Neue archäologische Entdeckungen

Dieses Thema im Forum "Archäologie" wurde erstellt von Carolus, 4. August 2017.

  1. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

    Xander, schwedenmann und Apvar gefällt das.
  2. Naresuan

    Naresuan Aktives Mitglied

  3. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

    Und jetzt ins römische Hispania:

    Ancient Roman Army Camps Discovered: Remains Found in Spain

    Archäologen haben mit einer Kombination verschiedener Methoden (u. a. Lidar, Luftbilder, Drohnen und auch Online-Karten) Dutzende Römerlager gefunden. Diese stammen aus der römischen Okkupationszeit aus dem 1. Jh. v. Chr., einige Lager waren Übungslager.

    [​IMG]
     
  4. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Wie auch immer man erkennen will, dass es sich bloß um ein Übungslager handelte.
     
  5. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

    Diese Übungslager sind häufig nur teilweise ausgeführt worden:

    upload_2021-1-12_21-19-31.png

    Ähnliche Befunde wie in Spanien sind auch am Niederrhein bei Xanten schon gemacht worden.
     
  6. Ashigaru

    Ashigaru Premiummitglied

    Auch um Bonn/Köln und nach umfangreichen Nachforschungen um Mainz sind etliche "Übungslager" gefunden worden. Zone B auf der Karte von Spanien liegt um das Legionslager Léon herum, dass während der Kaiserzeit m.W. das einzige Legionslager in Spanien war.
     
    flavius-sterius und Carolus gefällt das.
  7. schwedenmann

    schwedenmann Aktives Mitglied

    Naresuan gefällt das.
  8. Hotte143114

    Hotte143114 Aktives Mitglied

  9. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

  10. flavius-sterius

    flavius-sterius Aktives Mitglied

    Vor der kleinen griechischen Insel Kasos wurde ein Schiffswrack aus der Römerzeit entdeckt. Eine nähere zeitliche Eingrenzung habe ich nicht gefunden.

    https://www.geo.de/wissen/23856-rtk...de-amphoren-aus-der-antike-vor-kasos-entdeckt

    Spannend. Die Wissenschaft geht aktuell davon aus, dass man keine leeren Amphoren von ihrem Herstellungsort zu ihrem Befüllungsort durch die Weltgeschichte transportiert hat. Man griff immer auf vor Ort hergestellte Amphoren für das Verschiffen von Produkten zurück. Am Zielhafen wurden die darin enthaltenen Produkte aufgebraucht und die Amphoren in der Regel zerscherbt und in einer Abfallgrube entsorgt. Ein Mehrwegsystem kannten die Römer noch nicht.

    Haben wir es hier mit einem Handelschiff zu tun, welches von Guadalquivir über Karthago bis östlich von Kreta gefahren ist? Also nicht von Punkt A nach Punkt B, sondern Waren an mehreren Orten aufnahm?
    Oder kam es von einem Hafen, in welchem es dort von anderen Schiffen angelandete Waren an Bord nahm?
    Für mich eine interessante Frage über die Logistik.
     
    Naresuan gefällt das.
  11. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ja, Spanien war damals schon der größte Olivenölproduzent und ist es noch. (Tatsächlich ist manches Olivenöl, welches wir in dem Glauben kaufen, es sei italienisches, nur in Italien aus dem Tank in die Flasche umgefüllt worden.)
    Der Monte_Testaccio in Rom ist Zeugnis der beschriebenen Zerscherbung, oder ehemalige Hafenbecken in römischen Metropolen Galliens.
     
    Naresuan und Pardela_cenicienta gefällt das.
  12. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Oder am Hadrianswall. Man muss nur mal mit Google Maps die Gegend zwischen Housesteadas und Cawfield Quarry befliegen, dann sieht man jede Menge "Lager".
     
    Carolus und Pardela_cenicienta gefällt das.
  13. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    sat.jpg

    satÜbungslager.jpg

    Bei dem Lager, was ich sowohl als Übungslager als auch als festes Lager markiert habe, bin ich mir unsicher. Der Bach stellte auf jeden Fall eine Schwachstelle im Hadrianswall am Ende des Whin Sill (ein schroffer nach Nord um 90° abfallender Säulenbasaltgang) dar, ich hielte es mindestens für plausibel, dass es sich hier um ein leicht zurückverlegtes Kohortenlager handelte, dass diese Schwachstelle zusätzlich zum nördlich gelegenen Meilenkastell und zum nordwestlich gelegenen Lager (das wahrscheinlich einige Kohorten beherbergte) zusätzlich schützen sollte.
     
  14. schwedenmann

    schwedenmann Aktives Mitglied

    Xander und Carolus gefällt das.
  15. Kochant

    Kochant Aktives Mitglied

  16. Eumolp

    Eumolp Aktives Mitglied

    Ugh Valencia gefällt das.
  17. Ugh Valencia

    Ugh Valencia Aktives Mitglied

    schwedenmann und Carolus gefällt das.
  18. Apvar

    Apvar Premiummitglied

  19. Ugh Valencia

    Ugh Valencia Aktives Mitglied

    "Hochleistungsbrauerei" für 22.400 Liter Bier aus der 1. ägyptischen Dynastie in Abydos entdeckt, Prost.
     
  20. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

Diese Seite empfehlen