Ötzis Tod

Dieses Thema im Forum "Frühzeit des Menschen" wurde erstellt von pascaltaks, 19. Mai 2015.

Schlagworte:
  1. Luziv

    Luziv Neues Mitglied

    Das kommt darauf an, ob der Schuß die Subclavialarterie getroffen hat oder nicht. Die Arterie ist ja angeblich zerstört, gehen wir mal davon aus, dass das stimmt und nicht wieder andere Ergebnisse herauskommen.

    Hat die Pfeilspitze die Arterie getroffen, dürfte der Tod nach wenigen Minuten eingetreten sein. Zwar steckt die Spitze noch und Gegenstände in der Wunde verringern das Bluten, aber bei einer derart großen Arterie kann die Pfeilspitze meines Erachtens die Blutung nicht sehr stark verringert haben.

    Möglich wäre es allerdings auch, dass die Pfeilspitze erst beim Versuch, den Schaft herauszuziehen, die Arterie verletzt haben könnte. Da ansonsten keine wichtigen Organe von dem Schuss betroffen waren, kann das beliebig später gewesen sein.

    Wahrscheinlicher finde ich, dass die Arterie gleich getroffen wurde, wenn man die Theorien über die Lage des Körpers und die dabei möglichen Szenarien anschaut.
     
  2. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

    einen besonderen Cold Case hat Profiler Alexander Horn von der Kriminalpolizei München zu bearbeiten:

    Profiler rekonstruiert: "Es war heimtückischer Mord!"​

    Gletschermumie Ötzi: Profiler rekonstruiert: "Es war heimtückischer Mord!" | Bayern 2 | Radio | BR.de

    Gletschermumie Ötzi: Mord bleibt 25 Jahre lang unaufgeklärt

    und wer's auf Englisch lesen will:

    Who killed Oetzi the Iceman? Italy reopens coldest of cases - BBC News

    Laut den Untersuchungen hat Ötzi wohl ein bis zwei Tage vor seinem Tod eine Verletzung an der Hand erlitten, die als typische Abwehrverletzung identifiziert wurde. Vermutlich konnte er seinem Widersacher entkommen, bis ihn dieser später mit einem Pfeilschuß getötet hat. Ein Raub scheidet wohl aus, weil Ötzi nicht beraubt wurde. Als Motive vermutet der Profiler daher Haß, Eifersucht oder Rache.

    Aber den genauen Tathergang, Motiv und auch den Mörder wird man wohl nicht mehr ermitteln:motz::

    aus dem o. g. Link zur BBC
     
  3. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    News

    Ötzis handliche Axt ist interessant für einige Untersuchungen.

    Der Holzstiel diente inzwischen für eine zuverlässige RC-Datierung.

    Nun wurde das Kupfer bzgl. seiner Herkunft näher bestimmt. Es soll aus Mittelitalien vom dortigen Kupferabbau stammen, und von dort an die Alpen gelangt sein, wie ein neuer Aufsatz aus der PLOS One berichtet:
    Long-distance connections in the Copper Age: New evidence from the Alpine Iceman?s copper axe
    (open access)

    Abstract:
    25 years after the discovery in the Ötztal Italian Alps, the 5,300-year-old mummy keeps providing key information on human biological and medical conditions, aspects of everyday life and societal organization in the Copper Age. The hand axe found with the body of the Alpine Iceman is one of the rare copper objects that is firmly dated to the early Copper Age because of the radiocarbon dating of the axe wooden shaft. Here we report the measurement of the lead isotope ratios of the copper blade. The results unambiguously indicate that the source of the metal is the ore-rich area of Southern Tuscany, despite ample evidence that Alpine copper ore sources were known and exploited at the time. The experimental results are discussed within the framework of all the available coeval archaeometallurgical data in Central-Southern Europe: they show that the Alps were a neat cultural barrier separating distinct metal circuits. The direct evidence of raw metal or object movement between Central Italy and the Alps is surprising and provides a new perspective on long-distance relocation of goods and relationships between the early Copper Age cultures in the area. The result is in line with the recent investigations re-evaluating the timing and extent of copper production in Central Italy in the 4th millennium BC.


    Edit: Publikation folgt den Vorab-Meldungen:
    http://www.geschichtsforum.de/773474-post16.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2017
  4. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Apvar und Carolus gefällt das.
  5. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

    wer es lieber auf Deutsch lesen will, findet eine Zusammenfassung im folgenden Artikel:

    Ötzi: Moose verraten letzte Route - SPIEGEL ONLINE
     
    Apvar und silesia gefällt das.
  6. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Carolus und schwedenmann gefällt das.

Diese Seite empfehlen