führen,im Wilden-Westen sagte man wohl Scout da zu.Später wurden aus den Jägern Regimenter gebildet, und die Jäger Regimenter waren bis zum 1.Weltkrieg die Landwehr oder heute das Terrtorialheer.Die Uniformfarbe blieb grün,das grün wurde dann von dem kaiserlichen Heer im 1.Weltkrieg übernommen.Auf Fotos aus dem 1.Weltkrieg sind die Jäger an dem Tschakos zu erkennen im Gegensatz zu der sonst üblichen Pickelhaube.Allerdings trugen im WK I auch die MG Kompanien einen Tschako.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2009
    1 Person gefällt das.
  8. muheijo

    muheijo Aktives Mitglied

    Da gehst du aber im Schnelldurchlauf durch die Jahrhunderte, die Zusammenfassung macht's dann auch eher falsch:

    Jæger-Regimenter gab es bereits zu napoleonischer Zeit, die hatten dann mit einer "Scout"-Funktion nichts mehr zu tun.

    Die Landwehr bildete seit ihrer Gruendung eigene Regimenter; mit Jægern hatte das auch nichts zu tun. Die Uniform der Landwehr war bei Ihrer Einfuerung Dunkelblau.

    guckst du z.B. hier:

    http://web2.airmail.net/napoleon/landwehr_infanterie.jpg

    Wann hat es nach deiner Zusammenfassung diese "Einweiser" gegeben? Das muss ja dann deutlich vor der napoleonischen Zeit gewesen sein.

    Gruss, muheijo
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2009
  9. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Wobei man eben bei dem "deutlich vor der napoleonischen Zeit" auch schauen müsste wie zahlreich da denn die Jäger bei den angeführten Preußen zum Beispiel waren. Meines Wissens waren die Jäger zur Zeit Friedrich II. nicht sonderlich viele.
    Wikipedia (auf die Schnelle eben :red: ) gibt ( http://de.wikipedia.org/wiki/Garde-J%C3%A4ger-Bataillon )
    für 1757 2 Kompanien
    nach 1760 4 Kompanien
    nach 1763 2 Kompanien
    für 1773 5 Kompanien in 1 Bataillon
    für 1778 6 Kompanien
    für 1784 10 Kompanien in 1 Regiment
    für das preußische Jägerkorps an.

    Die "Scoutfunktion" kannte ich ehedem eher für Husaren und dergleichen leichte Kavallerie. Gerade die Preußen hatten aber, trotz mancher Projekte mit Freibataillonen und dergleichen wenig ergiebige Ergebnisse mit leichten Truppen insbesondere mit Leichter Infanterie. Selbst Friedrich II. vermochte den Vorsprung der Österreicher mit deren Panduren usw. sich einzugestehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2009
  10. muheijo

    muheijo Aktives Mitglied

    Ausnahmsweise møchte ich hier gern mal auf 2 threads eines anderen Forums verweisen:

    Thema Rekrutierung aus Førstersøhnen etc.(Preussen):
    Rekrutierung des preuss.Fussj Reg. Fussjäger - Diskussionsforum von Napoleon Online
    Demnach teilweise auch mit Auslændern besetzt.

    Thema Wie setzte sich eine Militærkapelle eines Regiments in Preussen zusammen:
    http://www.napoleon-online.com/forum/showthread.php?t=759
    Es fehlen leider immer noch Hinweise, was sie direkt auf dem Schlachtfeld machten. Ich guck mal, was ich rausfinde.

    Gruss, muheijo
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2009
    1 Person gefällt das.
  11. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    @ muheijo

    Siehst Du das auch so, dass das ein ziemlich umfangreiches Thema ist? Der Charakter der Militärkapellen, ihre Zusammensetzung, Einsatz etc. muss sich ja über die Jahrzehnte gewandelt haben.

    Das sieht man schon allein im Unterschied zwischen den sächsischen Kapellen, die ich versucht habe vorzustellen, und der preußischen, die ich in Deinem Link zu Napoleon-Online fand.
     
  12. muheijo

    muheijo Aktives Mitglied

    Ich versuch's zumindest mal fuer die napoleonische Zeit mit Hilfe der Napoleon-Online-Kollegen herauszufinden. Bis dato war mir das gar nicht so bewusst, dass ich da tatsæchlich eine Wissensluecke habe:
    Was macht eigentlich ein Musikant auf dem Schlachtfeld?
    Der Fokus liegt ja doch zumeist auf dem Ablauf der Schlachten, der Taktiken usw.
    Es widerstrebt mir jedenfalls, die ganzen Behauptungen in diesem Thread einfach so ungeprueft stehen zu lassen.

    Das es einen Wandel gegeben hat, ist klar. Interessant wære, ob und wann sie ueberhaupt eine (wichtige) "militærische" Funktion/Aufgabe erfuellt haben.

    Gruss, muheijo
     
  13. Eber

    Eber Gesperrt

    Jäger gab es ab den frühen 18.Jahrhundert in Preußen,die Uniform war Lindgrün.Nach der großen Heeresreform bildeten die Jäger Regimenter die Landwehr von 1.-3.Klasse die Uniformen waren dann dunkelgrün mit roten Kragen und Ärmelaufschlägen.

    Also jetzt habe ich eine Quelle gefunden bei Wiki."Ursprung der Jäger"
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2009
  14. muheijo

    muheijo Aktives Mitglied

    Kannst du das mal bitte verlinken, ich finde es nicht.

    Es gab wohl auch Jæger bei der Landwehr, aber die Landwehr war jedenfalls nicht der Nachfolger der Jæger, wie du uns hier glauben machen willst:

    Die Landwehr bestand zum grossen Teil aus gewøhnlichen Infanterie-Regimentern.

    Gruss, muheijo
     
    1 Person gefällt das.
  15. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Meinst Du jetzt, dass zivile Jäger unter den Wehrmännern waren oder dass Jäger als Detachements den Landwehrregimentern beigegeben waren? Wir reden ja jetzt wohl von preußischer Landwehr und 1813-15.:grübel:
     
  16. muheijo

    muheijo Aktives Mitglied

    Ja, ich meine letzteres und bin mir nicht ganz sicher. Deshalb "wohl". Irgendwo habe ich vorhin beim googeln einen "Landwehr-Jæger" als Abbildung gesehen.

    Separate "freiwillige Jæger"-Detachments gab es natuerlich auch und vor allem, aber die waren nicht der Landwehr zugeordnet.

    Gruss, muheijo
     
  17. Eber

    Eber Gesperrt

    Ich glaube die Jäger Regimenter bildeten den Landsturm 1.Klasse
    Wie ich hier einen Link reinstelle keine Ahnung wie das geht.Aber ein einige Beiträge über den hier ist ein Link von Wiki. wenn man auf den Link geht und in den Wiki.Beitrag auf Jäger drückt dann klappt es.
     
  18. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Landsturm und Jäger sind verschiedene Paar Schuhe.

    Hier ein Link zu einer rechten guten Homepage zur westphälischen Landwehr bzw. einem Regiment der Landwehr:
    5. preussische Brigade Homepage

    Man findet dort auch Angaben zu Freiwilligen Jägern und Linientruppen.

    Hier was ganz Kurzes zum Landsturm: Landsturm ? Wikipedia
    Dieser bildete wie dort steht eher eine letzte Reserve, z.T. aus jenen, welche eben für Linieninfanterie und Landwehr nicht mehr taugten, aber noch begrenzt wehrfähig waren.
    Entsprechend improvisiert war 1813 auch anfangs die Ausrüstung des Landsturms.

    Mit den Signalen durch das Musikkorps hat das freiwillig nichts mehr zu tun.
     
  19. muheijo

    muheijo Aktives Mitglied

    Ich bin ja eigentlich immer nett :), aber das finde ich nicht i.O.
    Wiki und die entsprechenden Jæger-/Landwehr-/Heeresreform-/Landsturm-Links finde ich selber, aber nirgends das von dir geschriebene!:motz:

    Mag sein, dass ich was uebersehen habe, aber fuer mich klingt das eher wie "die Zusammenfassung von Susi" aus Herzblatt.
    Wenn du das von dir gesagte bestætigen kannst, bitte wie folgt kopieren und verlinken:
    In einem anderen Fenster den Wikibeitrag aufrufen, den gewuenschten Text mittels "ctrl" und "c" markieren und kopieren, und entsprechend in deinen Antwortbeitrag hier einfuegen ("ctrl" und "v")
    Mit dem Link geht's genauso: den siehst du ganz oben stehen: kopieren und einfuegen wie beschrieben.

    Thema Musiker: dazu gibt es bald mehr!

    Gruss, muheijo
     
  20. Hurvinek

    Hurvinek Gast

    Du kopierst in deinem Browser ganz oben die gewünschte Adresse, wo das steht, was du uns zum lesen geben möchtest (Cursor in diese Leiste so dass alles blau wird, dann rechte Maustaste und Kopieren mit linker Maustaste auswählen).
    Im Antwortfenster hier ist über dem Schriftfeld eine Symbolleiste. Den Cursor stellst du in eine neue Zeile und drückst dann auf das Symbol mit der blauen Erdkugel, dann fügst du deinen Link ein (es erscheint eine "http://", die du mit rechter Maustaste anklickst und "einfügen" mit linker Maustaste auswählst - dann "OK" drücken). Es erscheint in deinem Antwortfenster der Link. Alles andere wirst ja wissen :)
     

Diese Seite empfehlen