Neue archäologische Entdeckungen

Dieses Thema im Forum "Archäologie" wurde erstellt von Carolus, 4. August 2017.

  1. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

  2. Divico

    Divico Aktives Mitglied

    Vielleicht zur Beruhigung: Unsere jeweiligen Vorfahren sind diejenigen gewesen, die sowohl die neolithischen Salmonellen, mehrfache Pestwellen als auch die Spanische Grippe überlebt haben.
     
    Carolus gefällt das.
  3. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

  4. Riothamus

    Riothamus Aktives Mitglied

    Beunruhigend: Mein Ururgroßvater starb an einer Seuche, nachdem er meinen Urgroßvater gezeugt hatte.
     
  5. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Riothamus gefällt das.
  6. Divico

    Divico Aktives Mitglied

    Wenn ich richtig rechne, sollte das aber eher die Cholera gewesen sein als etwa die aktuell vergleichbarere 'Spanische' Grippe, die der Urgroßvater/Großvater wohl überlebt hat (?).
     
  7. Riothamus

    Riothamus Aktives Mitglied

    Das ist leider nicht so genau bekannt, weil die Aufzeichnungen in der Provinz Westfalen und auch die Kirchenbücher sich widersprechen, aber ja, dass war 1869, wenn ich mich jetzt nicht vertue. Ich wollte ja auch nur sagen, dass es damit eben nicht immer hinkommt.
     
  8. Divico

    Divico Aktives Mitglied

    Das passt aber zeitlich sehr gut mit den Cholera-Epidemien, die seit 1831 in Deutschland ausbrachen, und denen man mangels Kanalisation und sauberer Trinkwasserversorgung schutzlos ausgeliefert war. Da konnte es noch den Gesündesten dahinraffen, wenn man ihm auf dem Krankenbett aus damaligem Unwissen immer wieder verseuchtes Wasser reichte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2020
  9. Riothamus

    Riothamus Aktives Mitglied

    Hier gab es aber sauberes Wasser. Die Versorgung mit sauberem Trinkwasser war hier definitiv nicht das Problem. Er steckte sich im Hause seines erkrankten Bruders an, wo er aushalf. Sicher könnte ich mich mit der Medizingeschichte Preußens beschäftigen, um es vielleicht herauszubekommen. Aber selbst in Publikationen des Kreises wird es uneinheitlich angegeben. (Cholera wird aber nicht genannt, wenn ich es richtig im Kopf habe.)

    Es wird rote Ruhr, Nervenfieber (Fleckfieber) und Typhus angegeben. Das die letzten beiden häufig verwechselt wurden, ist für die damalige Zeit nicht überraschend. Aber Ruhr? Und ich meine, es gäbe weitere Angaben.
     
  10. schwedenmann

    schwedenmann Aktives Mitglied

    Riothamus gefällt das.
  11. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

  12. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

    Ich glaube, das ist nicht die Meldung. Die im BBC-Artikel erwähnten Fragmente in dem Museum in den USA sind von privaten Sammlern angekauft worden.

    The Museum of the Bible purchased 16 of these fragments from four individual private collectors.
    Ob es zu diesen Fragmenten eine lückenlose Provenienz gibt, sagt der Artikel leider nicht.
     
    Riothamus gefällt das.
  13. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

Diese Seite empfehlen