Alte Fernsehserien

Dieses Thema im Forum "Dokumentarfilme/Spielfilme" wurde erstellt von collo, 8. Mai 2005.

  1. Leona

    Leona Mitglied

    Ich habe eben noch mal alles durchgelesen - "Die Zwei" fehlt! Mit Tony Curtis und Roger Moore. Die Dialoge der Zwei waren so herrlich.
    "Drei Engel für Charly" ist auch noch nicht genannt worden, die ursprüngliche Serie natürlich, mit Kate Jackson, Farah Fawcett und Jaclyn Smith.
     
  2. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Und die gab es wohl in der witzigen Fassung nur in der deutschen Synchronisation.

    Ich war damals ganz neidisch, weil ein Klassenkamerad auf der Grundschule die Serie immer schauen durfte (ab 21 Uhr) und am nächsten Morgen die Sprüche hatte.:motz:
     
  3. Josephine

    Josephine Neues Mitglied

    Diese Sendung kam aber immer erst abends, so um 21.00 Uhr, wenn ich mich richtig erinnere, die durfte ich deswegen nur ab und zu sehen, leider.

    Gruß...
     
  4. Hurvinek

    Hurvinek Gast

    "Boomer der Streuner"
     
  5. Leona

    Leona Mitglied

    Wer erinnert sich noch an die Mutter (oder den Vater) aller Serien: Dr. Richard Kimble - auf der Flucht.
     
  6. Repo

    Repo Neues Mitglied


    Yeah!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Die Straßen waren leer.
    Wie bei Durbridge.
    Oder der Fussball-WM
     
  7. Leona

    Leona Mitglied

    Ach ja Francis Durbridge "Das Halstuch" - ein Straßenfeger!
     
  8. balticbirdy

    balticbirdy Ehemaliges Mitglied

    Kennt ihr noch "Percy Stuart"? Im DDR-Fernsehen gab es auch Serien. Unsäglich: "4 Panzersoldaten und ein Hund" (polnisch).
    Von der DEFA: "Aber Vati" oder "Zur See".
     
  9. Treibsand

    Treibsand Neues Mitglied

    Glorreiches Schwarz - Weiss - Fernsehen :)

    Ich erinnere mich an einen Strassenfeger :

    " Die Gentlemen bitten zur Kasse " - 3 oder 4 Teile - ich meine der erste
    deutsche Fernsehmehrteiler ! ( Serien gabs schon zB. " Stahlnetz" )
     
  10. Treibsand

    Treibsand Neues Mitglied

    Noch ein paar Anmerkungen zum DDR - Kinderfernsehen:

    Ich erinnere mich an die "Märchenstunde " mit Meister Nadelöhr und später
    dann mit Pittiplatsch und Schnatterinchen.
    Und es wurde auch jedesmal ein Märchen gesendet.
    Oder "Professor Flimmrich" - auch viele Märchen.

    Irgendwie meine ich , das dies kindgemässer ist , als das , was heute in
    der Glotze an Hollywood-Trick so abgespult wird , KiKa mal ausgenommen.
    Was meinen denn die Pädagogen dazu ?
    Ich weiss auch , das es eine Analyse von " Rotkäppchen " als Kriminalfall gibt,
    Kinder jedoch nehmen einfach die spannende Geschichte auf.

    Und Serien gabs auch - vor 1970 lief der "Kapitän vom Tenkesberg " - so
    ein Mantel und Degen/ Musketier - Verschnitt aus Ungarn. Oder auch
    "Daniel Boone " in den 70ern.
     
  11. Ostrogotha

    Ostrogotha Aktives Mitglied

    Ja, den kenne ich auch noch.
    Und "Miss Marple" hat bestimmt auch schon fast jeder gesehen. Wird ja oft sogar noch wiederholt. Ich meine die Originalfilme mit Magret Rutherford. Irgendwann gab es noch eine "nachgestrickte" Serie, hab ich aber so gut wie nicht gesehen.
     
  12. balticbirdy

    balticbirdy Ehemaliges Mitglied

    Du tust Hollywood bitter Unrecht, das wenigste von diesem Müll kommt direkt von dort. Ich nenne das immer "Stillsitz-TV". Besonders auffällig auf fast allen Kanälen am Wochenende sehr früh. So läuft es dann in vielen Haushalten ab: Filius (ca. 2-3) wird in den Sessel gesetzt, Glotze an, und Mami und Papi haben noch ein wenig Zeit für sich.:inlove:
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2008
  13. Hurvinek

    Hurvinek Gast

    "Aus dem Tagebuch eines Minderjährigen"
    "Blaulicht" Vorgänger von Polizeiruf 110
    und so weiter und so fort
     
  14. Josephine

    Josephine Neues Mitglied

    Oh ja, der war klasse, vorallem der Horst Tappert, der sah damals schon so alt aus wie später als Derrick................
     
  15. Vercingetorix01

    Vercingetorix01 Gesperrt

    Der Mann, der alles kann? Ja, dunkel. :)
     
  16. Leona

    Leona Mitglied

    "Aber Vati", das war eine nette Serie, mit den Zwillingen Kalle und Kulle. Oder "Gemeindeschwester Agnes" mit der unvergleichlichen Agnes Kraus ...
     
  17. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Das hieß eigentlich "Kapitän Tenkes" und spielte in Ungarn während des großen Kuruzzenaufstandes (1703-1711). Den dazu gehörigen Roman von Ferenc Örsi hatte ich mal gelesen. Es wurde praktisch jedes Kapitel, das zumeist eine in sich abgeschlossene Handlung beinhaltete als einzelne Folge behandelt.
    Die Serie war ja von 1965 (ungar. Produktion). Amüsanterweise durften dann später auch die Abrafaxe aus dem bekannten Comic "Mosaik" in der Gegend rumstromern(in den späten 1970ern).
     
  18. beetle

    beetle Aktives Mitglied

    kommt das nicht nachwievor zur Weihnachtszeit?
    Ich als San Francisco-Fan war immer begeistert von "die Straßen von San Francisco" und konnte mich immer über die Knubbelnase von dem einen Schauspieler amüsieren :red:
     
  19. beetle

    beetle Aktives Mitglied

  20. Leona

    Leona Mitglied

    Kurz nach der Wende gab es als gewissermaßen Neuauflage von "Ein Herz und eine Seele" (Ekel-Alfred) die Serie "Motzki" von Wolfgang Menge mit Jutta Hoffmann und Jürgen Holtz. War aber nicht halb so gut wie das Original.
     

Diese Seite empfehlen